Warenkorb
 

Biologieunterricht heute

Eine moderne Fachdidaktik

Das Standardwerk für den Biologieunterricht!

Eine grundlegende Einführung in die Didaktik des Biologieunterrichts für alle Schularten.

In der überarbeiteten und aktualisierten Neuausgabe wurden jetzt die bisher behandelten Themen ergänzt und vervollständigt durch

Gentechnik,

Ökologie und Umwelt,

neue Medien sowie

neue Unterrichtsformen.

Beantwortet werden sämtliche Fragen rund um die Planung und Ausgestaltung des Biologieunterrichts. Das Nachschlagewerk hilft Lehramtsstudierenden und Lehrkräften aller Schularten gleichermaßen, schnell wichtige Informationen zu finden.

Das Verhältnis von Theorie und Praxis ist ausgewogen und gut gegliedert dargestellt, so dass von Begriffsdefinitionen bis zu konkreten Beispielen alles wissenswerte abgedeckt wird.

Hier finden Sie in kompakter Form einfach alles, was Sie für einen gelungenen Biologieunterricht und für das Studium der Biologiedidaktik brauchen.

Immer noch ein Bestseller, der keine Fragen offen lässt!
Rezension
( ) Aus diesem gehaltreichen Standardbuch, voll Grundwissen zur Didaktik des Biologieunterrichts, kann man vieles erlesen und erfahren und kommt durchaus auf seine Kosten.

(Praxis der Naturwissenschaften/Biologie in der Schule, Oktober 2006)

Die seit über 30 Jahren bewährte grüne Bibel der Biologielehrer ist in der 11. total neu überarbeiteten Auflage auf dem Markt. Der bisherige Alleinautor Prof. Killermann hat dazu neben seinen zwei Fachkollegen Prof. Hiering und Prof. Starosta noch weiter Autoren ins Boot geholt, die alle jahrelange schulpraktische Erfahrung haben und in der Lehrerausbildung tätig sind.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Bewährtes wurde fortgeführt und aktuelle Themenstellungen der Biologie unter anderem der Gentechnik, Ökologie und Umwelt und konstruktivistische Ansätze des Lehren und Lernens aufgenommen: Berücksichtigungen von Schülervorstellungen, Begriffelernen, Vernetzung von Lerninhalten, Förderung von Grund- und Basiswissen durch Darstellung verschiedener Mappingverfahren. Hinzu kamen schüler- und problemorientierte Unterrichtsformen, fächerverbindende Aspekte und neue Medien.

Neben einer Aktualisierung kam noch eine sehr leserfreundliche Aufarbeitung hinzu. Der aktuelle Forschungsstand der Biologiedidaktik wird im Kleingedruckten sehr übersichtlich und prägnant herausgestellt. Optisch gut abgesetzt sind auch Hinweise auf konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in der praktischen Schularbeit. Durch eine ausgewogene Mischung aus praxisbezogener Theorie und theoretisch fundierter Praxis hilft Biologieunterricht heute nicht nur Studenten der Biologiedidaktik, sondern auch Referendaren in der Ausbildung und fertigen Lehrern, einen modernen Biologieunterricht zu halten.

(Bayerische Schule, Juli/August 2006)

Killermann und seine Ko-Autoren vermitteln theoretisches Grundlagenwissen zur Fachdidaktik Biologie und stellen moderne Sichtweisen von Lehren und Lernen vor, ergänzt um konkrete Beispiele für den Unterricht und um didaktische Hinweise. Mehr noch als die Didaktik von Karl-Heinz Berck ein Standardwerk in durchgängig überarbeiteter und aktualisierter Neuauflage.

(ekz-informationsdienst, Juni 06)

Diese Fachdidaktik hat eine Vorgeschichte: Im Jahr 1974 erschien "Biologieunterricht heute" in erster Auflage. Das Lehrbuch, herausgegeben von Wilhelm Killermann, fand rasch große Zustimmung unter Lehramtsstudierenden, Lehrerinnen und Lehrern. 1995 erschien die 10. Auflage.

