Smartphones als digitale Nahkörpertechnologien

Zur Kybernetisierung des Alltags

Digitale Gesellschaft Band 21

Timo Kaerlein

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
35,99
35,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 34,99

Accordion öffnen
  • Smartphones als digitale Nahkörpertechnologien

    Transcript

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 34,99

    Transcript

eBook (PDF)

€ 35,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Menschen, die auf Displays starren. - Das Smartphone ist binnen kürzester Zeit zu einem unentbehrlichen Medium des Selbst- und Weltbezugs für viele Menschen geworden. Alltägliche Szenen des nicht-bewussten, weitgehend habitualisierten Gebrauchs künden hiervon.
Timo Kaerlein unternimmt die Beschreibung, Historisierung und Kritik dieses Komplexes nahkörperlicher Computernutzung, der seit ca. Mitte der 2000er Jahre mit der ubiquitären Verbreitung des Smartphones aufkam. Die medienanthropologische Perspektive beleuchtet neue Aspekte des vermeintlich vertrauten Objekts - darunter etwa die häufig der Sichtbarkeit entzogenen Kontrollinfrastrukturen dieser personalisierten Überwachungstechnologie.


Timo Kaerlein (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Koordinator im Graduiertenkolleg »Locating Media« der Universität Siegen. Er war zuvor Kollegiat im Graduiertenkolleg »Automatismen« und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn. Seine Forschungsschwerpunkte sind digitale Nahkörpertechnologien, Theorie, Ästhetik und Kritik von Interfaces, Medienkulturen der Obsoleszenz sowie Social Robotics.

Timo Kaerlein (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Koordinator am Graduiertenkolleg »Locating Media« der Universität Siegen. Von 2011 bis 2014 war er Kollegiat im Graduiertenkolleg »Automatismen« an der Universität Paderborn. Seine Forschungsschwerpunkte sind digitale Nahkörpertechnologien, Theorie, Ästhetik und Kritik von Interfaces, Medienkulturen der Obsoleszenz und Social Robotics.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Verlag Transcript Verlag
Seitenzahl 362 (Printausgabe)
Dateigröße 3127 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783839442722

Weitere Bände von Digitale Gesellschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0