Warenkorb
 

>> Romane, Kochbücher & mehr - Seitenweise Buch-Schnäppchen*

Die Unversehrten

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
ZWEI FRAUEN, EIN MANN, EIN KIND - UND DIE BITTERE SÜSSE DES LEBENS.
WIE HOCH IST DER PREIS, DEN MAN FÜR DAS GLÜCK DER EIGENEN FAMILIE ZAHLT?
Violenta lernt Martin während ihres Studiums kennen. Sie führen über mehrere Jahre eine FERNBEZIEHUNG ZWISCHEN BERLIN UND BOLOGNA. Dass er ihr nicht treu ist, stört sie nicht, solange es nur um Sex geht. Doch da kommt Klara ins Spiel. Martin trifft sie öfters und da passiert es: KLARA IST SCHWANGER. Sie beschließt, das Kind zu behalten, womit auch Martins Lebensweg vorgezeichnet scheint. Violenta geht nach Genf, um die Karriere voranzutreiben, während in Berlin DER BITTERSÜSSE FAMILIENALLTAG einkehrt. Bis eines Tages Violenta wieder auftaucht - und das Leben aller schlagartig ein anderes ist.

EIN ROMANDEBÜT MIT GEWALTIGEM SOG UND GROSSER ZÜNDKRAFT
Tanja Paar besticht in ihrem ersten Roman sprachlich wie kompositorisch mit einer Präzision, die selten ist. Sie erzählt eine GESCHICHTE VON UNGLÜCK, EIFERSUCHT UND RACHE, die sich in der kleinsten Zelle unserer Gesellschaft abspielt - der Familie. WIE WEIT KANN MAN GEHEN, WENN DAS EIGENE GLÜCK AUF DEM SPIEL STEHT? Ein intensives Buch mit ungeheurer Zündkraft, das Fragen durchexerziert, die FRAUEN UND MÄNNER IM MODERNEN LEBEN existentiell berühren.

Schauplätze Berlin, Bologna, München, Wien

*****************************************
"Es ist ein harter Text, sehr präzise, sehr eindringlich. Und, ja, am Ende schreckt die Geschichte mit ihrem Mut. Denn manchmal ist das, was sich in einem Menschen aufgrund seines Alters oder einfach seiner Lebensverhältnisse dort transformiert, wo er keinen Zugriff darauf hat, das Unheimlichste schlechthin. Jenseits von Gut und Böse."
Martin Prinz
Portrait
Tanja Paar, geboren in Graz, wohnhaft in Wien, ist Journalistin und Moderatorin. Sie arbeitete freiberuflich beim FALTER und dem Nachrichtenmagazin Profil, bevor sie zwölf Jahre lang als Redakteurin der österreichischen Tageszeitung Der Standard tätig war. 2011 wurde sie zur "Journalistin des Jahres" gewählt, 2015 zur "Medienlöwin". Mit dem Besuch der Leondinger Akademie für Literatur 2015/2016 hat sie in Sachen literarisches Schreiben Nägel mit Köpfen gemacht: "Die Unversehrten" ist ihr Debüt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 13.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-3416-6
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/2 cm
Gewicht 274 g
Auflage 1
Verkaufsrang 22951
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Mit offenem Mund ein Buch zuklappen
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß-Gerau am 08.04.2018

Da liegt es nun dieses kleine Buch mit den 157 Seiten vor mir und erst als es zugeschlagen ist, spüre ich diesen Wurf...Zu Beginn für mich etwas stockend, mit einem Prolog entgegengeworfen, der mir sagt, das wird verstörend hier und wenn ich mir nun das Cover, den Schwan und die unterschiedlichen Schriften aus bunt und schwarz a... Da liegt es nun dieses kleine Buch mit den 157 Seiten vor mir und erst als es zugeschlagen ist, spüre ich diesen Wurf...Zu Beginn für mich etwas stockend, mit einem Prolog entgegengeworfen, der mir sagt, das wird verstörend hier und wenn ich mir nun das Cover, den Schwan und die unterschiedlichen Schriften aus bunt und schwarz anschaue, musste ich meinen 5. Stern obendrauf packen. Es ist unglaublich, was da zwischen den Zeilen bleibt, wieviele Emotionen einem da durch den Kopf gehen und welche Beziehungen zwischen Martin, Violenta, Klara und Christina eigentlich da sind. Es ist ein Psychogramm, ein Drama unserer Zeit, in der es schon fast zum guten Ton gehört, dass sich in dem Modell Patchworkfamilie alle verstehen und " natürlich " in den meisten Fällen , es für "alle Beteiligten" ohne Probleme abläuft, in dem Menschen nach dem Ende ihrer Beziehungen Freunde bleiben und total gut miteinander auskommen...auch die Kinder mit den neuen Partnern und umgekehrt. Hier ist der Gegenentwurf, der Entwurf von Neid, Missgunst, aber trotzdem auch vom Wunsch nach Liebe, Familie und Harmonie...ich will nicht zu viel verraten und auch nichts Spoilern, aber auch der schrecklichste Mensch, der für mich hier in diesem Buch rüberkommt, hat am Ende eine gute Seite. Vielen dank für dieses tolle Buch, das auf seinen 157 Seiten so viel mehr Message rüberbringt, als andere auf 500 Seiten....mal gespannt, was von der Autorin noch zum lesen ist...klare Leseempfehlung!! Und nichts für schwache Nerven, es geht einem zu Herzen und so manche eigene Wunde wird ins Bewusstsein gerückt....