Die vorliegende Neubearbeitung wurde vom bisherigen Alleinverfasser Wilhelm Killermann nun gemeinsam mit Peter Hiering und Bernhard Starosta vorgenommen. Die äußere farbliche Gestaltung zeigt schon, es ist der "Killermann" geblieben, aber überarbeitet und aktualisiert. Dieses Buch ist bestens geeignet für Lehramtsstudierende aller Schularten und Schulstufen mit dem Fach Biologie sowie für Lehrerinnen und Lehrer der Biologie im Vorbereitungs- oder im aktiven Schuldienst. Die Studierenden haben damit ein gut durchdachtes "Lernbuch", das sich durch Sachlichkeit, seine kompakte Form und seine didaktische Aufbereitung für das Studium der Biologiedidaktik sehr gut eignet.

Der Inhalt ist durch ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis gekennzeichnet. Die Autoren haben im vorliegenden Buch auch neuere fachdidaktische Entwicklungen dargestellt, etwa neue Erkenntnisse der Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik, offene Unterrichtsformen, fächerverbindende Aspekte oder computergestützte Medien. Es ist die Absicht zu erkennen, die oft noch bestehende Diskrepanz zwischen den Erkenntnissen und Forderungen der Didaktik und Fachdidaktik und der alltäglichen Unterrichtspraxis zu überwinden.

Die Inhalte und Themen kreise des Biologieunterrichts wurden ergänzt und vervollständigt z. B. durch Aspekte oder Ökologie, Umweltbildung, Sucht- und Drogenpräventation, Genetik und Gentechnik, Evolution und Verhaltensbiologie.

Interessant sind auch die im Kleindruck wiedergegebenen speziellen wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere biologiedidaktische Dissertationen, die Interessierten einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand ermöglichen.

Aus diesem gehaltreichen Standardbuch, voll Grundwissen zur Didaktik des Biologieunterrichts, kann man vieles erlesen und erfahren und kommt durchaus auf seine Kosten.

(Unterricht Biologie, September 05)
Portrait
Das große Verdienst des Buches liegt auf zwei Ebenen: 1. Es hat zum einen daran mitgewirkt, dem längst überfälligen gesellschaftlichen und politischen Auftrag, die ehemaligen Zwangsarbeiter nun möglichst schnell zu entschädigen, von archivischer Seite gerecht zu werden. Im Übrigen sind noch gegenwärtig Archive mit der (rückwirkenden) Nachweiserbringung beschäftigt; dieser Band leistet in vielerlei Hinsicht Hilfestellung bei ihrer Arbeit. 2. Zum anderen wird das Buch zweifellos zu weiteren Forschungen über NS-Zwangsarbeiter und Displaced Persons anregen. Darüber hinaus trägt der Band einen beträchtlichen Teil zur Quellenkunde des 20. Jahrhunderts bei, zumal gerade beim Umgang mit Quellen aus der Zeit des Nationalsozialismus noch immer Fragen offen bleiben. Thomas Urban (Westfälische Forschungen 52, 2002)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Blätter
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 19.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-403-00428-8
Verlag Auer Verlag i.d. AAP LFV
Maße (L/B/H) 23,5/16,7/2,3 cm
Gewicht 830 g
Abbildungen mit Abbildungen 23,5 cm
Auflage 17. Auflage
Klassenstufen 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Unterrichtsfächer Biologie, Didaktik und Methodik
Schulbuch (Blätter)
Schulbuch (Blätter)
27,90
27,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Staatsexamen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2011

Ich nutze dieses Buch um mich auf mein Staatsexamen in Biologie vorzubereiten. Es wurde mir von meinem Dozenten empfohlen und bietet einen guten Überblick über die didaktischen Grundlagen des Biologieunterrichts.