Meine Filiale

The House - Du warst nie wirklich sicher

Thriller

Simon Lelic

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen
  • The House - Du warst nie wirklich sicher

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 10,30

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • The House - Du warst nie wirklich sicher

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Alles begann an dem Tag, als Jack und ich den Zuschlag für das Haus erhielten. Es sollte unser Zuhause werden, unser sicherer Hafen, gelegen in einer ruhigen Londoner Nachbarschaft. Keiner von uns konnte ahnen, was danach geschehen würde. Da war zuerst dieser merkwürdige Geruch, dann glaubte Jack nachts unten Schritte zu hören. Wir wollten es ignorieren, dieses Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Bis die Leiche hinter unserem Haus entdeckt wurde ...

"Ein Krimi mit echter Gänsehaut-Garantie!" mein tv & ich, 24/08/2018


Simon Lelic ist ein britischer Thrillerautor, von dem bereits drei Romane international veröffentlicht wurden. Sein Debüt Ein toter Lehrer
gewann den Betty Trask Award und stand auf der Shortlist des John CreasEy Debut Dagger. The House
ist sein vierter Roman und erschien im Herbst 2017 als Spitzentitel bei Penguin UK. Lelic lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Brighton.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 319
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17723-3
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,4/12,6/3 cm
Gewicht 309 g
Originaltitel The House
Auflage 1. Auflage 2018
Übersetzer Friederike Achilles

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
4
7
5
6
0

Enttäuschend
von Christine Kruse aus Hannover am 30.12.2018

The House- Du warst nie wirklich sicher Sydney und Jack erfüllen sich ihren großen Traum und kaufen ein eigenes Haus. Glücklich, den Zuschlag bekommen zu haben, gibt es einen kleinen Haken. Sie müssen den Inhalt des Hauses mitübernehmen. Kurz nach dem Einzug kommt es zu seltsamen Vorkommnissen: seltsame nächtliche Geräusche, Ti... The House- Du warst nie wirklich sicher Sydney und Jack erfüllen sich ihren großen Traum und kaufen ein eigenes Haus. Glücklich, den Zuschlag bekommen zu haben, gibt es einen kleinen Haken. Sie müssen den Inhalt des Hauses mitübernehmen. Kurz nach dem Einzug kommt es zu seltsamen Vorkommnissen: seltsame nächtliche Geräusche, Tierkadaver, undefinierbare Gerüche… und dann finden sie eines Tages eine Leiche hinter ihrem Haus. Beide ahnen, dass ihnen jemand etwas Böses will. Doch wer hat etwas gegen sie und Warum ? Der Klappentext dieses Buches hat mich sofort überzeugt, sodass ich das Buch unbedingt lesen musste. Ein Haus, in dem unerklärliche Vorkommnisse geschehen, empfand ich als mysteriös und spannend, sodass meine Erwartungshaltung sehr hoch war. Leider hat dieses Buch meine Erwartungen nicht erfüllt. Denn der Leser wird in eine Geschichte aus einer schweren Kindheit mit Misshandlungen und einer nicht zu überwindenden Vergangenheit geführt. Nicht das, was ich erwartet habe. Die Charaktere handeln oft etwas irritierend und für mich nicht ganz nachvollziehbar. Es ist für mich ebenfalls nicht nachvollziehbar, wieso der Buchtitel „The House“ heißt, dies finde ich sehr irreführend und hat meines Erachtens mit der Geschichte nicht viel zu tun. Stellenweise ist es ganz spannend geschrieben, besonders wenn die beiden Protagonisten auf die Suche der Geräusche gehen. Alles in Allem hat mich der Buchtitel in eine Geschichte geführt, die mich enttäuscht hat. Für mich hat dieses Buch leider nur zwei Sterne verdient.

Nicht zum weglegen
von J. Kaiser am 29.11.2018

Jack und Sydney, ein junges Paar, suchen seit einiger Zeit nach einem Häuschen in London. Nach diversen Absagen haben sie beim nächsten Haus keine große Hoffnung auf einen Zuschlag. Doch überraschend wird ihnen das Objekt zugesprochen. Einziger Haken, sie müssen es mit komplettem Inventar und allem enthaltenen Müll übernehmen. N... Jack und Sydney, ein junges Paar, suchen seit einiger Zeit nach einem Häuschen in London. Nach diversen Absagen haben sie beim nächsten Haus keine große Hoffnung auf einen Zuschlag. Doch überraschend wird ihnen das Objekt zugesprochen. Einziger Haken, sie müssen es mit komplettem Inventar und allem enthaltenen Müll übernehmen. Nach dem raschen Einzug stellen sie sich der gewaltigen Aufgabe der Entrümpelung. Dabei erwarten sie einige unliebsame Entdeckungen und Erlebnisse. In Syds Kindheit und Jugend ist viel Schlimmes passiert. Sie ist mit vierzehn Jahren von zu Hause verschwunden. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist so gut wie nicht vorhanden. Der Vater ist ein abgrundtiefer böser Mensch, ein Sadist, dem es Spaß macht, anderen Menschen Schmerzen zuzufügen, insbesondere ihr. Aber woher kommt dieser Hass auf die eigene Tochter. Wem wundert’s, mit diesem Hintergrund ist Syds Psyche eine komplette Baustelle. Aber auch Jack scheint es mit seinen Eltern nicht leicht zu haben, obwohl er aus einem gesellschaftlich angesehenen Elternhause stammt. Syds Traum war Ein Haus für die Ewigkeit, hier wollte sie mit Jack alt werden. Aber Jack fühlt sich nicht wohl in diesem Haus. Waren da wirklich Schritte in der Nacht? Hat da wirklich jemand Syd im Schlaf mit einer kalten Hand berührt? Sehr mysteriös.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2018
Bewertet: anderes Format

Ungeahnte Wendungen der Handlung, interessante Erzählweise, ein spannender Krimi mit einer eher unerwarteten Lösung. Hatte auch auf etwas mehr Thrill gehofft, aber dennoch gut.


  • Artikelbild-0