Meine Filiale

FederLeicht. Wie fallender Schnee

Erstes Buch

FederLeicht Band 1

Marah Woolf

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die neue Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf! Normalerweise erlebt Eliza Abenteuer höchstens mit ihrer Freundin Sky und einer Tüte Chips vor dem Fernseher. Doch dann stolpert sie im Wald durch ein Portal und nun ist ausgerechnet sie auserwählt, eine magische Schneekugel für die Elfen zurückzuholen. Die Elfen findet Eliza allerdings alles andere als zauberhaft; sie sind eingebildet und bockig (vor allem einer). Aber da ihre Welt nun schon einmal auf den Kopf gestellt wurde, lässt Eliza sich nicht unterkriegen. Schon gar nicht von einem Elf. Nach den Erfolgsreihen BookLess und GötterFunke der Auftakt zur dritten spannenden Saga von Marah Woolf.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0528-6
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 20,8/14,2/3,4 cm
Gewicht 472 g
Auflage 2
Illustrator Carolin Liepins
Verkaufsrang 41787

Weitere Bände von FederLeicht

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Realistisch und doch magisch

Ursula Kutzer, Thalia-Buchhandlung Wien

Diese originelle Geschichte entführt die sympathische Eliza durch ein Tor in das Reich der Elfen und Trolle, die widerstrebend ihre Hilfe brauchen, da ihr Reich am Abgrund steht. Einerseits spielt die Handlung in Elizas realem Leben, Schule, Familie, Freunde und andererseits in der bunten, magischen Welt der Elfen. Gewürzt wird das alles noch mit einer zuckersüßen Liebesgeschichte. Sehr nett, sehr witzig und originell, freue mich die Fortsetzung zu lesen!

Bezaubernd, spannend und witzig

Beate Ganser, Thalia-Buchhandlung Liezen

Eliza wird von dieser komischen Taube ins Reich der Elfen gelockt. Dabei hat sie eigentlich schon in der Menschenwelt genug um die Ohren. Endlich geht ihr Plan auf, dass ihr Schwarm die Rolle des Tristan in ihrem Theaterstück spielt, bei dem sie ihm beim Lernen hilft. Doch dieser arrogante Elf Cassian funkt ihr immer wieder dazwischen. Ein zauberhafter Roman, der Sie nach Leylin in die Elfenwelt entführt. Dieses Buch ist der erste Band der Federleicht-Saga. Um die Wartezeit auf den nächsten Teil zu überbrücken, kann man auch die Vorgeschichte "MondSilberLicht" lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
0

