Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Mein letzter Wille geschehe

Ein Kärnten-Krimi

Cold Case mit politischer Zündkraft.

Recht und Gerechtigkeit in Kärnten: Saß Friedl Schatz jahrelang unschuldig hinter Gittern?
Unfreiwillig stolpert Journalist Ernesto Valenti in seinen neuen Fall: Eigentlich wollte er nur gemütlich einen Kaffee in seiner Stammkneipe trinken, als er mit einer fesselnden Geschichte konfrontiert wird. Der wegen Mordes an seiner Frau verurteilte Friedl Schatz kommt nach Jahren wieder aus dem Gefängnis. Ernesto Valenti gegenüber beteuert er seine Unschuld. Der Journalist soll ihm helfen, das zu beweisen. Ist an dieser Geschichte wirklich etwas dran? Valenti lässt sich darauf ein - kurz darauf ist Friedl tot: Man findet ihn erschossen auf Schloss Waldenstein, an der Wand eine rätselhafte Botschaft ...

Brisante Memoiren, alte Fehden, abgründiger Politsumpf - ein Toter, viele Spuren
Ernesto Valenti recherchiert im Umfeld des Toten: Zusammen mit einer Gruppe anderer arbeitsloser Menschen hat man ihn in die alte Volksschule Waldenstein am Ortsrand von Wolfsberg verbannt. Bei Stadtrat Krobath, eigentlich zuständig für "Soziales", ist es mit dem "sozialen Gewissen" offensichtlich nicht weit her. Bei den Ermittlungen tauchen Notizhefte von Friedl Schatz auf, die Lokalpolitiker schwer belasten. Hat Krobath etwas mit dem Tod des womöglich unschuldig Verurteilten zu tun? Welche Rolle spielt Armin, der beste Freund von Friedl? Und was hat die plötzlich auftauchte wildgewordene Horde schießwütiger Jäger vor?

Dubiose Verstrickungen und politische Abgründe
Düstere Schatten der Vergangenheit verdunkeln das beschauliche Kärnten: Privatermittler Ernesto Valenti hat viel zu tun in diesem verstrickten Fall. Mit dem richtigen Riecher, journalistischem Talent und Sinn für Gerechtigkeit mischt er die Lokalpolitik auf und heftet sich jedem Verbrecher auf die Fährte. Packende und kritische Spannung von Insider Wilhelm Kuehs: Ein brisanter und fesselnder Kärnten-Krimi über Vergeltung, Politstumpf und Machtstrukturen.
Portrait
Wilhelm Kuehs, geboren 1972 in Wolfsberg/Kärnten. Seine langjährige Tätigkeit als Redakteur für Kärntner Zeitungen macht ihn zum Insider in Wirtschaft und Politik des Landes. Heute lebt er mit seiner Familie in Völkermarkt und ist als Schriftsteller den politischen und gesellschaftlichen Abgründen in seinem Heimatland Kärnten auf der Spur. So auch in "Der letzte Rock hat keine Taschen" (HAYMONtb 2015) und in "Wer zuletzt lacht" (HAYMONtb 2015), den ersten beiden Bänden seiner Krimireihe rund um den Kärntner Journalisten Ernesto Valenti. 2017 folgt der dritte Fall "Mein letzter Wille geschehe".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783709938133
Verlag Haymon Verlag
Dateigröße 1406 KB
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.