Meine Filiale

Die Gesta-Romanorum-Handschriften der Universitätsbibliothek Innsbruck Cod. 667, Cod. 509 und Cod. 433

Ihre Beziehungen zueinander und zu den anderen Gesta-Romanorum-Handschriften der Universitätsbibliothek Innsbruck (Tirolensia Latina 1).

Commentationes Aenipontanae Band 31

Gabriela Kompatscher

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
44,90
44,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Über 270 Gesta-Romanorum-Handschriften existieren europaweit. Sie enthalten Sagen, Anekdoten, Fabeln und Märchen aus der römischen Geschichte und der mittelalterlichen Legende in lateinischer Sprache und wurden in ihrem Kern vermutlich gegen Ende des 13. Jahrhunderts abgefasst. Die Entstehungsgeschichte des umfangreichen Werkes ist ebenso unklar wie die Überlieferung. Auch die Universitätsbibliothek Innsbruck besitzt neun Handschriften. Die vorliegende Arbeit vergleicht die Handschriften Cod. 667, Cod. 509 und Cod. 433 und prüft die Beziehung, in der sie zueinander stehen. Abschließend werden auch die Beziehungen der Innsbrucker Gesta-Romanorum-Handschriften zu denen anderer Bibliotheken untersucht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 155
Erscheinungsdatum 01.01.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7030-0246-5
Verlag Wagner Innsbruck
Gewicht 294 g
Auflage 1

Weitere Bände von Commentationes Aenipontanae

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0