Warenkorb

>>Jedes Türchen ein Schnäppchen - Entdecken Sie täglich ein neues eBook-Angebot**

Tod in der Kaisergruft

Ein Wien-Krimi - Die Sarah-Pauli-Reihe 8

Sarah Pauli Band 8

Weitere Formate

Klappenbroschur
Eine schockierende Nachricht erschüttert das idyllische, sommerliche Wien: Ein Unbekannter hat in der weltberühmten Kaisergruft mehrere Geiseln genommen. Sarah Pauli, Journalistin beim Wiener Boten, befürchtet Schlimmes, als sie vor Ort berichtet. Und ihr Gefühl trügt sie nicht. Der Täter erschießt ohne erkennbaren Grund zwei Menschen, dann sich selbst. Sarah findet heraus, dass eine der Toten eine prominente Wiener Modezarin war. War die Tat etwa ein gezielter Mordanschlag auf die Frau? Und was hat es mit dem rätselhaften Totenkopf auf sich, der auf einem der Särge in der Gruft gefunden wird?
Rezension
»Spannend, rätselhaft und voller Wiener Charme – Beate Maxian schreibt Krimis vom Feinsten.«
Portrait
Beate Maxian lebt mit ihrer Familie in Oberösterreich und Wien und arbeitet neben dem Schreiben als Journalistin und Dozentin. Ihre Wien-Krimis um die Journalistin Sarah Pauli sind Bestseller in Österreich. Beate Maxian ist Initiatorin und Organisatorin des ersten österreichischen Krimifestivals.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641183622
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2121 KB
Verkaufsrang 1005
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Sarah Pauli mehr

  • Band 2

    30701844
    Die Tote vom Naschmarkt
    von Beate Maxian
    (7)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    34797861
    Tod hinter dem Stephansdom
    von Beate Maxian
    (7)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    38238292
    Der Tote vom Zentralfriedhof
    von Beate Maxian
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    41198682
    Tod in der Hofburg
    von Beate Maxian
    eBook
    8,99
  • Band 6

    44401852
    Mord in Schönbrunn
    von Beate Maxian
    (6)
    eBook
    8,99
  • Band 7

    48778855
    Die Prater-Morde
    von Beate Maxian
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 8

    87484474
    Tod in der Kaisergruft
    von Beate Maxian
    (5)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Sarah Pauli berichtet wieder für den Wiener Boten

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Aufregung in der Wiener Innenstadt. Ein Mann hat in der Kaisergruft mehrere Geiseln genommen. Der Geiselnehmer erschießt zwei Menschen, dann sich selbst. Warum? Was hat seine Familie damit zu tun? Sarah Pauli, Journalistin mit einer unbezwingbaren Neugier, kann es wieder nicht lassen. Echter Lesegenuss für alle, die es nicht ganz so aufregend mögen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Tolle Lektüre mit Sarah Pauli ;-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 15.10.2019

Jeder Krimi von Beate Maxian hat in mir das Verlangen nach MEHR ausgelöst, wie auch der Tod in der Kaisergruft. Als gebürtige Wienerin mag ich besonders die historischen Hintergründe und die Schauplätze! Ich bin schon im „Hotel Sacher“ und hoffe auf noch mehr Sarah Pauli !

Und wieder Krimi in Wien - Tod in der Kaisergruft
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 23.06.2019

Beate Maxian hat Wien in ihr Herz geschlossen und läßt den/die Leser/in mit einer spannenden Handlung, gut gezeichneten Haupt- und Nebenpersonen und viel Lokalcholorit nicht aus dem Spannungsbogen. Bitte weiter so!

Der achte Fall für Sarah Pauli
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Sarah Pauli ist Journalistin beim Wiener Boten. Als in der Kaisergruft ein Geiselnehmer zwei Geiseln und dann sich selbst erschießt, ist Sarahs Spürsinn geweckt. Sie möchte mehr über die Hintergründe herausfinden. Sie nimmt Kontakt auf zu den Familien des Täters sowie der Opfer bzw. recherchiert deren Hintergründe. Dabei steht s... Sarah Pauli ist Journalistin beim Wiener Boten. Als in der Kaisergruft ein Geiselnehmer zwei Geiseln und dann sich selbst erschießt, ist Sarahs Spürsinn geweckt. Sie möchte mehr über die Hintergründe herausfinden. Sie nimmt Kontakt auf zu den Familien des Täters sowie der Opfer bzw. recherchiert deren Hintergründe. Dabei steht sie eng in Kontakt mit einem der polizeilichen Ermittler, mit dem sie sich im Laufe der Zeit angefreundet hat. Mein Leseeindruck: Dieses Buch ist bereits der achte Band einer Wiener Krimi-Reihe. Zwar kann man das Buch problemlos als Einzelband lesen, allerdings ist es sicherlich schöner, wenn man aus den vorherigen Bänden bereits einige der Charaktere kennengelernt hat und die Entwicklung mitverfolgen kann. Sarah Pauli ist als Journalistin sicherlich keine "normale" Ermittlerin in dieser Krimireihe, was sie für mich schon deswegen zu etwas Besonderem macht. In "Tod in der Kaisergruft" haben wir drei verschiedene Handlungsstränge. Einmal lesen wir natürlich über Sarah und ihre Recherchearbeiten zur Geiselnahme bzw. zu den Hintergründen der Tat. Dann sind wir bei der Familie eines der Opfer und bei der Familie des Täters. So erfahren wir Leser Stück für Stück mehr über die verschiedenen Figuren, deren Hintergründe und natürlich über den Tathergang. Ich mag die doch eher etwas ruhigere Art dieses Krimis. Spannung ist auf jeden Fall trotzdem vorhanden, aber die Handlung ist etwas gemächlicher als vielleicht in anderen Kriminalromanen. Ich mag aber diese Atmosphäre sehr, und auch das Setting - Wien - ist für mich positiv hervorzuheben. Beate Maxian schreibt sehr flüssig, die Handlung ist durchdacht und nachvollziehbar und die Figuren wirken authentisch. Ich hoffe, es wird noch viele weitere Fälle für die Protagonistin Sarah Pauli geben!