Meine Filiale

Traummänner und andere Wundertüten

Roman

Heartbreaker-Bay Band 3

Jill Shalvis

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Nichts zählt für Elle mehr als ihre Freunde, ihre Karriere und umwerfende Schuhe - wäre da nicht Archer Hunt. Wie kann es sein, dass sich all ihre Gedanken nur noch um diesen sturen, muskelbepackten Security-Mann drehen, der ihr irgendwie noch wichtiger ist als alles andere? Und das Schlimmste: Elle weiß genau, dass es keinen Zweck hätte, ihm das zu sagen. Die einzige Lösung ist, sich mit anderen Männern zu treffen, um Archer zu vergessen - auch wenn das ein Leben lang dauern sollte …

»Bezaubernd geschrieben, Charaktere, die man einfach lieben muss, berührend, urkomisch …«
Library Journal

»Jill Shalvis enttäuscht uns nicht!«
RomanceJunkiesReviews.com

»Eine perfekte 10! Wieder einmal schenkt Jill Shalvis ihren Leserinnen eine sexy, lustige, heiße Geschichte«
RomRevToday.com

»Ein absoluter Gewinner. Die Leserinnen werden bei diesem Pageturner nicht mehr aus dem Lachen herauskommen.«
RT Book Reviews

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-812-1
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3,2 cm
Gewicht 326 g
Originaltitel Accidentally On Purpose
Auflage 1
Übersetzer Nikolas Schmidt

Weitere Bände von Heartbreaker-Bay

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Katrin Gugl, Thalia-Buchhandlung Liezen

Wenn die Welt ins Wanken gerät, man einander in den Wahnsinn treibt und unbeschreibliche Dinge fühlt... dann ist es die wahre Liebe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
4
2
0
0

Heartbreaker-Bay Teil 3 - Elle und Archer
von littlecalimero aus Wolfenbüttel am 17.06.2018

Inhalt: Elle könnte eigentlich glücklich sein, denn sie hat Freunde, liebt Schuhe und hat einen tollen Job. Doch genau in diesen Job hat sie mit Archer Hunt- Securitymann, der einzige, der ihre Vergangenheit kennt und sich seitdem für sie verantwortlich fühlt. Doch genau deswegen hat sie Hemmungen, ihm ihre Gefühle mitzuteilen... Inhalt: Elle könnte eigentlich glücklich sein, denn sie hat Freunde, liebt Schuhe und hat einen tollen Job. Doch genau in diesen Job hat sie mit Archer Hunt- Securitymann, der einzige, der ihre Vergangenheit kennt und sich seitdem für sie verantwortlich fühlt. Doch genau deswegen hat sie Hemmungen, ihm ihre Gefühle mitzuteilen... Der einzige Plan ist, ihn zu vergessen und sich einen anderen Mann zu suchen..... Sowohl Cover als auch Buch selber sind einfach genial. Gerade der Brunnen hat in der Geschichte eine spezielle Bedeutung und veranlasst den Leser öfter zum schmunzeln. Jill Shalvis hat einen tollen Erzählstil, sie wechselt öfter zwischen Elle und Archer, je nachdem welche Situation gerade im Vordergrund steht, was mir sehr gut gefallen hat. Die Story ist weder langatmig noch übertrieben, hat genau die richtige Portion Spannung, Humor, Romantik und enthält einfach herrlich spritzige Dialoge, die die Charaktere sowohl um die Hauptperson Elle und Archer als auch ihre Freunde richtig toll rüber bringen und den Leser begeistern. Etliche kleine Details wie Tanja mit ihrem Café und Spezialmuffins, der alte Eddie, der Dobermann Carl, Spence mit seiner herrlich offenen aber süssen romantischen Art, die er nur zu gern zu verdrängen sucht und auch die Freundinnen Mollie, Willa, Pru und Kylie- Elles Familienersatz- einfach toll umschrieben und man würde sie gerne selbst mal kennenlernen. Aber die Geschichte hat auch einen traurigen Hintergrund, denn Elle und ihre Schwester Morgan haben eine schlimme Kindheit gehabt, die sie jetzt wieder einholt und auch einen Bruch zwischen den beiden verursacht hat. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, vielleicht nur ein kleiner Makel, weil mir die Schuldgefühle von Elle manchmal ein wenig zu viel waren, trotz Bestätigung, dass dem doch nicht so war. Dennoch kann ich das Buch nur absolut empfehlen – eine tolle, berührende Geschichte, bei der man das Buch am Ende gar nicht weglegen mag, weil man es total genossen hat und sich gut unterhalten fühlt.

