Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

>>Bis zu 80% sparen** - Alles muss raus

Die Chirurgin

Thriller

Rizzoli-& Isles Band 1


Der erste Fall für Jane Rizzoli – von Weltklasseautorin Tess Gerritsen!

In Boston dringt ein Unbekannter nachts in die Wohnungen von alleinstehenden Frauen ein, unterzieht sie einem gynäkologischen Eingriff und tötet sie. Die einzige Spur führt Detective Thomas Moore und Inspector Jane Rizzoli zu der jungen Chirurgin Catherine Cordell, die drei Jahre zuvor nach ähnlichem Muster überfallen wurde, den Täter aber in Notwehr erschoss. Und bald wird klar, dass Catherine erneut zur Zielscheibe eines psychopathischen Mörders geworden ist ...

Rizzoli & Isles – die Bestsellerserie im Überblick!

Band 1: Die Chirurgin

Band 2: Der Meister

Band 3: Todsünde

Band 4: Schwesternmord

Band 5: Scheintod

Band 6: Blutmale

Band 7: Grabkammer

Band 8: Totengrund

Band 9: Grabesstille

Band 10: Abendruh

Band 11: Der Schneeleopard

Band 12: Blutzeuge

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Portrait
So gekonnt wie Tess Gerritsen vereint niemand erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit dem Thriller »Die Chirurgin«, in dem Detective Jane Rizzoli erstmals ermittelt. Seither sind Tess Gerritsens Thriller um das Bostoner Ermittlerduo Rizzoli & Isles von den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Maine.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 20.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0586-9
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,5/12/4 cm
Gewicht 358 g
Originaltitel The Surgeon (Rizzoli & Isles 1)
Übersetzer Andreas Jäger
Verkaufsrang 16276
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Rizzoli-& Isles mehr

  • Band 1

    70498679
    Die Chirurgin
    von Tess Gerritsen
    (141)
    Buch
    11,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    70498681
    Der Meister
    von Tess Gerritsen
    Buch
    11,30
  • Band 3

    70498680
    Todsünde
    von Tess Gerritsen
    (2)
    Buch
    11,30
  • Band 4

    87483463
    Schwesternmord
    von Tess Gerritsen
    (1)
    Buch
    11,30
  • Band 5

    87484175
    Scheintot
    von Tess Gerritsen
    (5)
    Buch
    11,30
  • Band 6

    115856176
    Blutmale
    von Tess Gerritsen
    Buch
    11,30
  • Band 7

    115856177
    Grabkammer
    von Tess Gerritsen
    Buch
    11,30

Buchhändler-Empfehlungen

Spannung der Extraklasse!!

Sabrina Meyer, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Detective Rizzoli und Moore ermitteln in einer Serie von Mordfällen, bei der ein Killer die Morde eines anderen Täters zu imitieren scheint, der drei Jahre zuvor von seinem letzten Opfer, Catherine Cordell, in Notwehr erschossen wurde. Diese, mittlerweile angesehne Chirurgin versucht die Schrecken von damals zu vergessen. Doch nun scheint sie erneut in das Visier einer wahnsinnigen Bestie gerückt zu sein, die ihr bedrohlich näher kommt und nicht nur alles über ihre Vergangenheit zu wissen scheint sondern auch über ihr gegenwärtiges Leben!! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Es ist ein sehr harter Lesestoff. In allen Einzelheiten wird dem Leser schonungslos die Brutalität des Mörders geschildert und auch auf die kranken Gedanken des Täters wird eingegangen. Alles in allem ein Buch, was man schwer zur Seite legen kann, hat man es erstmal angefangen zu lesen.

Absolut empfehlenswert!

