Warenkorb
 

Götz von Berlichingen. Mit der eisernen Hand

Ein Schauspiel

Angeregt wurde Goethe zu diesem Drama durch die "Lebensbeschreibung Herrn von Götzens von Berlichingen". Der Dichter schuf daraus ein sehr lebendiges und farbiges Bild des 16. Jahrhunderts, das alle Schichten und Lebensräume umfasst.
Mit der Darstellung der Schwächen dieser Zeit, denen Götz als ein aufrechter Verteidiger des Rechtes gegenübertritt, prangert Goethe die Schwächen seiner eigenen Zeit an.
Das Nachwort enthält eine ausführliche Darstellung der Entstehung und Gestaltung des Werkes. Ausführliche Anmerkungen helfen nicht nur dem Schüler.
Portrait
Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-008-0
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20/12,9/0,7 cm
Gewicht 88 g
Unterrichtsfächer Deutsch, Spiel
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
2,00
2,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Der vulgäre Goethe!

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Linz

„Sag deinem Hauptmann: Vor Ihro Kaiserlichen Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken." Freilich wird das in der Schule zensiert was immer für große Erheiterung sorgt - der Goethe sagt solch unzüchtige Dinge nämlich sicherlich nicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Klassiker der Schulzeit

von einer Kundin/einem Kunden aus Schwerin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Trauer, Liebe und Menschlichkeit. Das zeichnet dieses wunderbare Werk aus. Und es hebt sich deutlich von den klassischen Dramen ab. Sehr besonders.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Glanzwerk der Weimarer Klassik, in dem Goethe antiken Stoff sowie seine Kunsterlebnisse seiner Italienreise verarbeitete.