Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Erzähl mir vom Tod

Ein Sauerland-Krimi

Ein Fall für Anne Kirsch Band 3


Sagenhafte Morde auf dem Mittelaltermarkt

Weil Kommissarin Anne Kirsch ihre Befugnisse bei ihrem letzten Fall überschritten hat, wird sie von ihrem Vorgesetzten zu einer Teambildungsmaßnahme ins Sauerland geschickt. Durch Zufall erfährt sie dabei von seltsamen Vorfällen auf dem Mittelaltermarkt in Obermarsberg. Ein Mann wird von einem historischen Brandeisen geblendet aufgefunden. Kurz darauf entdeckt die Polizei eine Leiche. Anne wird als Vertreterin der Mordkommission offiziell zu den Ermittlungen hinzugezogen. Sie bekommt den Tipp, dass die Fälle verschiedenen Sagen aus der Region ähneln. Doch plötzlich verschwinden zwei weitere Menschen, und Anne und ihr Team geraten unter Zeitdruck …

Von Mareike Albracht sind bei Midnight in der "Ein-Fall-für-Anne-Kirsch"-Reihe erschienen: 

Katz und Mord 

Dornentod

Erzähl mir vom Tod

Mordskälte

Portrait
Mareike Albracht wurde 1982 geboren. Die ausgebildete Diplom-Finanzwirtin ist Mutter von drei Kindern und lebt mit ihrer Familie im Sauerland. Dort beschloss sie, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und ihre Liebe zur Heimat mit ihrer Leidenschaft für das Schreiben zu kombinieren. 2016 belegte sie den dritten Platz auf der Shortlist des Krimi-Stipendiums der Mörderischen Schwestern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 13.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95819-915-6
Verlag Midnight
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2,7 cm
Gewicht 356 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ein Fall für Anne Kirsch

mehr
  • Band 1

    Katz und Mord Katz und Mord Mareike Albracht
    • Katz und Mord
    • von Mareike Albracht
    • Buch
    • € 14,40
  • Band 2

    Dornentod Dornentod Mareike Albracht
    • Dornentod
    • von Mareike Albracht
    • (11)
    • Buch
    • € 13,40
  • Band 3

    Erzähl mir vom Tod Erzähl mir vom Tod Mareike Albracht
    • Erzähl mir vom Tod
    • von Mareike Albracht
    • Buch
    • € 13,40
  • Band 4

    Mordskälte Mordskälte Mareike Albracht
    • Mordskälte
    • von Mareike Albracht
    • (7)
    • Buch
    • € 15,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
4
2
0
0

Eindeutig mehr als ein Provinz-Krimi!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sagenhafte Morde beunruhigen die Obermarsberger. Die eigenwillige Kommissarin Anne Kirsch hat eigentlich Urlaub und nimmt an einem Intensivkurs in Erlebnispädagogik teil. Als auf dem traditionellen mitteralterlichen Markt im Sauerland äußerst mysteriöse Dinge geschehen, kann Anne nicht anders – sie muss in die Ermittlungen eingr... Sagenhafte Morde beunruhigen die Obermarsberger. Die eigenwillige Kommissarin Anne Kirsch hat eigentlich Urlaub und nimmt an einem Intensivkurs in Erlebnispädagogik teil. Als auf dem traditionellen mitteralterlichen Markt im Sauerland äußerst mysteriöse Dinge geschehen, kann Anne nicht anders – sie muss in die Ermittlungen eingreifen. In ihrem dritten Fall hat sie es mit einem erbarmungslos zuschlagenden Täter zu tun, der sich an Verbrechen aus mystischen Sagen des Sauerlands orientiert. Anne stößt auf eine Mauer des Schweigens und es ist nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Mord geschieht. Wird Anne den Täter stoppen können? Ein solider unterhaltsamer Mitrate-Krimi mit viel Lokalkolorit, der gegen Ende so richtig in Fahrt kommt. Bis dahin führt uns Mareike Albracht immer wieder geschickt in die Irre.

Mittelalterliche Mordserie im Sauerland
von oztrail am 29.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.   zum Inhalt:   Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Bro... Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.   zum Inhalt:   Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Brot am Pranger und der andere von einem  Brandeisen geblendet. Es dauert dann auch nicht lange bis eine tote Person gefunden wird. Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Anne Kirsch in diesem Ort. Zu einer Teambildungsmaßnahme, da Anne bei ihrer letzten Ermittlung ihre Befugnisse überschritten hat. Als die Vorfälle auf dem Markt zunehmen, wird auch Anne in das Geschehen mit einbezogen. Können die Vorfälle aufgeklärt werden?  Die Zeit ist nicht der Verbündete für die Ermittler. Der Täter ist immer ein Spur voraus.   Mein Fazit:   Mareike Albracht ist mit dem dritten Band der Anne Kirsch-Reihe, ein gut lesbarer Sauerland-Krimi gelungen. Es gibt einige Stellen im Buch, die sich ziehen und auch etwas unschlüssig sind, aber im Großen und Ganzen ist der Krimi spannend und unterhaltend. Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war dass die Anne Kirsch so gar nicht in der Rolle der Ermittlerin unterwegs war, sondern mehr als Nebenfigur auftrat. Aber da hoffe ich doch, dass Kirsch in einem vierten Band wieder voll dabei ist. Das Ende des Krimis fand ich nicht so prickelnd, hier fehlte es an einigen Details. Ich hatte das Gefühl die Autorin wollte schnell fertig werden, oder die geforderte Seitenanzahl war schon erreicht. Das war sehr schade, aber es ist nun mal so. Jeder Leser hat ein anderes Empfinden für das Gelesene.   Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt kann ich trotzdem eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe auch die volle Punktezahl. 

