Warenkorb
 

>> Der Anfang großer Geschichten - Erste Bände reduziert sichern*

Vergeben, nicht vergessen

Catherine-Coulter-Reihe Band 2

Wenn Hilfe zur tödlichen Gefahr wird ...

Richter Ramsey Hunt sucht nach einer Schießerei in seinem Gerichtssaal Zuflucht in der Einsamkeit der Berge. Dort findet er ein schwerverletztes Mädchen, das er in seiner Hütte gesund pflegt. Doch die Wildnis bietet keinen Schutz vor der Vergangenheit, denn plötzlich bedrohen nicht nur zwei Killer sein Leben, sondern auch die Mutter des kleinen Kindes will ihn erschießen. Eine tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 09.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732544905
Verlag Lübbe
Originaltitel The Target
Dateigröße 2475 KB
Übersetzer Inez Meyer
Verkaufsrang 25051
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Catherine-Coulter-Reihe

  • Band 1

    77900577
    Wo keiner dich hört
    von Catherine R. Coulter
    (1)
    eBook
    5,99
  • Band 2

    77900467
    Vergeben, nicht vergessen
    von Catherine R. Coulter
    (3)
    eBook
    5,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    77900582
    Wo niemand dich sieht
    von Catherine R. Coulter
    eBook
    5,99
  • Band 4

    77900593
    Wenn keiner dir glaubt
    von Catherine R. Coulter
    (1)
    eBook
    5,99
  • Band 5

    77900588
    Wer nie die Wahrheit sagt
    von Catherine R. Coulter
    eBook
    5,99
  • Band 6

    77900578
    Denen man nicht vergibt
    von Catherine R. Coulter
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
1
0

Spannender Thriller
von Honigmond am 02.06.2018

Zum Klappentext: Wenn Hilfe zur tödlichen Gefahr wird ... Richter Ramsey Hunt sucht nach einer Schießerei in seinem Gerichtssaal Zuflucht in der Einsamkeit der Berge. Dort findet er ein schwerverletztes Mädchen, das er in seiner Hütte gesund pflegt. Doch die Wildnis bietet keinen Schutz vor der Vergangenheit, denn plötzlich ... Zum Klappentext: Wenn Hilfe zur tödlichen Gefahr wird ... Richter Ramsey Hunt sucht nach einer Schießerei in seinem Gerichtssaal Zuflucht in der Einsamkeit der Berge. Dort findet er ein schwerverletztes Mädchen, das er in seiner Hütte gesund pflegt. Doch die Wildnis bietet keinen Schutz vor der Vergangenheit, denn plötzlich bedrohen nicht nur zwei Killer sein Leben, sondern auch die Mutter des kleinen Kindes will ihn erschießen. Eine tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ... Mein Leseeindruck: Das wunderbare Buchcover hatte mich neugierig gemacht, so dass ich nach dem Klappentext geschaut habe, welcher sehr vielversprechend klang. Da mir die Autorin bisher nichts sagte, wollte ich dies nun ändern. Der Schreibstil der Autorin ist fliessend, hat einen ruhigen Touch und sie schreibt recht detailgerecht. Die Handlung an sich ist spannend gehalten und dies zieht sich durch das ganze Buch. Jedoch störte mich die nicht ganz so gute Übersetzung des Buches, was dem Lesevergnügen Abstriche verliehen hat. Alles in allem jedoch ein gutes Buch, was man gerne weiterempfiehlt und was in einer Neuauflage sicherlich besser sein dürfte, wenn die Makel beseitigt sind. Mein Fazit: Ein gelungenes und spannendes Buch einer Autorin, deren Namen man sich merken sollte. Ich vergebe 4 Sterne.

