Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Das Buch der Spiegel

Kriminalroman

Weitere Formate

Klappenbroschur
gebundene Ausgabe

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des todkranken Autors Richard Flynn erhält, ist er fasziniert, denn darin geht es um die 25 Jahre zurückliegende Ermordung eines bekannten Princeton-Professors. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass Flynn entweder den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch das Manuskript endet abrupt – und Flynn ist zwischenzeitlich verstorben. Wild entschlossen, das Ende der Geschichte zu erfahren, verbeißt sich Katz in den Fall. Dabei scheint er sich jedoch immer weiter von der Lösung zu entfernen. Denn im Spiegel der Erinnerung sieht er mehr als nur eine Wahrheit ...

Rezension
"Das ist Unterhaltungsliteratur auf hohem Niveau, im Thriller-Genre ein herausragendes Buch." Denis Scheck
Portrait
Chirovici, E.O.
Eugene Chirovici stammt aus einer rumänisch-ungarisch-deutschen Familie aus Transsilvanien und wohnt heute mit seiner Frau in Brüssel. In Rumänien hat er sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht. Sein erster Roman in englischer Sprache, »Das Buch der Spiegel«, das unter dem Namen E.O. Chirovici erschienen ist, hat für eine internationale Sensation gesorgt und wurde in über 40 Länder verkauft.

Morawetz, Silvia
Silvia Morawetz, geb. 1954 in Gera, studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik und ist die Übersetzerin von u.a. Janice Galloway, James Kelman, Hilary Mantel, Joyce Carol Oates und Anne Sexton. Sie erhielt Stipendien des Deutschen Übersetzerfonds, des Landes Baden-Württemberg und des Landes Niedersachsen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 18.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48755-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 19/13,2/3 cm
Gewicht 335 g
Originaltitel The Book of Mirrors
Übersetzer Werner Schmitz, Silvia Morawetz
Verkaufsrang 63944
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Spiegellabyrinth

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein Verleger bekommt das erste Kapitel eines Buches, er ist fasziniert, er will den Rest, doch der Autor ist verstorben. Er forscht nach, je mehr er der Sachen näher kommt, je weioter entfernt er sich. Super, Genial. Bitte Lesen!!

Verworren, faszinierend und spannend!

Cornelia Gruber, Thalia-Buchhandlung Pasching

Eine Geschichte, wiedergespiegelt in den Erinnerungen mehrerer Personen. Alle erzählen sie ein bisschen anders, doch Wahrheit und Lüge liegen nahe beieinander! Immer wenn man glaubt die Geschichte zu verstehen, kommt es doch wieder ganz anders als man denkt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
5
1
0
1

Das Buch der Spiegel
von Timo Funken am 16.06.2019

Ein spannender, mysteriöser Roman, der einen nicht mehr loslässt. Ich war von Anfang bis Ende des Buches gefesselt. Liebe Grüße Timo Funken

Verwirrspiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiblfing am 02.09.2018

E. O. Chirovici – Das Buch der Spiegel Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen klassischen Kriminalroman um zwei verschwundene Manuskripte eines aus Transsilvanien stammenden Autors. Eines dieser Manuskripte handelt von der 25 Jahre zurückliegenden Ermordung eines bekannten Professors, allerdings liegt nur ein Teil davon vo... E. O. Chirovici – Das Buch der Spiegel Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen klassischen Kriminalroman um zwei verschwundene Manuskripte eines aus Transsilvanien stammenden Autors. Eines dieser Manuskripte handelt von der 25 Jahre zurückliegenden Ermordung eines bekannten Professors, allerdings liegt nur ein Teil davon vor und der Autor stirbt kurz darauf. Die Suche nach der Wahrheit beginnt. Der Autor spielt mit der Macht und Beeinflussbarkeit von Erinnerungen. Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Was ist Lüge, was ist (verfälschte, manipulierte) Wahrheit? Welche Version ist die richtige? Der Roman steckt voller unerwarteter Wendungen, kaum etwas ist so, wie es am Anfang scheint. Dazu muss ich sagen, dass dieses beabsichtigte Spiel mit Erinnerungen für mich oft nicht so klar erkennbar war und ich teils das Gefühl hatte einen banalen Kriminalroman mit einfacher Tätersuche zu lesen. Für mein Gefühl dauert es recht lange, bis Spannung aufgebaut wird. Über hundert Seiten werden anfangs dem geheimnisvollen Manuskript eingeräumt, welches in der Mordnacht abrupt endet. Das Verwirrspiel beginnt erst danach. Für mich gab es hier doch ein paar Längen. So kann ich, auch wenn mir das Buch sprachlich gut gefallen hat, hier nur eine eingeschränkte Leseempfehlung abgeben. „Ich glaube, für die meisten bedeutet Erwachsenwerden leider nur, es zu schaffen, ihre Träume in eine Schachtel zu packen und sie im East River zu versenken.“ Seite 10

Anspruchslos
von V. N. aus Wien am 21.08.2018

Der Titel des Buches klingt super, die Beschreibung auf dem Umschlag genauso. Es ist leider sehr einfach und anspruchslos geschrieben. Die Handlungen sind einfallslos und die Charaktere lieblos dargestellt. Sehr einfache Sätze. Ist sicherlich ein Buch für junge Leute, aber nichts für Personen die gerne lesen.