>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Stille meiner Worte

(77)
Die ganz großen Gefühle

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7079-0
Verlag Ueberreuter Verlag
Maße (L/B/H) 22/14,4/3,4 cm
Gewicht 532 g
Auflage 2
Verkaufsrang 448
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Stille meiner Worte

Die Stille meiner Worte

von Ava Reed
(77)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
+
=
Nicht weg und nicht da

Nicht weg und nicht da

von Anne Freytag
(59)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,50
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch welches wirklich zu Tränen rührt...“

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Seit dem Tod von ihrer Schwester Izzy hat Hannah kein Wort mehr gesagt. Als ihre Eltern nicht mehr wissen, wie sie Hannah helfen können, melden sie sie bei der St. Anna Schule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen an. Zum Einstieg in die Schule ist es Tradition, mit den Mitschülern ein dreiwöchiges Camp zu besuchen. Dort lern Hannah wahre Freunde kennen und lernt zu reden ohne Worte zu benutzen. Doch eine Person schließt Hannah ganz besonders ins Herz: Levi. Er ist der eine, der Hannah hilft, wieder ein normales Leben zu führen und der ihr zeigt, dass es okay ist, manchmal nicht okay zu sein.

Ein wirklich wunderschönes Buch, welches einen richtig zum heulen zwingt. Die Geschichte von Hannah ist so unsagbar traurig, darum ist es noch schöner, ihr auf dem Weg der Besserung zuzusehen. Ava Reed ist für mich eine wirklich begabte Autorin. Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich das Buch "Wir fliegen wenn wir fallen" gelesen habe und auch von diesem sehr begeistert war. Für alle Fans von John Green, Colleen Hoover oder Rainbow Rowell: ihr werdet die Bücher von Ava Reed lieben!
Seit dem Tod von ihrer Schwester Izzy hat Hannah kein Wort mehr gesagt. Als ihre Eltern nicht mehr wissen, wie sie Hannah helfen können, melden sie sie bei der St. Anna Schule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen an. Zum Einstieg in die Schule ist es Tradition, mit den Mitschülern ein dreiwöchiges Camp zu besuchen. Dort lern Hannah wahre Freunde kennen und lernt zu reden ohne Worte zu benutzen. Doch eine Person schließt Hannah ganz besonders ins Herz: Levi. Er ist der eine, der Hannah hilft, wieder ein normales Leben zu führen und der ihr zeigt, dass es okay ist, manchmal nicht okay zu sein.

Ein wirklich wunderschönes Buch, welches einen richtig zum heulen zwingt. Die Geschichte von Hannah ist so unsagbar traurig, darum ist es noch schöner, ihr auf dem Weg der Besserung zuzusehen. Ava Reed ist für mich eine wirklich begabte Autorin. Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich das Buch "Wir fliegen wenn wir fallen" gelesen habe und auch von diesem sehr begeistert war. Für alle Fans von John Green, Colleen Hoover oder Rainbow Rowell: ihr werdet die Bücher von Ava Reed lieben!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
63
12
1
0
1

So traurig und so schön zugleich
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 20.08.2018

Die Geschichte hat mich so berührt. Ava Reed hat es geschafft, dass Hannah all ihre Gefühle ausdrücken konnte obwohl sie grösstenteils kein einziges Wort gesprochen. Sehr schönes Buch!

Geht unter die Haut
von MsChili am 19.08.2018

Hannah spricht nicht mehr. Denn ihre Zwillingsschwester Izzy ist nicht mehr am Leben und sie hat ihre Worte verloren. Einzig die Briefe an ihre Schwester sind Mitteilungen, auch wenn sie diese immer wieder verbrennt. Doch dann lernt sie Levi kennen und er dringt durch ihre Schutzschicht. Denn er möchte... Hannah spricht nicht mehr. Denn ihre Zwillingsschwester Izzy ist nicht mehr am Leben und sie hat ihre Worte verloren. Einzig die Briefe an ihre Schwester sind Mitteilungen, auch wenn sie diese immer wieder verbrennt. Doch dann lernt sie Levi kennen und er dringt durch ihre Schutzschicht. Denn er möchte unbedingt erfahren wer sie wirklich ist. Das Buch hat mich nicht vollends überzeugt, auch wenn es wirklich bewegend ist. Der Anfang war mir aber zu undurchsichtig und in die Länge gezogen. Ich hätte gerne eher erfahren, was denn wirklich passiert ist und warum Hannah nicht mehr spricht. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Hannahs Sicht erzählt, wenn auch immer mal Kapitel aus Levi?s Sicht auftauchen, aber nicht regelmäßig. So kann man sich super in Hannah hinein fühlen. Sehr gut haben mir die kurzen Briefe an Izzy gefallen. Sie sagen all das, was Hannah nicht aussprechen kann und geben wirklich tiefe Einblicke. Die immer wiederkehrenden Erinnerungssprünge helfen das Gesamtbild nach und nach zu vervollständigen. Diese ?Puzzlearbeit? hat mir zu lange gedauert und ich hätte lieber noch etwas mehr über Levi erfahren. Aber es gab viele bewegende Momente (wie z. B. im Wald, am Lagerfeuer, im Haus), ich hatte mehrfach Gänsehaut oder Tränen in den Augen. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass es keine typische Liebesgeschichte ist und in der Hinsicht nicht wirklich viel passiert. Über Hannah erfährt man viel, auch Levi ist kein unbeschriebenes Blatt, nur die restlichen Charaktere bleiben meiner Ansicht nach zu sehr im Hintergrund und ich hätte gerne mehr über Sarah usw. erfahren. Ein berührendes, bewegendes, emotionales Jugendbuch, dessen Fokus nicht auf der Liebesgeschichte liegt, sondern auf der Suche Hannahs zurück ins Leben.

Traurig schön
von read.a.cupcake am 16.08.2018

In dem Buch nimmt Hannah uns, nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester Izzy, mit auf ihrem Weg zu sich selbst. Durch die Ich-Perspektive erlebt man all ihre Gefühle, traurig, wütend und auch leer, hautnah und erhält auch Einblick in ihre Briefe an Izzy. Auch die Perspektive von Levi in einigen Kapiteln fand... In dem Buch nimmt Hannah uns, nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester Izzy, mit auf ihrem Weg zu sich selbst. Durch die Ich-Perspektive erlebt man all ihre Gefühle, traurig, wütend und auch leer, hautnah und erhält auch Einblick in ihre Briefe an Izzy. Auch die Perspektive von Levi in einigen Kapiteln fand ich sehr schön und auch hilfreich. Zwischen Hannah und Levi wächst von Zeit zu Zeit eine Liebesgeschichte, welche aber nicht in den Vordergrund rückt. Auch wenn ich selbst so eine Situation (zum Glück) nicht erlebt habe, fühlte ich mich Hannah sehr nah und konnte sie auch sehr gut verstehen. Durch Ava?s Schreibstil, welcher sehr flüssig und leicht ist, kommt man ?leider? viel schneller ans Buchende als einem lieb ist. Zudem war es das erste Buch welches ich von Ava gelesen habe (Schande über mich), aber es war genau das richtige um mit ihren Büchern zu starten <3 Es hat mich berührt, traurig gemacht, zum weinen gebracht und einfach nur überwältigt. Ava hat durch das Buch und ihre Geschichte ein Thema aufgefasst, welches leider noch viel zu oft todgeschwiegen wird. Leseempfehlung, ganz klar JA!!!