der Auftakt ist mega
von _taubesnuesschen_ am 28.10.2019

Klappentext: Normalerweise erlebt Eliza Abenteuer höchstens mit ihrer Freundin Sky und einer Tüte Chips vor dem Fernseher. Doch dann stolpert sie im Wald durch ein Portal und nun ist ausgerechnet sie auserwählt, eine magische Schneekugel für die Elfen zurückzuholen. Die Elfen findet Eliza allerdings alles andere als zauberhaf... Klappentext: Normalerweise erlebt Eliza Abenteuer höchstens mit ihrer Freundin Sky und einer Tüte Chips vor dem Fernseher. Doch dann stolpert sie im Wald durch ein Portal und nun ist ausgerechnet sie auserwählt, eine magische Schneekugel für die Elfen zurückzuholen. Die Elfen findet Eliza allerdings alles andere als zauberhaft; sie sind eingebildet und bockig (vor allem einer). Aber da ihre Welt nun schon einmal auf den Kopf gestellt wurde, lässt Eliza sich nicht unterkriegen. Schon gar nicht von einem Elf, auch wenn er noch so umwerfend aussieht. Fazit: Sehr gespannt bin ich an dieses Werk gegangen,da ich schon viel gutes darüber gelesen hatte. Und....ich muss sagen, ich bin wirklich nicht enttäuscht wurden. Eigentlich habe ich es fast erwartet, denn auch die "Bookless-Reihe" fand ich toll. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig, man kann es also wunderbar lesen. Die Altersangabe ist: ab 14 Jahre, was ich völlig ok finde. Aber auch für "ältere" ist es zu empfehlen, da es nicht als typisches Jugendbuch geschrieben ist. Es geht um ein Mädchen, Namens Eliza, welche meist mit ihrer Freundin Sky abhängt und nichts besonderes erlebt. Sie schlägt sich mit den typischen Teenager Problemen herum und natürlich ist sie verknallt, in den besten Typen der Schule - was ihn aber nicht sonderlich interessiert, klar. Das Theater, in der Schule, macht ihr sehr viel Spaß, sie übernimmt dort sogar eine wichtige Position. Auch nach der Schule muss sie übliche Pflichten erfüllen, so führt ihre Mutter ein Cafe', in welchem sie regelmäßig aushelfen muss - Bruder Fynn natürlich nicht. Ihre Oma, Granny, versucht sie deshalb stets aufzumuntern. Sie bekommt in der Geschichte auch eine ganz besondere Bedeutung, was sich aber noch zeigen muss. Eines Tages, sie ist mal wieder mit Socke, ihrem Kater, im Wald unterwegs, öffnet sich auf mysteriöse Weise ein Tor und Eliza findet sich im Elfenreich wieder. Dort trifft sie auf verschiedene Wesen, auch auf Cassian, den etwas eingebildeten Elfen. Bei ihm ist sie sich nie sicher, was sie von ihm halten soll. Quirin, der Troll, hingegen bringt sie oft zum schmunzeln. Gemeinsam mit Jade, Cassians Schwester, verbindet sie die Leidenschaft für's Theater und eine gute Freundschaft ist somit beschlossen. Auch die Abneigung gegen Larimar teilen sich die zwei. Wer Larimar ist? Das solltet ihr selber rausfinden, in dem ihr euch das Buch schnappt und lest. Auch was sonst noch alles passiert und wer Eliza noch die Stirn bieten will, erfahrt ihr nur dann. Ich kann es klar empfehlen und bin schon gespannt, wie es weitergeht. Der Rest der Reihe bleibt hoffentlich so spannend.

schöner Auftakt, interessante Welt, abwechslungsreiche Figuren
von Dana am 12.07.2019