Alte Sagen zu neuem Leben erweckt
von Jashrin aus Baesweiler am 05.10.2017
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Anne Kirsch ist zurück. Statt sich jedoch in Kriminalfälle zu stürzen, muss die Dortmunder Kommissarin ein Seminar zum Thema Teamfähigkeit besuchen, ansonsten drohen wegen ihrer häufigen Alleingänge endgültig Disziplinarmaßnahmen. Nach einer Empfehlung ihres Freundes und mit der Zustimmung ihres Chefs, belegt Anne einen Kurs bei... Anne Kirsch ist zurück. Statt sich jedoch in Kriminalfälle zu stürzen, muss die Dortmunder Kommissarin ein Seminar zum Thema Teamfähigkeit besuchen, ansonsten drohen wegen ihrer häufigen Alleingänge endgültig Disziplinarmaßnahmen. Nach einer Empfehlung ihres Freundes und mit der Zustimmung ihres Chefs, belegt Anne einen Kurs bei Micha im sauerländischen Obermarsberg. Während sich die Oberstadt des besagten Ortes auf einen regelmäßig stattfindenden Mitterlaltermarkt vorbereitet und Anne sich mit ihrem Seminarleiter arrangieren muss, nutzt jemand das bunte Treiben, um alte Sagen zu neuem Leben zu erwecken. Während es vielleicht noch als schlechter Scherz angesehen werden kann, was dem Bäckergesellen geschieht, so hat es Anton Hellmann von der Briloner Polizei bald jedoch mit schwerer Körperverletzung und Mord zu tun. Endlich darf nun auch Anne aktiv eingreifen und fürs Erste ihr Seminar vergessen. Gemeinsam mit Anton dringt sie immer tiefer in die Geschichte von Obermarsberg ein und versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Mareike Albracht nimmt uns in ihrem dritten Krimi rund um Anne Kirsch aufs Neue mit ins Sauerland. Ihre Schilderungen des Mittelaltermarkts finde ich sehr gelungen. Die Atmosphäre wird wunderbar eingefangen und ich habe mich beinahe so gefühlt, als würde ich auch zwischen all den Ständen und den kostümierten Besuchern und Händlern durch Obermarsberg wandern. Viele neue Charaktere tauchen auf und auch wenn Anne von Beginn an dabei war, so hat sie diesmal bis etwa zur Mitte des Buches eher die Rolle einer Nebenfigur, was ich als sehr ungewöhnliche, aber interessante und gute Idee empfunden habe. Wer bislang noch keinen von Mareike Albrachts Sauerlandkrimis gelesen hat, dem würde ich daher empfehlen lieber mit einem der anderen beiden Bände zu beginnen, um die Protagonistin erstmal richtig kennenzulernen. Mir gefiel die Idee vor allem auch deshalb, weil Anton so nochmals zeigen konnte, dass er wirklich ein fähiger Polizist ist. Er wäre sicherlich nicht nur eine Bereicherung für die Mordkommission, sondern auch ein guter Partner für Anne. Die Einbindung der alten Sagen des Ortes, ist meiner Meinung nach gut gelungen. Mit jeder neuen Sage wurde es spannender und auch wenn ich mir beim Täter schon recht früh sicher war, so habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie alles zusammenhängt und wer vielleicht sonst noch die Finger mit im Spiel hat. Als gebürtige Sauerländerin habe ich mich zudem besonders gefreut, dass es diesmal doch so einige Sauerländer Worte und Redewendungen gab. Da habe ich mich glatt wieder zu Hause gefühlt :) So sehr mir die Entwicklungen und die Charaktere gefallen haben, war es ausgerechnet das Ende, das für mich ein wenig enttäuschend war. Statt nochmals Spannung aufzubauen, wurde der Täter sehr unspektakulär festgenommen, wobei man als Leser nichtmals mit von der Partie war, zudem zeigten einige Figuren plötzlich für mich nicht sonderlich schlüssige Verhaltensweisen, die so gar nicht zum bisherigen Verhalten passten. Auch hätte ich gerne noch ein, zwei erklärende Worte zu dem ein oder anderen Charakter gehabt. Mein Fazit: Auch wenn das Ende für mich enttäuschend war, so hat mich das Buch über weite Teile wunderbar unterhalten und es hat Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen. Daher freue ich mich trotzdem schon sehr auf ein Wiedersehen mit Anne und hoffe, dass auch Anton endlich eine Stelle in Dortmund bekommt.