Warenkorb
 

Die Hure des Kaisers

Historischer Roman

Rom, 82 n. Chr.: Die junge Sklavin Thea muss ihre Herrin zu den Gladiatorenkämpfen begleiten, die sie verabscheut. Doch diesmal zieht ein neuer Kämpfer alle Zuschauer in seinen Bann: Arius, genannt »der Barbar«. Thea fühlt sofort eine innere Verbundenheit, und tatsächlich sind sie und Arius Seelenverwandte - beide haben so viel Mord und Grausamkeit erlebt, dass sie den Tod verachten. Doch sie können ihre Liebe nicht leben, denn der Kaiser persönlich begehrt Thea für sich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.08.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783960480969
Verlag Refinery
Originaltitel Mistress of Rome
Dateigröße 3819 KB
Übersetzer Edigna Hackelsberger
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Unterhaltsames Drama
von Lisa F. aus Berlin am 10.09.2017

Das war sehr unterhaltsam. Es wurde kein großer wert aufs Historische gelegt, mehr auf Drama und Romanze, aber das hat mich nicht sonderlich gestört.

Liebe und Intrigen im alten Rom
von alphacia aus Berlin am 09.10.2011
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe mir dieses tolle Buch auch aufgrund der Leseprobe zugelegt, und ich habe es kein bisschen bereut. Die junge Sklavin Thea begleitet ihre Herrin zu mehreren Gladiatorenkämpfen. Sie ist sehr angewidert und geschockt über die brutalen Kämpfe, aber dann fällt ihr ein neuer Kämpfer auf, Arius. Sie findet Gefallen an ihm un... Ich habe mir dieses tolle Buch auch aufgrund der Leseprobe zugelegt, und ich habe es kein bisschen bereut. Die junge Sklavin Thea begleitet ihre Herrin zu mehreren Gladiatorenkämpfen. Sie ist sehr angewidert und geschockt über die brutalen Kämpfe, aber dann fällt ihr ein neuer Kämpfer auf, Arius. Sie findet Gefallen an ihm und auch Arius ist von Thea sehr angetan. Die beiden verlieben sich ineinander, aber der Kaiser will Thea für sich. Anfangs fand ich den Schreibstil der Autorin etwas eigenartig, da aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde. Mal erzählte Thea und dann Julia oder Lepida. Aber an diese Besonderheit habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Die verschiedenen Erzählperspektiven brachten mir die Personen sehr nahe. Thea und Arius waren mir sehr sympathisch, und ich konnte mit beiden mitfühlen. Lepida war eine intrigante Schlange, und ich konnte sie richtig hassen. Das alte Rom wurde auch sehr anschaulich beschrieben. Auch die immens brutalen Gladiatorenkämpfe wurden ohne was zu beschönigen, sehr detailreich geschildert. Manchmal habe ich mich echt gefragt, wie überhaupt eine so fortschrittliche und gebildete Nation, Gefallen an den sinnlosen und barbarischen Kämpfen finden konnte? Dieses Buch bietet einfach alles. Liebe, Gefühle, jede Menge Intrigen, viel Wissenwertes über das alte Rom und die harte Realität der Gladiatoren. Ich habe es sehr gerne gelesen und kann es auch wärmstens weiterempfehlen.