Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Eine Frau am Telefon

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Charlène ist eine lebenslustige Frau, sie trinkt und raucht und trägt das Herz auf der Zunge. Sie ist Anfang sechzig, beide Kinder sind aus dem Haus, ein Ersatz für den verstorbenen Gatten ist leider noch nicht gefunden. Um dieses Problem zu besprechen, ruft die Mutter ihre Tochter an, und wir hören ihr dabei zu. Dating, Fernsehserien, der Hund. Aber es geht auch um ernstere Dinge – die Leere etwa, die sie manchmal umgibt, oder ihre schwere Krankheit. Trotzdem bringen einen die Anrufe fast immer zum Lachen. Charlène ist selbstsüchtig, politisch unkorrekt, unhöflich, vorwurfsvoll und widersprüchlich. Dann wiederum ist sie besorgt, zärtlich, zerbrechlich. Unmöglich, ihr lange böse zu sein.
Rezension
"Ein bereicherndes Buch, das auf nur 128 Seiten alle Facetten einer Mutter-Kind-Beziehung widerspiegelt: irritierend, berührend, ärgerlich, ungerecht, witzig, warmherzig, launisch, kraftspendend und vieles mehr." Doris Kraus, Die Presse, 13.05.18

"Carole Fives zeichnet das Porträt einer bemerkenswerten Frau, die nervt, penetrant Aufmerksamkeit fordert und auch vor emotionaler Erpressung nicht zurückschreckt - gleichzeitig aber (fast) nie ihren Humor verliert und so unsentimental und schnoddrig mit großen Problemen umgeht, dass es niemanden kaltlässt." Katja Weise, NDR Kultur, 11.05.18

"So herzerfrischend renitent, politisch unkorrekt, so widersprüchlich wie radikal, dass es eine Freude ist.." Heinz Gorr, BR2 Favoriten, 27.02.18

"Ein bitterer, ein bitterböser Spaß". Valerie Heintges, St. Galler Tagblatt, 26.02.18

"'Eine Frau am Telefon' ist eine vergnügliche emotionale Achterbahn ... Überaus komisch." Christine Westermann, WDR 2. 22.04.18

"Ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem ich so viel gelacht habe, bei dem ich aber auch so emotional berührt war." Christine Westermann, WDR, 12.04.18
Portrait
Fives, Carole
Carole Fives, geboren 1971, ist bildende Künstlerin und Autorin. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie in Frankreich bereits mehrfach ausgezeichnet. Eine Frau am Telefon ist ihr erster Roman auf Deutsch.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-06362-4
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 19/11,8/1,7 cm
Gewicht 202 g
Originaltitel Une femme au téléphone
Übersetzer Anne Braun
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,50
16,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
2
0

Störe ich?
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2018

Ein außergewöhnliches Telefonat zwischen Mutter und Tochter! Monologe werden von der Mutter geführt! Mal emotional, frech, radikal und sehr lustig!

Ein alles andere als eintöniger Monolog
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2018

Dieser Roman ist bemerkenswert! Nicht wegen der geschriebenen Worte, sondern die zahlreichen ungeschriebenen Worte, die feinsinnigen Zwischentöne, die immer mitschwingen, machen den besonderen Reiz aus. Stellen Sie sich vor, Ihre Mutter ruft an, mindestens drei mal täglich. Sie jammert, nörgelt, schimpft, verdreht zielsicher di... Dieser Roman ist bemerkenswert! Nicht wegen der geschriebenen Worte, sondern die zahlreichen ungeschriebenen Worte, die feinsinnigen Zwischentöne, die immer mitschwingen, machen den besonderen Reiz aus. Stellen Sie sich vor, Ihre Mutter ruft an, mindestens drei mal täglich. Sie jammert, nörgelt, schimpft, verdreht zielsicher die Tatsachen, ist schnell beleidigt, nervt, erzählt von den wichtigen Dingen, die in ihrem Leben geschehen: die Erkrankung, das Online-Dating und vor allem die Einsamkeit. Da geht man doch am besten erst gar nicht 'ran, denken Sie! Das geht nicht. Selbst wenn die Kinder 'rangehen, erfahren wie LeserInnen nie ihre Antworten. Es bleibt bei Charlène's penetranten Monologen. Aber Mutter hat auch gute Eigenschaften: ein unbändiges Temperament und der schwarze Humor. Ein herrlich komisches Lesevergnügen, auf das man sich gerade wegen des besonderen Schreibstils einlassen sollte.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2018
Bewertet: anderes Format

Ich habe mir die Hörprobe vorgenommen und mir haben die 30 Minuten gereicht. Das Buch handelt von ihren Telefonaten, allerdings ist sie für meinen Geschmack viel zu verbittert.