Beeindruckendes Debüt
von Sikal am 24.03.2018

Violenta und Martin führen seit Jahren eine Fernbeziehung und wollen sich nach dem Studium für ein gemeinsames Leben und ein Land entscheiden. Vio ist tolerant, wenn Martin Sex mit anderen Frauen hat, ist sie sich ihrer Zukunft mit Martin ziemlich sicher. Doch als Martin Klara kennenlernt und diese von ihm schwanger wird, is... Violenta und Martin führen seit Jahren eine Fernbeziehung und wollen sich nach dem Studium für ein gemeinsames Leben und ein Land entscheiden. Vio ist tolerant, wenn Martin Sex mit anderen Frauen hat, ist sie sich ihrer Zukunft mit Martin ziemlich sicher. Doch als Martin Klara kennenlernt und diese von ihm schwanger wird, ist plötzlich alles anders. Martin kann sich anfangs nicht entscheiden zwischen den beiden Frauen, doch letztendlich gewinnen Klara und das Kind. Violenta macht Karriere, kann jedoch den Verlust von Martin nicht verschmerzen. Noch Jahre danach, denkt sie darüber nach, wie sie Martin wieder für sich gewinnen könnte. Als sie dem Zufall etwas nachhilft, Martin und Vio wieder aufeinandertreffen und zueinander finden, ahnt sie nicht, welche Tragödie auf diese Dreiecksgeschichte noch zukommt… Das Buch kann man mit zwei Worten beschreiben: klein und fein. Bereits das Präludium fesselt ab der ersten Seite und man möchte die verworrenen Hintergründe aufgelöst wissen. Trotz der knapp 160 Seiten, ist es ein sehr gehaltvolles Buch, eine erschütternde Geschichte mit Charakteren, die nicht unbedingt sympathisch wirken. Vielleicht gerade deshalb, fesselt diese Story. Der Schreibstil der Autorin Tanja Paar ist sehr reduziert, hier findet man kein Wort zu viel. Langsam baut sich die Spannung auf und man spürt die Dramatik, die noch kommen wird und das Leben aller Beteiligten grundlegend verändert. Eine Geschichte, die zeigt wie nah Glück und Unglück beisammen liegen, erzählt von den Auswirkungen der Eifersucht, von der Spirale, die sich immer weiter dreht, bis es zu einem explosiven Entladen kommt. Ein Buch, das aufrüttelt und nachdenklich stimmt. Ein außergewöhnlicher Roman, der mich sehr beeindruckte und für den ich gerne eine Leseempfehlung ausspreche.

Sehr beeindruckendes Erstlingswerk
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2018

Inhalt: Violenta und Martin führen schon seit längerer Zeit eine Fernbeziehung. Dass Martin öfter Sex mit anderen Frauen hat , stört seine Partnerin nicht,bis plötzlich Klara ins Spiel kommt. Als sie schwanger wird, entscheidet sich Martin für eine Familie.Violenta konzentriert sich verstärkt auf ihre Karriere. Nach zehn J... Inhalt: Violenta und Martin führen schon seit längerer Zeit eine Fernbeziehung. Dass Martin öfter Sex mit anderen Frauen hat , stört seine Partnerin nicht,bis plötzlich Klara ins Spiel kommt. Als sie schwanger wird, entscheidet sich Martin für eine Familie.Violenta konzentriert sich verstärkt auf ihre Karriere. Nach zehn Jahren Funkstille treffen sie plötzlich , nicht ganz zufällig wieder aufeinander. Während in der kleinen Familie inzwischen der Alltag eingekehrt ist, erwacht hier die Leidenschaft wieder neu. Von da an entwickeln sich die Ereignisse in eine Richtung, aus der es keinen Rückweg geben wird. Meine Meinung: Schon das Präludium am Anfang des Buches zog mich magisch in das Buch hinein. In kurzen, knappen Kapiteln erzählte die Autorin eine ungewöhnliche Geschichte. Ich muss gestehen, dass der Schreibstil für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig war. Das hat sich aber nach kurzer Zeit komplett geändert. Auf eine sehr prägnante Art werden hier die verschiedenen Aspekte einer Dreiecksbeziehung ausgeleuchtet . Völlig gebannt verfolgte ich als Leserin den Fortgang der Geschichte, welche mit einem, teilweise offenen, Schluss endete. Fazit: Mit ihrem Debüt Roman hat die Autorin bewiesen, dass ein gutes Buch nicht unbedingt viele Seiten benötigt. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Bücher aus ihrer Feder. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf verdiente Sterne.