Warenkorb
 

>> Täglich wechselnder Rabatt - Jetzt Spielwaren, Filme & mehr für den Urlaub sichern**

Traumwelten

Ein Leben

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Ein einzigartiger Einblick in das persönliche und kreative Leben des visionären Künstlers David Lynch, erzählt von ihm selbst und seinen engsten Kollegen, Freunden und Verwandten.

In einer faszinierenden Mischung aus Biografie und Memoire schreibt David Lynch erstmals über seine vielen Kämpfe und auch Niederlagen; wie kompliziert es oft war, seine zahlreichen unorthodoxen Projekte zu verwirklichen. Lynch kommentiert ungefiltert und auf sehr offene Art und Weise die biografischen Ausführungen seiner Co-Autorin Kristine McKenna, die für das Buch über hundert Interviews mit erstaunlich gesprächigen Ex-Frauen, Familienmitgliedern, Schauspielern, Agenten, Musikern und sonstigen Kollegen geführt hat.

Traumwelten ist ein besonderes Buch, das dem Leser eine tiefe Einsicht in das Leben und die Gedankenwelt eines der schillerndsten und originellsten Künstlers unserer Zeit gewährt.

Portrait
David Keith Lynch wurde am 20. Januar 1946 in Missoula, Montana, geboren. Er ist ein US-amerikanischer Künstler, der zugleich als Filmregisseur, Filmproduzent, Drehbuchautor, Schauspieler, Maler, Autor, Komponist und Designer arbeitet. Heute lebt er in Los Angeles.

Kristine McKenna ist eine vielfach publizierte Kritikerin und Journalistin, die von 1977 bis 1998 für die Los Angeles Times schrieb und seit 1979 eine enge Freundin von David Lynch ist und ihn auch regelmäßig interviewte. Ihre Artikel erschienen in Artforum, The New York Times, ARTnews, Vanity Fair, The Washington Post und dem Rolling Stone. Sie hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 768
Erscheinungsdatum 25.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27084-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 21,8/14,6/5,3 cm
Gewicht 906 g
Originaltitel Life and Work
Abbildungen 40 schwarz-weiße Abbildungen
Übersetzer Robert Brack, Daniel Müller, Wulf Dorn, Stephan Glietsch
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
25,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Mensch der Dualität

Anja Gernandt, Thalia-Buchhandlung Wien

Obwohl mich die Dicke von David Lynchs Biografie "Traumwelten" zunächst etwas abgeschreckt hat, muss ich sagen, dass ich wirklich froh bin, dieses Buch gelesen zu haben. Es war bis zur letzten Seite wirklich packend und toll geschrieben. David Lynch ist nicht nur Filmemacher, sondern auch ein Künstler auf vielen Gebieten, was mir neu war, aber eigentlich anhand seines filmischen Schaffens absolut Sinn macht. Und darüber hinaus scheint er eine wahnsinnig offene und interessante Person zu sein, die zwei Seiten in sich vereint, das Düstere seiner Kunst und das Spirituelle und Freundliche als Privatperson. Es hat mich wirklich begeistert, wie positiv alle, die im Buch zu Wort kommen über Lynch reden und wie gerne sie mit ihm gearbeitet haben. Auch die doppelte Form von "Traumwelten" war wirklich etwas Besonderes. Zum Einen eine klassisch geschriebene Biografie von Kristine McKenna, einer guten Freundin, und zum Anderen jeweils kommentierende Kapitel aus Lynchs Sicht auf die jeweiligen Ereignisse. Ich kann diese Biografie/Autobiografie nur wärmstens empfehlen. Hier kommen so viele verschiedene Personen zu Wort, das Buch ist voll gepackt mit tollen Fotografien und es ist wirklich fesselnd bis zum Schluß. Ich habe David Lynch durch "Traumwelten" noch einmal völlig neu kennengelernt und bin so froh dieses Buch gelesen zu haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2019
Bewertet: anderes Format

Lynch präsentiert sich als entspannter Fassadenkletterer an den wackeligen Gerüsten amerikanischer Idyllen. Sein Dunkelversum lächelt uns hier mit zahnbewehrtem Schlund entgegen.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2018
Bewertet: anderes Format

Dank Lynchs Memoiren und der Recherchen seiner Co-Autorin entsteht ein sehr persönlicher Einblick in das Leben eines großen Visionärs Viele Fotos ergänzen diese besondere Buch.

