Warenkorb
 

Faust

Erster und zweiter Teil

Der Gelehrte Faust ist unzufrieden. Er erkennt, dass die Wissenschaften, die in seinem Leben bisher eine zentrale Rolle eingenommen haben, nur bruchstückhafte Teilerkenntnisse des Lebens ermöglichen. Um zu einer ganzheitlichen Wahrheitsfindung zu gelangen, wendet sich Faust der Magie zu. Der »Erdgeist« soll ihm zur Erkenntnis verhelfen. Doch der Erdgeist verweigert sich und verspottet Faust sogar. Faust denkt an Freitod. Erst im Kontakt mit gut gelaunten Bürgern kommt er wieder auf positivere Gedanken. Dennoch bleibt die innere Zerrissenheit zwischen akademischer Enthaltsamkeit und Lebenslust bestehen (»Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust«).
In dieser Situation tritt Mephisto an Faust heran: Er habe die Fähigkeit, Faust zur Lebensfreude zurückzuführen, wenn Faust sich auf ihn einlasse. Faust akzeptiert. Tatsächlich stürzt sich Faust kurz darauf in ein Liebesabenteuer. Im Hintergrund zieht Mephisto die Fäden. Doch daraus entsteht nichts Gutes. Das Liebesabenteuer und die nachfolgenden Lebensstationen Fausts geraten durch den Einfluss Mephistos zur Tragödie.

Goethes »Faust« von 1808/1832 ist eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur. Zu Geschichte, Wirkungen und Interpretationen gibt es Tausende von Veröffentlichungen. Die Arbeit am Faust bezeichnete Goethe in seinen Aufzeichnungen wiederholt als sein wichtigstes Werk, sein »Hauptgeschäft«.
Portrait
Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 346 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783744898836
Verlag Books on Demand
Dateigröße 956 KB
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Klassiker, den jeder lesen müsste
von einer Kundin/einem Kunden aus Werder (Havel) am 27.03.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Preis-Leistungsverhältnis ist hier sehr gut. Es ist halt ein Buch, welches optimal für den Schulunterricht gemacht ist. Ansonsten ist Faust I ein typisches Drama, das man auf jeden Fall gelesen haben sollte. Da es hier nichts zu bemängeln gibt, gibt es volle fünf Sterne.

Sollte jeder einmal gelesen haben
von A. Schlunke aus Roßlau (Elbe) am 17.04.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Faust von Goethe, ein Werk, dessen Namen zumindest bereits jeder einmal gehört hat. Als für den Gelehrten Doktor Faust das Leben nichts mehr birgt, was er nicht bereits durch seine Studien entdeckt und aufgeklärt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben, doch dann triff er auf den Teufel selbst und schließt mit diesem eine... Faust von Goethe, ein Werk, dessen Namen zumindest bereits jeder einmal gehört hat. Als für den Gelehrten Doktor Faust das Leben nichts mehr birgt, was er nicht bereits durch seine Studien entdeckt und aufgeklärt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben, doch dann triff er auf den Teufel selbst und schließt mit diesem eine Wette... So darf er, mit dem Teufel als Knecht persönlich, nun weitere Geheimnisse entlüften und entdeckt nebenbei, wieder mit Hilfe des Teufels, noch die Liebe... Gute Story und viele ethische Problemstellungen, mit denen man sich bei Lesen auseinander zu setzen hat. Erscheint vllt beim ersten Lesen etwas unverständlich, allerdings sehr lehrreich und unterhaltsam, wenn man sich intensiv mit dem Stoff auseinander setzt. Nichts für Leser, die an Büchern kompakte, fließende Inhalte und verständliche Formulierungen bevorzugen.

das Drama schlechthin
von LongGoneBy aus Wien am 11.08.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hier gibt es nicht viel zu sagen. Goethes Faust ist das Drama der Dramen und einfach perfekt. Goethe schildert den Weg eines innerlich zerissenen ewig Strebenden, den sein Streben schließlich zur Wahrheit führt, amüsant und unterhaltam. Die Stationen der Weltfahrt von Faust und Mephisto sowie Fausts Beziehung zu Gretchen sind ... Hier gibt es nicht viel zu sagen. Goethes Faust ist das Drama der Dramen und einfach perfekt. Goethe schildert den Weg eines innerlich zerissenen ewig Strebenden, den sein Streben schließlich zur Wahrheit führt, amüsant und unterhaltam. Die Stationen der Weltfahrt von Faust und Mephisto sowie Fausts Beziehung zu Gretchen sind auch heute noch überaus interessant zu lesen und machen dieses Drama zu dem Klassiker der deutschen Litertur.