Warenkorb
 

Good Home. Stories

MP3 Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe


Die dunkle Seite der amerikanischen Seele

Eine betörende Frau lässt sich auf den Hundemann ein – kurz zuvor hatte sie ihm ihre Kätzchen anvertraut, doch was er mit denen vorhat, kann sie nicht ahnen. Eine Zwölfjährige soll vor Gericht gegen ihren alkoholkranken Vater aussagen; und plötzlich gibt es viele Wahrheiten: gute und schlechte, notwendige und schmerzliche. Ein Witwer legt sich eine Schlange zu, aber die Ratten, mit denen er sie füttern will, wachsen ihm so sehr ans Herz, dass er am Ende Dreizehnhundert von ihnen beherbergt. T.C. Boyle zeigt uns seine Sicht auf Amerika – und glänzt dabei mit seinem einzigartigen Humor.

Gelesen von Florian Lukas.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 25)

Portrait
Boyle, T.C.
T.C. Boyle wurde 1948 in Peekskill, im Hudson Valley, geboren und wuchs in schwierigen Familienverhältnissen auf. Nach ausschweifenden Jugendjahren in der Hippie- und Protestbewegung der 60er Jahre war Boyle Lehrer an der High School in Peekskill und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten in namhaften Zeitschriften. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien. Bis ins Jahr 2012 unterrichtete er an der University of Southern California in Los Angeles 'Creative Writing'. Für seinen 1987 erschienenen Roman "World s End" erhielt Boyle den PEN/Faulkner-Preis.

Lukas, Florian
Florian Lukas, geboren am 16. März 1973 in Berlin, fing mit 17 Jahren an Theater zu spielen und erhielt seine erste Filmrolle von Peter Welz für "Banale Tage" (1990), eine der letzten DEFA-Produktionen. Erstmals einem breiteren Publikum bekannt wurde er mit Til Schweigers Thriller "Der Eisbär" (1998). Für seine Rolle in Sönke Wortmanns "St. Pauli Nacht" (1999) und die Darstellung des rappenden Rico in Sebastian Schippers "Absolute Giganten" wurde Lukas mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Lukas erhielt für seine Rolle in "Good Bye, Lenin" (2003) den Deutschen Filmpreis sowie einen Bambi und war im Kino in so hochgelobten Filmen wie "Kammerflimmern" (2003), "One Day in Europe" (2004), "Keine Lieder über Liebe" (2004) "Stellungswechsel" (2007) und "Nordwand" (2008) zu erleben. Für den Hörverlag sprach Florian Lukas im Jules Verne-Hörspiel "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" mit sowie in "Herr Lehmann" und "Der kleine Bruder.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Florian Lukas
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 29.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844529111
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 685 Minuten
Übersetzer Anette Grube, Dirk van Gunsteren
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Die dunkle Seite Amerikas “

, Thalia-Buchhandlung Linz

Abwechslungsreiche Kurzgeschichten mit Gänsehautgarantie! T. C. Boyle schafft es in wenigen Seiten Themen wie Religion, Tierrechte, Alkoholmissbrauch oder seltene Krankheiten unterzubringen.

Ich hatte wirklich Freude beim Lesen. Kurzgeschichten sind immer perfekt für zwischen durch und dadurch das sie so abwechslungsreich waren wurde es auch nie langweilig. Manche waren mir zwar etwas zu schräg oder auch etwas zu kurz aber gleich darauf folgte wieder ein Thema das mich in all seinen Facetten faszinierte.
Ich kann dieses Buch nur für alle Empfehlen die kuriose Geschichten mögen.
Abwechslungsreiche Kurzgeschichten mit Gänsehautgarantie! T. C. Boyle schafft es in wenigen Seiten Themen wie Religion, Tierrechte, Alkoholmissbrauch oder seltene Krankheiten unterzubringen.

Ich hatte wirklich Freude beim Lesen. Kurzgeschichten sind immer perfekt für zwischen durch und dadurch das sie so abwechslungsreich waren wurde es auch nie langweilig. Manche waren mir zwar etwas zu schräg oder auch etwas zu kurz aber gleich darauf folgte wieder ein Thema das mich in all seinen Facetten faszinierte.
Ich kann dieses Buch nur für alle Empfehlen die kuriose Geschichten mögen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
16
5
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2019
Bewertet: anderes Format

Kurzgeschichten zu ganz unterschiedlichen Themen, die mal mehr, mal weniger mitreißen.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2018
Bewertet: anderes Format

T.C. Boyles Stories sind schnell gelesen, doppelbödig, facettenreich und zynisch. Der exzentrische Autor führt den Leser tief ins Innere eines maroden Landes.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2018
Bewertet: anderes Format

Die Erzählungen von T. C. Boyle sind atemberaubend, kurios, unberechenbar und düster. Jede Geschichte ist ein Meisterwerk für sich und alle sind sie lesenswert.