Meine Filiale

Iphigenie auf Tauris

Ein Schauspiel

Johann Wolfgang Goethe

(4)
Schulbuch (Geheftet)
Schulbuch (Geheftet)
1,70
1,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,60

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen
  • Iphigenie auf Tauris

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    € 3,95

    Anaconda Verlag
  • Iphigenie auf Tauris

    Henricus

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 21,99

    Henricus
  • Iphigenie auf Tauris

    Hofenberg

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 24,99

    Hofenberg
  • Iphigenie auf Tauris

    Miniaturbuch

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 25,90

    Miniaturbuch
  • Iphigenie auf Tauris

    TP Verone Publishing

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 39,00

    TP Verone Publishing
  • Iphigenie auf Tauris

    TP Verone Publishing

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 43,99

    TP Verone Publishing
  • Johann Wolfgang von Goethe: Goethe’s Schriften / [Iphigenie auf Tauris - Ein Schauspiel]

    De Gruyter

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 109,95

    De Gruyter

eBook

ab € 0,46

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 7,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Werk knüpft an die alte Sage von Orest an, der den Gattenmord an seiner eigenen Mutter rächen muss. Von den Erinnerungen verfolgt, wird er ruhelos umhergetrieben. Seine Schwester Iphigenie vermag durch reine "Menschlichkeit" ihrem Bruder zu helfen. Die Seelengrösse der lphigenie verhilft der Tragödie zu Formenschönheit und Vollkommenheit, die sie zur klassischen Dichtung macht.
Das Nachwort gibt Aufschluss über das Entstehen des Werkes. Fünf Seiten Anmerkungen helfen dem Schüler.

Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...)

Produktdetails

Einband Geheftet
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum 01.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-012-7
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20/12,9/0,7 cm
Gewicht 58 g
Unterrichtsfächer Deutsch, Spiel

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
2

Mies schlecht und völlig unwichtig für die postmoderne Zeit,
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2020

Die griechische Antike war zur Zeit der Römer schon ausgelutsch aber Goethe presst wirklich den letzen Haufen Scheiße aus diesen Thema raus. Kurz gesagt "Damit lässt sich kein Geld machen",man sollte sich in der Schule so ein Dreck sparen und lieber lernen wie man effektiv sein Geld anlegt weil daran versagen die meisten achso ... Die griechische Antike war zur Zeit der Römer schon ausgelutsch aber Goethe presst wirklich den letzen Haufen Scheiße aus diesen Thema raus. Kurz gesagt "Damit lässt sich kein Geld machen",man sollte sich in der Schule so ein Dreck sparen und lieber lernen wie man effektiv sein Geld anlegt weil daran versagen die meisten achso intelligenten Menschen.

Grausam
von einer Kundin/einem Kunden aus Eibelstadt am 19.02.2019

Musste das Drama im Deutschunterricht (+ Klausur) behandeln. Schrecklich trockene, gestochene, alte Sprache; schwere, komische Interpretationen. Kein Goethe Fan! Lest es bitte nicht freiwillig!

Toller Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 10.02.2012

Das Buch habe ich im Rahmen des Deutschunterrichtes gelesen und war nach anfänglicher Verwirrung doch noch sehr angetan. Für Goethe Fans ein Muss!!!


  • Artikelbild-0