Eliza liebt Fantasywesen und ihre spannenden Welten – in Büchern und Filmen oder in den Geschichten ihrer Großmutter. Für ihren Geschmack hätte das alles Fantasie und Unsinn bleiben können, doch dann kommt es ganz anders. Angelockt von einem magischen Tor aus Licht stolpert sie mitten in die Welt der Elfen und wird mit einer Auf... Eliza liebt Fantasywesen und ihre spannenden Welten – in Büchern und Filmen oder in den Geschichten ihrer Großmutter. Für ihren Geschmack hätte das alles Fantasie und Unsinn bleiben können, doch dann kommt es ganz anders. Angelockt von einem magischen Tor aus Licht stolpert sie mitten in die Welt der Elfen und wird mit einer Aufgabe betraut, die viel größer ist, als sie zunächst erfassen kann. Denn es geht nicht nur um eine kleine Gefälligkeit, sondern um die Rettung der Welt. Der Schreibstil von Marah Woolf ist sehr angenehm und flüssig. Ich habe mich sofort wohl gefühlt in der Geschichte, die aus der Ich-Perspektive von Protagonistin Eliza geschildert wird. Die 17jährige entzieht sich gern mal ihrer Verantwortung zu Hause und schleicht sich an ihre Lieblingsplätze im Wald. Dass ihr das einmal zum Verhängnis werden könnte, hätte sie wirklich nicht erwartet. Die Welt der Elfen ist viel bunter und vielfältiger, als Eliza es aus ihrer schottischen Heimat kennt. Doch der Schein trügt, denn nicht alles dort ist harmonisch und friedlich. Obwohl die Elfen größtenteils bezaubernd aussehen, sind einige von ihnen ziemlich bockig, widerspenstig und nicht übermäßig auskunftsfreudig. Nicht besonders hilfreich für Eliza, die sich ja in der Welt zurechtfinden und für die Elfen eine wichtige Aufgabe erfüllen soll. Als wäre das alles noch nicht schlimm genug, spielt auch ihr Herz noch ziemlich verrückt, wenn sie in der Nähe des distanzierten Cassian ist. Für Eliza ist es oft nicht leicht. Sie bemüht sich, all das Unbekannte zu sortieren, zu verstehen und zu filtern, was hinter all dem steckt, was sie erfährt. Durch die teils sehr mangelhaften Informationen und ihr manchmal recht loses Mundwerk, manövriert sie sich manchmal in Situationen, die vermeidbar gewesen wären, die Handlung aber zusätzlich spannend und abwechslungsreich machen. Im Verlauf der Geschichte bekommt man sehr intensive Einblicke in Elizas Gedanken- und Gefühlswelt. Ihre Gedanken überschlagen sich und das meiste davon kann man wirklich nachvollziehen, wenn man bedenkt in welches Chaos sie da gerät. Sie ist mir im Auftaktband der Reihe sympathisch geworden und ich freue mich schon darauf, sie noch eine Weile länger begleiten zu können. Manchmal wirkt sie zwar etwas naiv und gutgläubig, sie ist aber auch schlagfertig, manchmal zwar nur in ihren Gedanken, aber sie lässt sich dennoch nicht alles gefallen und setzt ihren Dickkopf immer wieder durch. Auch die anderen Figuren, die man mit der Zeit immer besser kennenlernt, sorgen für eine abwechslungsreiche Mischung. Es gibt reichlich Konfliktpotenzial, aber auch gute Freunde, Vertraute und Charaktere, bei denen man wohl abwarten muss, in welche Richtung sie sich entwickeln. Man bekommt schon ganz gute Einblicke in die Strukturen der magischen Welt, trotzdem bleibt auch noch einiges verborgen und besonders die Absichten einiger Figuren bleiben zweifelhaft. Ich bin gespannt, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird und er Eliza erneut Steine in den Weg legt. Quirin, den kleinen Troll, habe ich irgendwie auch ins Herz geschlossen, da bin ich auch sehr neugierig, wie es mit ihm weitergehen wird. Der Abschluss des ersten Buches ist an einer schönen Stelle gewählt, das erste Abenteuer scheint erst mal abgeschlossen, doch neue Herausforderungen und Schwierigkeiten stehen an. Man bleibt neugierig, der Cliffhanger ist aber nicht so gemein, dass man es nicht aushalten könnte, eine Weile auf die Fortsetzung zu warten. Dennoch bin ich froh, direkt zum nächsten Buch greifen zu können. Es hat manchmal auch seine Vorteile darauf zu warte, bis Reihen komplett erschienen sind. Fazit Ein sehr schöner Auftakt, der einem die Welt von Eliza und die der Elfen näher bringt und erste Einblicke in all die magischen Konflikte gibt. Die Figurenkonstellation ist abwechslungs- und facettenreich und sorgt für reichlich Potenzial in verschiedene Richtungen. Der angenehme Schreibstil führt einen gut durch die Handlung und die offenen Fragen und Andeutungen machen neugierig auf den nächsten Band.

Bin begeistert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Cloppenburg am 13.02.2019

Ich liebe Marah Woolf`s Bücher und auch diesmal hat sie mich nicht enttäuscht. Ich bin ganz begeistert von der Idee und der Umsetzung. Die einzelnen Charaktere sind einfach nur zum verlieben! Vor allem die Protagonistin hat es mir angetan, ich kann richtig mit ihr mitfühlen. Die Kapitel sind so fesselnd das man gar nicht mehr au... Ich liebe Marah Woolf`s Bücher und auch diesmal hat sie mich nicht enttäuscht. Ich bin ganz begeistert von der Idee und der Umsetzung. Die einzelnen Charaktere sind einfach nur zum verlieben! Vor allem die Protagonistin hat es mir angetan, ich kann richtig mit ihr mitfühlen. Die Kapitel sind so fesselnd das man gar nicht mehr aufhören möchte. Ein absoluter Leseschatz!


  • Artikelbild-0