Nathalie B., Thalia-Buchhandlung Wien

In Boston geschehen grausame Morde mit chirurgischer Präzision an alleinstehenden Frauen. Die Detektive Thomas Moore und Jane Rizzoli untersuchen die Fälle, die sich um eine junge Chirurgin Catherine Cordell zu drehen scheinen. Diese wurde zwei Jahre zuvor auf ähnliche Weise überfallen. Doch ihr Peiniger ist tot, von ihr erschossen… Dieser Thriller hat mir ausgesprochen gut gefallen! Es ist gut geschrieben, spannend, mit medizinischem Background und sehr detaillierten Beschreibungen der Vorgehensweise des Mörders, also nichts für allzu schwache Nerven. Zusätzlich wird auf das Schicksal von vergewaltigten Frauen aufmerksam gemacht und darauf, wie schwer es nach wie vor Frauen in einer männerdominierten Arbeitswelt haben. Kaum war ich mit dem Thriller fertig, musste ich zum nächsten Tess Gerritsen Buch greifen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
141 Bewertungen
Übersicht
103
33
4
1
0

Extrem spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 07.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zunächst war ich ein wenig skeptisch, da beide Protagonisten des Buches auch Bestandteil einer trivialen Fernsehserie sind. Ich wurde eines Besseren belehrt. Absolut lesenswert!

Die Chirurgin
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 06.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wieder ein spannendes und tolles Buch. Die Spannung beginnt schon auf den ersten Seiten und bricht nicht ab. Absolut lesenswert

Blasse Charaktere, Spannung baut sich langsam auf. Gerade noch so ein solider Krimi.
von ingo101 am 03.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hinweis: Ich habe die Ebook-Fassung gelesen (epub), die sehr schlecht formatiert ist. Bindestriche mitten in der Zeile, und das lese-unfreundlichste: keine doppelten Absätze, wenn die Handlung an einem anderen Strang wieder ansetzt. Die Geschichte liest sich gut weg, mir sind die Protagonisten, Moore und Rizzoli, zu blass.... Hinweis: Ich habe die Ebook-Fassung gelesen (epub), die sehr schlecht formatiert ist. Bindestriche mitten in der Zeile, und das lese-unfreundlichste: keine doppelten Absätze, wenn die Handlung an einem anderen Strang wieder ansetzt. Die Geschichte liest sich gut weg, mir sind die Protagonisten, Moore und Rizzoli, zu blass. Im Grunde genommen, fühlt es sich an, als ob beide nur Schwarz und Weiß in ihrem Handeln / Ihren Gefühlen / Ihrem miteinander kennen. Im Gegensatz zu Rizzoli, die flach und uninspiriert erzählt wirkt, wird Moore etwas detailreicher beschrieben. Nicht viel – nur etwas. Die einzigen Personen, die ein wenig mehr „tieferen, dichteren“ Hintergrund bekommen, sind die Opfer. Dicht genug, um mit Catherine mitzufühlen, aber oberflächlich genug, um keine große Bindung aufkommen zu lassen. Spannend, naja, man möchte erfahren, wie es weitergeht, aber erst gegen Ende baut sich die Suchtspirale auf, die auf Spannung beruht und einen weiterlesen lassen möchte. Vorher, hmm, man muss sich am Anfang / bis zur Mitte überwinden weiterzulesen. Die Puzzlestücke brauchen zu lange, um an Ort und Stelle zu fallen. Und im Grunde genommen, gibt es nur zwei oder drei. Einige Entscheidungen, die die Autorin ihre Figuren treffen lässt kann ich nicht nachvollziehen. Okay, Rizzolis‘ Antrieb für ihr Verhalten ist klar: die einzige Frau in der Mordkommission, das Mobbing der männlichen Kollegen, keine Unterstützung von Vorgesetzen oder Kollegen geht einem an die Nieren. Aber alle Figuren und auch die Geschichte dann so eindimensional darzustellen, ist schade. Ob man die Erzählung dann so in einen Gender-Kampf ausarten lassen muss (Für mich, gegen mich – es gibt nichts anderes), ist nicht unbedingt meines. Bei den Opfern kann ich diese Sichtweise nachvollziehen, aber bei Jane Rizzoli? Dafür fehlt mir das Hintergrundwissen, das mir die Autorin aber auch nicht an die Hand gibt. Aber das ist vielleicht der Zeit geschuldet, als der Roman geschrieben wurde. Vielleicht war es zu der Zeit bei der Bostoner Polizei so (Erst-VÖ in deutsch: 2002) Blasse Charaktere, Spannung baut sich langsam auf: keine Unmittelbarkeit der Gefahr. Manchmal liest man nur aus Pflichtgewühl weiter – nicht aus Interesse. Bewertung: Knapp unter einem „soliden“ Krimi.