Meine Filiale

Antigone

Klassiker der Weltliteratur

Sophokles

(7)
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 5,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Antigone ist eine Tragödie des antiken griechischen Dichters Sophokles. Kreon, König von Theben, verbietet die Bestattung Polyneikes, da dieser gegen die Stadt Krieg geführt hat. Antigone, Polyneikes' Schwester, übertritt das Verbot; zur Strafe lässt Kreon sie lebendig einmauern. Dies löst eine Kette von Suiziden aus: Antigone bringt sich um, darauf tötet sich auch ihr Verlobter Haimon, Kreons Sohn, und schließlich nimmt sich Eurydike das Leben, Kreons Ehefrau und Haimons Mutter.
Sophokles (497/496 v. Chr. + 406/405 v. Chr.) war ein Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 46 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 9 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9788026855538
Verlag E-artnow
Dateigröße 1016 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
2
3
0
0

Bewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 08.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gerne wieder! Unser Kind hat sich gefreut, da es dieses Buch für die Schule braucht.

Schwierige Übersetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.05.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte an sich ist gut strukturiert, allerdings ist die Übersetzung im Vergleich zu der normalen Reclam Ausgabe sehr schwer und daher liest sich das Buch nur sehr langsam.

Schicksalsschläge
von Twins am 06.10.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Reclamheftchen musste ich, wie viele andere Gymnasiasten auch, als Lektüre in der 11ten Klasse lesen. Mir machen allgemein diese Heftchen überhaupt keinen Spaß, deswegen habe ich das Buch ohne Ansporn angefangen zu lesen. Die Sprache zu verstehen viel mir persönlich ziemlich schwer. Doch da ich den Lektüreschlüssel vorher... Dieses Reclamheftchen musste ich, wie viele andere Gymnasiasten auch, als Lektüre in der 11ten Klasse lesen. Mir machen allgemein diese Heftchen überhaupt keinen Spaß, deswegen habe ich das Buch ohne Ansporn angefangen zu lesen. Die Sprache zu verstehen viel mir persönlich ziemlich schwer. Doch da ich den Lektüreschlüssel vorher auch gelesen habe, viel mir das Lesen um einiges leichter! Die Handlung und die Vorgeschichte, die man sich lieber erstmal durchlesen sollte, waren sehr interessant. So konnte ich über die schwere Sprache hinwegschauen und sagen, dass das Buch eigentlich gar nicht so schlimm ist, wie ich dachte! Es ist wirklich eins der besten Reclam-Hefte, das ich je gelesen habe. Drei Sterne vergebe ich. Ein Minus wegen der Sprache und das andere, weil das Nachwort lieber als Vorwort gelesen werden sollte, da es die Vorgeschichte beschreibt.

  • Artikelbild-0