Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Geschichte des Wassers

Roman

(153)
Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.

Portrait
Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641225063
Verlag btb
Dateigröße 851 KB
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 4.025
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wien

Maja Lunde erzählt in ihrem so eigenen mühelos fließendem Stil eine spannende, kluge Geschichte, die berührt und von Anfang bis Ende durch und durch menschlich bleibt. Maja Lunde erzählt in ihrem so eigenen mühelos fließendem Stil eine spannende, kluge Geschichte, die berührt und von Anfang bis Ende durch und durch menschlich bleibt.

„Im Hier und Jetzt und in der Zukunft “

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Erzählt wird im Jetzt, von einer 73jährigen AktivistIn, die gegen den Abbau! der Gletscher kämpft.
Und in der Zukunft von einem Vater und seiner Tochter - die Wasserknappheit treibt die Menschen in Lager zusammen. Die Insekten sind schon lange weg.. Es ist Jahre her, dass man in eine saftige Birne beißen konnte..
Die Feuer nehmen zu, Nahrung wird immer knapper..

Bitte lesen!
Faszinierendes Buch, toll geschrieben.. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen.
Erzählt wird im Jetzt, von einer 73jährigen AktivistIn, die gegen den Abbau! der Gletscher kämpft.
Und in der Zukunft von einem Vater und seiner Tochter - die Wasserknappheit treibt die Menschen in Lager zusammen. Die Insekten sind schon lange weg.. Es ist Jahre her, dass man in eine saftige Birne beißen konnte..
Die Feuer nehmen zu, Nahrung wird immer knapper..

Bitte lesen!
Faszinierendes Buch, toll geschrieben.. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen.

„Informativer und wachrüttelnder Roman über eine mögliche Zukunft ohne Wasser.“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Norwegen 2017: Eine Umweltaktivistin ist mit einem Segelboot mit besonderer Fracht nach Frankreich unterwegs.
Frankreich 2041:
Menschen sind auf der Flucht in wasserreiche Länder im Norden. Dabei stoßen David und seine Tochter auf ein altes verkommenes Segelboot.
Ein informativer und wachrüttelnder Roman über eine mögliche Zukunft ohne Wasser.
Norwegen 2017: Eine Umweltaktivistin ist mit einem Segelboot mit besonderer Fracht nach Frankreich unterwegs.
Frankreich 2041:
Menschen sind auf der Flucht in wasserreiche Länder im Norden. Dabei stoßen David und seine Tochter auf ein altes verkommenes Segelboot.
Ein informativer und wachrüttelnder Roman über eine mögliche Zukunft ohne Wasser.

„Erschütterndes Szenario “

Schallmeiner Marianne, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein Hochaktuelles Buch, sollten alle Lesen denen unsere Umwelt am Herzen liegt!
Was uns nach den mittlerweile schon an der Tagesordnung stehenden Wetterkapriolen und dem Klima Wandel noch bevorstehen könnte hält uns Maja Lunde mit Ihrem Teil 2. des Umweltquartetts anschaulich vor Augen!
Ein Hochaktuelles Buch, sollten alle Lesen denen unsere Umwelt am Herzen liegt!
Was uns nach den mittlerweile schon an der Tagesordnung stehenden Wetterkapriolen und dem Klima Wandel noch bevorstehen könnte hält uns Maja Lunde mit Ihrem Teil 2. des Umweltquartetts anschaulich vor Augen!

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Auch dieser Umweltroman von Maja Lunde hat mich von Beginn an fasziniert! Wie gehen wir mit unseren Wasserreserven um? Was passiert wenn es kein Wasser mehr gibt? Emotional! Top! Auch dieser Umweltroman von Maja Lunde hat mich von Beginn an fasziniert! Wie gehen wir mit unseren Wasserreserven um? Was passiert wenn es kein Wasser mehr gibt? Emotional! Top!

„Sehr realistisch“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Seit ich mit dem Buch fertig bin. Denke ich jedes mal an das Buch, wenn ich die Dusche etc. verwende. Denn das Buch spielt zwar in der Zukunft. Aber wenn wir so weiter machen, dann wird die Geschichte des WASSERS vielleicht war und das wollen wir alle nicht. Einfach toll dieses Buch unbedingt Lesen !!! Seit ich mit dem Buch fertig bin. Denke ich jedes mal an das Buch, wenn ich die Dusche etc. verwende. Denn das Buch spielt zwar in der Zukunft. Aber wenn wir so weiter machen, dann wird die Geschichte des WASSERS vielleicht war und das wollen wir alle nicht. Einfach toll dieses Buch unbedingt Lesen !!!