ROOM TO DREAM - Die ebenso ungewöhnliche wie spannende Autobiographie des Ausnahme-Regisseurs David Lynch
von j.h. aus Berlin am 27.07.2018

David Lynch (*1946) zählt zweifellos zu den ungewöhnlichsten Filmregisseuren und hat - vergleichbar mit Stanley Kubrick - mit seinem visionären Stilwillen das Filmschaffen der vergangenen 50 Jahre ganz entscheidend geprägt: Vom erst mit Verspätung zum Kultfilm avancierten Debüt ERASERHEAD (1977) über den emotional anrührenden EL... David Lynch (*1946) zählt zweifellos zu den ungewöhnlichsten Filmregisseuren und hat - vergleichbar mit Stanley Kubrick - mit seinem visionären Stilwillen das Filmschaffen der vergangenen 50 Jahre ganz entscheidend geprägt: Vom erst mit Verspätung zum Kultfilm avancierten Debüt ERASERHEAD (1977) über den emotional anrührenden ELEFANTENMENSCH (1980) und das einzigartig albtraumhafte Kleinstadtpanoptikum BLUE VELVET (1986) hin zur Revolutionierung des Genres der TV-Serie mit TWIN PEAKS (1990/91). Nun legt der Ausnahme-Regisseur seine spannende Autobiographie ROOM TO DREAM (Traumwelten) vor, die von den marktüblichen Biographien ebenso weit abweicht wie Lynchs Filme vom Mainstream-Kino. Co-Autorin Kristine McKenna (seit 1979 eng mit Lynch befreundet) befragte zunächst über Hundert Menschen aus dem privaten wie beruflichen Umfeld des Regisseurs über ihre Erinnerungen und strukturierte die umfangreichen Aussagen (teils wörtlich zitiert) um die allgemeinen Hintergründe erweitert in 16 Kapitel. Den zweiten Teil jedes Kapitels bilden jeweils David Lynchs persönliche Erinnerungen, die durch die Recherchen teils erst wieder geweckt wurden. Der Leser hat so die Möglichkeit, einen sehr tiefen Einblick in das Leben und die Gedankenwelt des Regisseurs zu erhalten. Dabei wird auch sichtbar, wie Erinnerungen aus frühester Jugendzeit entscheidende Szenen beispielsweise in BLUE VELVET und TWIN PEAKS prägten. In der zweiten Hälfte der 1990-er Jahre schien Lynch alles erreicht zu haben - und gleichzeitig verschwand das anspruchsvolle Kino seiner Prägung mehr und mehr aus dem nur noch am Blockbuster-Kommerz orientierten Kino. So ist das letzte Viertel des Buches deutlich weniger spannend für Filmkenner. Seit dem desaströs gescheiterten INLAND EMPIRE (2006) hat es keinen Kinofilm von David Lynch mehr gegeben. So geriet das Wiederaufleben von TWIN PEAKS 2017 (damit endet die Autobiographie) zu einer Sensation. Der HEYNE-Verlag veröffentlichte das im Original am 19.6.2018 erschienene Buch in der ENCORE-Reihe nahezu zeitgleich in hervorragender deutscher Übersetzung von Robert Brack, Daniel Müller, Wulf Dorn und Stephan Glietsch. Insbesondere für Kenner des Filmschaffens von David Lynch ist das mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotos aus dem Archiv des Regisseurs illustrierte Buch eine spannende Lektüre.