Schachnovelle

Stefan Zweig

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
5,90
5,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,70

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 10,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 0,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Schachnovelle ist eine Novelle von Stefan Zweig, die er zwischen 1938 und 1941 im brasilianischen Exil schrieb. Es ist sein letztes und zugleich bekanntestes Werk.
Im Zentrum der Handlung steht die Konfrontation der psychischen Abgründe, die ein Gefangener der Gestapo erlebt hat, mit der oberflächlichen Lebenswelt wohlhabender Reisender in der Rahmenhandlung. Das Schachspiel spielt anfangs nur die Rolle einer bloßen Unterhaltung bzw. eines einträglichen Sports und erhält erst durch die Figur des Gefangenen Dr. B., der sich während seiner Haftzeit intensiv mit Schach beschäftigt hat, seine tiefere Bedeutung.

Stefan Zweig (1881-1942) war ein österreichischer Schriftsteller. 1934 flüchtete er vor den Nationalsozialisten über London und New York nach Brasilien. In der Nacht vom 22. zum 23. Februar 1942 nahm sich Stefan Zweig in Petrópolis bei Rio de Janeiro das Leben. Depressive Zustände begleiteten ihn seit Jahren. Seine Frau Lotte folgte Zweig in den Tod. In seinem Abschiedsbrief hatte Zweig geschrieben, er werde "aus freiem Willen und mit klaren Sinnen" aus dem Leben scheiden. Die Zerstörung seiner "geistigen Heimat Europa" hatte ihn für sein Empfinden entwurzelt, seine Kräfte seien "durch die langen Jahre heimatlosen Wanderns erschöpft". Stefan Zweig wurde ein Symbol für die Intellektuellen im 20. Jahrhundert auf der Flucht vor der Gewaltherrschaft. In diesem Sinne wurde in seinem letzten Wohnhaus in Petrópolis die Casa Stefan Zweig eingerichtet, ein Museum, das nicht nur die Erinnerung an sein Werk bewahren soll.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 44
Erscheinungsdatum 08.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-9230-8
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12/0,3 cm
Gewicht 58 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
18
6
1
2
2

gutes Buch mit guter Geschichte dahinter
von einer Kundin/einem Kunden aus Frauenfeld am 12.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ehrlichgesagt war ich anfangs überhaupt nicht begeistert von dem Buch aber als ich etwa in der Hälfte des Buches gelangte, konnte ich fast nicht mehr aufhören zu lesen. Anfangs wird sehr detailliert und mit komplizierten Begriffen um den heissen Brei geredet und nur Beschreibungen kommen vor. Wenn man jedoch zur Main-Story kommt... Ehrlichgesagt war ich anfangs überhaupt nicht begeistert von dem Buch aber als ich etwa in der Hälfte des Buches gelangte, konnte ich fast nicht mehr aufhören zu lesen. Anfangs wird sehr detailliert und mit komplizierten Begriffen um den heissen Brei geredet und nur Beschreibungen kommen vor. Wenn man jedoch zur Main-Story kommt, wird es sehr spannend. Man kann sehr viel hineininterpretieren, da Stefan Zweig seine eigenen Erfahrungen im zweiten Weltkrieg mit der Novelle versucht zu verarbeiten. Dafür muss man natürlich etwas recherchieren und über Stefan Zweig bescheid wissen. Schreibstil meiner Meinung nach etwas kompliziert, aber das war halt normal für damals.

Faszinierend und erschreckend zugleich!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Must-Read. So vielschichtig und immer noch aktuell! Was macht es mit einem Menschen von Isolation und Monotonie umgeben zu sein? Wozu ist unser Gehirn fähig? Auf welche vielfältigen Weise lässt sich Genie (/Wahnsinn) und Begabung definieren? Eine unbeschreibliche Reise in die Psyche des Menschen auf knapp 100 Seiten. In eine... Ein Must-Read. So vielschichtig und immer noch aktuell! Was macht es mit einem Menschen von Isolation und Monotonie umgeben zu sein? Wozu ist unser Gehirn fähig? Auf welche vielfältigen Weise lässt sich Genie (/Wahnsinn) und Begabung definieren? Eine unbeschreibliche Reise in die Psyche des Menschen auf knapp 100 Seiten. In einem Zug durchgelesen.

Computerprogramm
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederstetten am 10.12.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Keine Kaufempfehlung. Der Text wird von einer Computerstimme vorgelesen. Ich muss zugeben, ich weiss nicht was ich bei einem Preis von 1.90 erwartet habe ¯\_()_/¯

  • Artikelbild-0