Rundum stimmiges Lesevergnügen
von Gremlins2 aus Marli am 17.06.2018

Traummänner und andere Wundertüten Autor : Jill Shalvis Verlag : Mira Taschenbuch Der Titel ist exzellent und hat mich postwendend angesprochen. Auch gefällt mir das Cover sehr gut, es ist farblich sortiert und in seiner Gestaltung wunderschöne. Dies ist der dritte Teil einer Reihe und kann ebenso wie seine beiden Vorg... Traummänner und andere Wundertüten Autor : Jill Shalvis Verlag : Mira Taschenbuch Der Titel ist exzellent und hat mich postwendend angesprochen. Auch gefällt mir das Cover sehr gut, es ist farblich sortiert und in seiner Gestaltung wunderschöne. Dies ist der dritte Teil einer Reihe und kann ebenso wie seine beiden Vorgänger Solo gelesen werden, da er ein in sich abgeschlossenes Lesevergnügen bietet. Der Roman ist in der Erzählerperspektive geschrieben und jedes Kapitel mit einem Hashtag versehen. Der Schreibstil ist durchgehend geschmeidig, agil und wundebar im Fluss. Sympathisch, facettenreich und bezaubernd charismatische Protagonisten durfte ich während meiner Lesezeit begleiten. Ja und auch wieder einmal wurde mir bewusst wie sehr uns doch dir Vergangenheit verändert und beeinflusst. Elli und Archer leben zwar in der Gegenwart und fühlen sich augenblicklich zueinander hingezogen, jedoch funkt auch ihnen ihre Vergangenheit gewaltig dazwischen. Ob sie diese überwinden können, das muss jeder selbst lesen. Ich habe das Buch angefangen, wurde gleich in die Geschichte hinein gezogen und habe mit Begeisterung den Roman, dank der mitreißenden Dynamik, in einem Durchlauf gelesen. Hier gibt es keinerlei Längen oder gar langweilige Textstellen, nein dieser Roman ist ein rundes Ganzes. Überraschende Wendungen steigerten die Spannung und beflügelten mich so schnell ich konnte dem Ausgang entgegen zu fiebern. Als Leser bekam ich Alles geboten und hatte nachhaltig beeindruckende Lesestunden. Ein rundherum stimmiges Buch!

Ein Liebesroman, dessen Potenzial nicht ausgeschöpft wurde und der sich über lange Strecken zieht.
von jam am 06.06.2018

„Also darf ich ihn morgen umbringen?“, hakte sie nach, aber sein strenger Gesichtsausdruck brachte sie von diesem Gedanken ab. „Ach, vergiss es. Ich hasse Orange, und Einteiler sind meiner Meinung nach eine Erfindung des Teufels.“ Seit einem Jahr arbeiten sie unter einem Dach: Der unnahbare Personenschützer Archer und die str... „Also darf ich ihn morgen umbringen?“, hakte sie nach, aber sein strenger Gesichtsausdruck brachte sie von diesem Gedanken ab. „Ach, vergiss es. Ich hasse Orange, und Einteiler sind meiner Meinung nach eine Erfindung des Teufels.“ Seit einem Jahr arbeiten sie unter einem Dach: Der unnahbare Personenschützer Archer und die strebsame Schönheit Elle, die alles für ihren beruflichen Aufstieg, Freunde und schöne Schuhe tut. Die beiden verbindet ein gemeinsames Erlebnis in der Vergangenheit, das für beide einen Wendepunkt im Leben darstellte. Und das beide daran hindert, ihren Gefühlen für einander nachzugeben… Als dann auch noch die Vergangenheit an die Tür klopft, wird die Lage brenzlig. Von der ersten Seite weg spürt man die starke Anziehung zwischen den so unterschiedlichen Protagonisten. Die Luft flirrt, wenn die beiden aufeinandertreffen und es macht Spaß, ihnen dabei zu zusehen, wie sie sich an die Gurgel gehen. Vor allem das erste Drittel ist geprägt vom Witz der Autorin. Ich fühlte mich, auch durch Archers Beruf und die Tatsache, dass Elle ihm manchmal bei Einsätzen hilft, stark an Janet Evanovich´s Stephanie Plum-Serie erinnert und habe mich gut unterhalten. Der flüssige-leichte Stil tat sein Übriges. Was dann folgte, war leider ein Eiertanz der besonderen Art. Immer wieder ziehen sich Archer und Elle wie zwei Magnete an –um dann, als hätten sich die gleichen Pole getroffen, voneinander abzuprallen. Die Rahmenhandlung gäbe echt viel her für spannende Intermezzi, wird aber sehr nebensächlich abgehandelt. So folgen wir über sich dahinziehende Strecken nur den beiden, wie sie sich begehren und wegstoßen. Auch die obligaten Sexszenen konnten für mich die Spannung nicht aufrechterhalten. Der Show-Down hat echt Potenzial, aber er wird knappestens abgearbeitet. Und auch für ein seichtes Liebesgeschichterl hätte ich mir mehr Entwicklung von Archer und Elle gewünscht. Durch ihre problematische Vergangenheit hätte es doch einiges gebraucht, um der Geschichte ein stimmiges Ende zu geben. Das erste Drittel rettet noch den ein oder anderen Stern. Fazit: Ein Liebesroman, dessen Potenzial nicht ausgeschöpft wurde und der sich über lange Strecken zieht.


  • Artikelbild-0