Grauenhafte Übersetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühldorf am 18.01.2018

Zunächst Danke an netgally.com und den Verlag, die es mir ermöglicht haben, diese Geschichte zu lesen. Allerdings gebe ich zu, dass ich das Buch nach ca. einem Drittel weggelegt habe, weil es einfach schauderhaft geschrieben ist. Möglicherweise liegt es an der Übersetzung aus dem Amerikanischen, in jedem Fall hat mich der Stil b... Zunächst Danke an netgally.com und den Verlag, die es mir ermöglicht haben, diese Geschichte zu lesen. Allerdings gebe ich zu, dass ich das Buch nach ca. einem Drittel weggelegt habe, weil es einfach schauderhaft geschrieben ist. Möglicherweise liegt es an der Übersetzung aus dem Amerikanischen, in jedem Fall hat mich der Stil bereits nach wenigen Seiten erheblich gestört. Der Plot als solches mag durchaus interessant sein, wird jedoch durch die Art und Weise völlig zerstört. Natürlich hat z. B. das englische Wort "Mister" im Deutschen die Bezeichnung "Herr", aber will ich das so lesen, wenn ich weiß, dass die Autorin Amerikanerin ist und die Geschichte in den USA spielt? Nein, will ich nicht, denn es ist mittlerweile üblich, die englischen durchaus zu übernehmen. Auch der Ablauf wirkt auf mich sehr abstrus und gehetzt, vieles ist deutlich überzeichnet. Wenn ich ein Buch in die Hand nehme, um mir ein paar entspannte Stunden zu gönnen, so möchte ich nicht immer wieder Absätze zweimal lesen, weil der Zusammenhang nicht wirklich klar zu erkennen ist. Grundsätzlich bleibt mir zu sagen, dass ich es sehr bedauerlich finde, denn von der Inhaltsangabe hat mich die Story sehr interessiert. Vielleicht versuche ich irgendwann eine andere Geschichte von Catherine Coulters, in der Hoffnung, die deutsche Übersetzung ist professioneller.

Thriller in den Bergen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2018

Die Handlung des Romans hörte sich gut an, doch er ist mit den Mitteln der Trivialliteratur geschrieben und daher wenig tiefgründig. Catherine Coulter hat schon über 70 Romane geschrieben. Spezialisiert ist sie auf Liebesromane und Thriller. Diese Fliesbandarbeit merkt man diesem Buch von 1998 auch an. Die Figurengestaltung gren... Die Handlung des Romans hörte sich gut an, doch er ist mit den Mitteln der Trivialliteratur geschrieben und daher wenig tiefgründig. Catherine Coulter hat schon über 70 Romane geschrieben. Spezialisiert ist sie auf Liebesromane und Thriller. Diese Fliesbandarbeit merkt man diesem Buch von 1998 auch an. Die Figurengestaltung grenzt am Klischee. So ist die Hauptfigur Ramsey Hunt (!) nicht nur ein Richter sondern gilt auch noch als Held. Als er im Wald ein verletztes sechsjähriges Mädchen findet, kümmert er sich um sie. Sie spricht zunächst nicht. Später stößt ihre Mutter Molly dazu. Die drei werden im Zeichen der Gefahr ein Team! Es gibt einige Ungereimtheiten, z.B. dass der Richter das verletzte Kind nicht schnellstens ins Krankenhaus bringt, zumal es offenbar missbraucht wurde. Dass die Entführung des Kindes vom Vater arrangiert sein soll, wirkt eher unglaubwürdig. Genauso wie der Romantikanteil zwischen Ramsey und Molly. Hilfreich wäre eine nachvollziehbare, psychologische Motivsuche gewesen. Das Mädchen Emma muss im Verlauf der Handlung noch mehr schlimmes durchmachen, sie kann einem Leid tun. Ihren traumatisierten Zustand sprachlich darzustellen, misslingt der Autorin. Auch wenn ich vielleicht nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre, bin ich der Überzeugung, dass jeder Thrillerfan leicht ein lesenwerteres Buch findet. Der Catherine Coulter-Fankreis wird es anders sehen.