„Ohne Wasser kein Leben“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Die Geschichte des Wassers ist das 2. Umweltbuch der norwegischen Autorin. Und es sollen noch zwei folgen. Wie schon im 1. Buch "Die Geschichte der Bienen" geht die Autorin auf die Dringlichkeit ein wie wichtig es ist wie wir mit den Ressourcen unserer Erde umgehen.
Das Buch ist wieder in mehreren Handlungssträngen und Zeitepochen erzählt. Zum einen ist da die zornige Umweltaktivistin Signe, die sich im Jahr 2017 mit ihrem Segelboot von Norwegen nach Südfrankreich aufmacht, um dort mit ihrer einstigen Jugendliebe, den sie für das Verschwinden der Gletscher mitverantwortlich macht, abzurechnen. Zum anderen gehören der junge Vater David und seine kleine Tochter Lou, die im Jahr 2041 auf der Flucht vor der Dürre in ein Camp ziehen. Als sie auf einem Spaziergang auf ein altes Segelboot stoßen, bekommen sie wieder neuen Lebenswillen. Sie träumen und hoffen wieder auf Regen um mit dem Boot in den Norden zu den Wasserländern zu segeln.
Wunderbar geschrieben, tolle Charaktere. Ein Buch das man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
Noch nie hat ein Glas Wasser so gut geschmeckt, wie während des Lesens dieses Buches.
Die Geschichte des Wassers ist das 2. Umweltbuch der norwegischen Autorin. Und es sollen noch zwei folgen. Wie schon im 1. Buch "Die Geschichte der Bienen" geht die Autorin auf die Dringlichkeit ein wie wichtig es ist wie wir mit den Ressourcen unserer Erde umgehen.
Das Buch ist wieder in mehreren Handlungssträngen und Zeitepochen erzählt. Zum einen ist da die zornige Umweltaktivistin Signe, die sich im Jahr 2017 mit ihrem Segelboot von Norwegen nach Südfrankreich aufmacht, um dort mit ihrer einstigen Jugendliebe, den sie für das Verschwinden der Gletscher mitverantwortlich macht, abzurechnen. Zum anderen gehören der junge Vater David und seine kleine Tochter Lou, die im Jahr 2041 auf der Flucht vor der Dürre in ein Camp ziehen. Als sie auf einem Spaziergang auf ein altes Segelboot stoßen, bekommen sie wieder neuen Lebenswillen. Sie träumen und hoffen wieder auf Regen um mit dem Boot in den Norden zu den Wasserländern zu segeln.
Wunderbar geschrieben, tolle Charaktere. Ein Buch das man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
Noch nie hat ein Glas Wasser so gut geschmeckt, wie während des Lesens dieses Buches.

„Aktueller Roman“

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center


Die Geschichte ist in zwei Teile unterteilt, die eine ist die mit Signe die jetzt in 2017 spielt. Sie reist in ihre alte Heimat um den Abbau des Gletschereises zu verhindern. Auf Signes Reise dürfen wir auch noch in ihre Vergangenheit reisen und noch einmal mit ihr alte Erinnerungen auffrischen, als sie mit dem Segelboot auf dem Meer unterwegs ist.Der zweite Teil ist die Geschichte von David und seiner Tochter Lou, die in der Zukunft liegt. Ich war gespannt zu lesen, wie die Welt 2041 ohne Wasser sein wird.


Die Geschichte ist in zwei Teile unterteilt, die eine ist die mit Signe die jetzt in 2017 spielt. Sie reist in ihre alte Heimat um den Abbau des Gletschereises zu verhindern. Auf Signes Reise dürfen wir auch noch in ihre Vergangenheit reisen und noch einmal mit ihr alte Erinnerungen auffrischen, als sie mit dem Segelboot auf dem Meer unterwegs ist.Der zweite Teil ist die Geschichte von David und seiner Tochter Lou, die in der Zukunft liegt. Ich war gespannt zu lesen, wie die Welt 2041 ohne Wasser sein wird.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
153 Bewertungen
Übersicht
74
53
19
6
1

Wieder eine Mahnung, wieder nah an der Realität, wieder toll geschrieben
von Uwe Kirstein aus Eisenach am 22.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch im zweiten Teil ihres Klima-Zyklus beweist Maja Lunde wieder, das sie ihren Lesern eine eindringliche Botschaft in Romanform aufrüttelnd, aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, vermitteln kann. Und wie eindringlich die Botschaft ist, mit unseren Ressourcen wie Wasser sorgsam umzugehen und Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen, erleben... Auch im zweiten Teil ihres Klima-Zyklus beweist Maja Lunde wieder, das sie ihren Lesern eine eindringliche Botschaft in Romanform aufrüttelnd, aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, vermitteln kann. Und wie eindringlich die Botschaft ist, mit unseren Ressourcen wie Wasser sorgsam umzugehen und Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen, erleben wir ja gerade im Trockenjahr 2018. Wieder ist es eine sehr bedrückende Geschichte und wir ahnen, wie nah an der Realität sie ist. Das Maja Lunde eine vorzügliche Erzählerin ist, macht es erträglicher. Ich bin gespannt auf ihre nächsten beiden Romane zum Thema Klima, obwohl es besser wäre, sie müsste sie nicht schreiben.

Schwieriges Thema, gut erzählt
von Mikula65 am 15.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Autorin schafft es, ein bedrückendes Thema mit einer spannenden Erzählung zu verbinden. Das liegt zu einem großen Teil an der starken Protagonistin. Sehr zu empfehlen.

Klimaschutz ergreifend verpackt!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2018

Mit dem zweiten Teil des "Klima-Quartetts" hat Maja Lunde mich ebenso begeistert wie mit ihrer "Geschichte der Bienen"- In zwei Erzählsträngen verbindet sie das Schicksal der Umweltaktivistin Signe, mit dem des jungen Vaters David und seiner Tochter Lou. Das wichtige Thema Umweltschutz wurde von Lunde bis zum Schluss spannend... Mit dem zweiten Teil des "Klima-Quartetts" hat Maja Lunde mich ebenso begeistert wie mit ihrer "Geschichte der Bienen"- In zwei Erzählsträngen verbindet sie das Schicksal der Umweltaktivistin Signe, mit dem des jungen Vaters David und seiner Tochter Lou. Das wichtige Thema Umweltschutz wurde von Lunde bis zum Schluss spannend und elegant verpackt.