Warenkorb
 

>> Heiße Angebote für Ihren Urlaub - eBooks für 2,99 EUR*

Menduria

Der Wille der Gezeiten

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Gegen jede Vernunft glaubt Lina auch ein Jahr nach Darians Tod noch an sein Überleben. Als sich die Gerüchte verdichten, macht sie sich in die Eiswüste auf, um ihn zu suchen. Während sie dort um ihr eigenes Leben kämpft, trifft sie auf einen alten Feind, ohne dessen Hilfe ihre Mission zum Scheitern verurteilt ist.
Und während Lina sich in der Eiswüste mit ihren dunklen Kräften auseinandersetzen muss, entdeckt Aljana eine Gabe in sich, die vor langer Zeit prophezeit wurde und die von entscheidender Bedeutung im Kampf gegen die Haegoth sein wird.

Kann das Ende ein Anfang sein?
Portrait
Die Welt der Mythen und Legenden hat Ela Mang schon von Kindheit an magisch in ihren Bann gezogen. Inspiriert durch ihre eigenen Töchter hat sie schließlich selbst zu schreiben begonnen.
Als »Schöpferin« Mendurias hat Ela Mang eine Welt erschaffen, in der alte Legenden auf die Gegenwart treffen und neue Wege gehen. Ela Mang lebt und arbeitet in Wien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 324 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 04.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783744889490
Verlag Books on Demand
Dateigröße 3353 KB
Verkaufsrang 10735
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2018
Bewertet: anderes Format

Das gelungene Finale der Menduria Reihe! Ist und bleibt meine Lieblings-Fantasy Reihe!

Ein Wiedersehen und ein Abschiednehmen
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

So lange habe ich auf den Abschlussband dieser Reihe gewartet. Ich hatte mir schon lange vor Erscheinen mein Exemplar bestellt und konnte es so ganz pünktlich in den Händen halten. Und dann habe ich mich ganz lange nicht getraut es zu lesen. Ich wollte einfach nicht, dass die Geschichte zu ihrem Ende kommt. Nun habe ich es aber ... So lange habe ich auf den Abschlussband dieser Reihe gewartet. Ich hatte mir schon lange vor Erscheinen mein Exemplar bestellt und konnte es so ganz pünktlich in den Händen halten. Und dann habe ich mich ganz lange nicht getraut es zu lesen. Ich wollte einfach nicht, dass die Geschichte zu ihrem Ende kommt. Nun habe ich es aber schließlich doch gelesen (die Neugier siegte eben doch). Natürlich wollte ich wissen, wie es mit Damian weiterging (fieser Cliffhanger in Band 3!) und auch, was aus Lina und Aljana wurde. Auch wenn Band 4 dieser Serie bei einem anderen Verlag erschien ist, als seine Vorgänger, spürt man keinen Bruch zwischen den Büchern. Es gibt dafür einfach ein wunderbares Gefühl von Heimkommen und einen gelungenen Abschluss der Reihe (wenn es denn unbedingt sein muss). Sollte ich mal auswandern, dann in Cornelia Funkes Tintenwelt, oder eben nach Menduria. ;-) Allen, die noch nicht die vollständige Geschichte von Menduria kennen, wünsche ich viel Vergnügen. Wer noch gar keinen Fuß in dieses wundervolle Land gesetzt hat, dem empfehle ich (nicht ohne Neid) gleich mit dem ersten Band „Das Buch der Welten“ zu beginnen. Es lohnt sich.

Was ein Abschluss
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 05.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Gegen jede Vernunft glaubt Lina auch ein Jahr nach Darians Tod noch an sein Überleben. Als sich die Gerüchte verdichten, macht sie sich in die Eiswüste auf, um ihn zu suchen. Während sie dort um ihr eigenes Leben kämpft, trifft sie auf einen alten Feind, ohne dessen Hilfe ihre Mission zum Scheitern verurteilt ist … Und während ... Gegen jede Vernunft glaubt Lina auch ein Jahr nach Darians Tod noch an sein Überleben. Als sich die Gerüchte verdichten, macht sie sich in die Eiswüste auf, um ihn zu suchen. Während sie dort um ihr eigenes Leben kämpft, trifft sie auf einen alten Feind, ohne dessen Hilfe ihre Mission zum Scheitern verurteilt ist … Und während Lina sich in der Eiswüste mit ihren dunklen Kräften auseinandersetzen muss, entdeckt Aljana eine Gabe in sich, die vor langer Zeit prophezeit wurde und die von entscheidender Bedeutung im Kampf gegen die Haegoth sein wird … Kann das Ende ein Anfang sein? Meinung Ich muss sagen, ich fand es richtig schwierig in den vierten Teil einzusteigen. Es brauchte einige Kapitel bis ich drin war. Was mich ein wenig genervt hat waren die in den Kapiteln umherspringenden Protagonisten wechsel. Ab ca 1/3 des Buches lief es dann rund und ich war mitten im Gesehen. Es war ein harter Kampf um Menduria, man fand Freunde wieder und verlor auch den ein oder anderen. Das Ende war super spannend und tot traurig zu gleich. Der Schreibstil ist locker und auch meist verständlich. Aber muss die meisten Sachen und Zusammenhänge zu verstehen ist es dringend notwendig, die ersten drei Teile zu lesen. Bei mir war es jetzt schon was länger her und auch ich musste echt zwischendurch mal nachdenken, was genau jetzt gemeint ist. Jetzt kann ich langsam Abschied nehmen von meinem Dunkelelfen.