Meine Filiale

Fahrenheit 451 - Ab 11. Schuljahr

Textband mit Annotationen

Ray Bradbury

(23)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
10,10
10,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 7,10

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 12,40

Accordion öffnen
  • Fahrenheit 451

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,40

    Diogenes
  • Fahrenheit 451

    Diogenes

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 24,70

    Diogenes

eBook

ab € 8,49

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 25,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Informationen zur Titelgruppe:

Erzählweise, Struktur, Umfang und Sprachniveau dieses spannenden utopischen Romans über Geistesfeindlichkeit im totalitären Staat gewährleisten eine ertragreiche Behandlung in Grund- und Leistungskursen.

Abiturthemen:
Science, Technology and the Environment und The Media

Informationen zur Reihenausgabe:
Lesen macht Spaß - und das umso mehr mit Lektüren, die Ihre Schüler/innen auch allein zu Hause bewältigen können. Mit den Literaturpaketen ist das problemlos möglich. Diese spannenden und kontroversen Lesehefte können das Fundament einer Klassenbibliothek bilden.
Die ungekürzten Originaltexte eignen sich für die Jahrgangsstufen 10 bis 13 und enthalten Annotationen zu schwierigen Wörtern. Zu jedem Band gibt es ein Teacher's Manual mit Kopiervorlagen, Klausurvorschlägen und - bei neuen Titeln - mit Audio-CDs.

Interpretationshilfen als Zusatzangebot
Zu einigen Lektüren der Cornelsen Senior English Library gibt es ergänzende Interpretationshilfen mit
* wichtigen Informationen zum Werk,
* Kurzbiographien der Autoren,
* Wortschatzhilfen und Auflistungen zentraler Zitate,
* Musterklausur.
Alle Seitenverweise in den Interpretationshilfen beziehen sich auf die Textbände der Cornelsen Senior English Library. Die Interpretationshilfen können auch zu anderen Ausgaben der Lektüren eingesetzt werden.

Ray Bradbury, am 22. August 1920 in Waukegan, Illinois geboren, schieb neben Romanen und Erzählungen Gedichte, Essays und Filmscripts; etliche seiner Werke wurden verfilmt. Sein Werk wurde mit dem National Book Award ausgezeichnet. 2007 erhielt Ray Bradbury im Rahmen der Pulitzer-Preis-Verleihung eine besondere Ehrung für sein Lebenswerk. Ray Bradbury starb am 5. Juni 2012 in Los Angeles.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Birgit Ohmsieder
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 21.06.2005
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-06-031135-4
Reihe Senior English Library
Verlag Cornelsen Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,9/1,5 cm
Gewicht 194 g
Auflage 17. Dr. 2019
Schulformen Gymnasium, Sekundarstufe II
Klassenstufen 1. Klasse, 2. Klasse, 3. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse
Unterrichtsfächer Englisch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
19
3
1
0
0

Brandaktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 24.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mal wieder zu einem Klassiker gegriffen (ich musste für eine Bestellung den Mindestbestellwert erreichen und dieses hier bat sich zufällig an, stand auch schon länger auf meiner Wunschliste). Die Thematik ist so simpel wie erschreckend: Bücher sind verboten, es gibt eine extra “Feuerwehr” für deren Verbrennung. Der Pr... Ich habe mal wieder zu einem Klassiker gegriffen (ich musste für eine Bestellung den Mindestbestellwert erreichen und dieses hier bat sich zufällig an, stand auch schon länger auf meiner Wunschliste). Die Thematik ist so simpel wie erschreckend: Bücher sind verboten, es gibt eine extra “Feuerwehr” für deren Verbrennung. Der Protagonist Guy Montag geht genau diesem Job mit Leidenschaft und Überzeugung nach - bis er eines Tages der Versuchung nicht widerstehen kann und einige Bücher mit nach Hause nimmt. „Nur mal gucken... irgendeinen Grund muss das Verbot ja haben.“ Ein einschneidendes Erlebnis für Guy Montag, das sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Das Buch ist - sobald man sich eingefunden hat - sehr philosophisch und erschreckend aktuell, obwohl es schon 1953 erschienen ist. Es gab so einige tiefsinnige Zitate, die wirklich zu Herzen gehen. Viele Aussagen, die heute aktueller denn je sind. Ich war vor dem Lesen ein wenig unsicher. Die Thematik fand ich spannend, habe aber Probleme durch das Alter des Buches erwartet. Zum Glück haben sich diese Befürchtungen nicht bewahrheitet, der Einstieg fiel mir ziemlich leicht. Das buch ist nicht allzu lang und ein paar wirklich ergreifende Szenen. Ich hätte mir tatsächlich eine Fortsetzung gewünscht.

Wenn alles in Flammen aufgeht...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

FAHRENHEIT 451 war schon länger eine „Bildungslücke“, die es zu schließen galt. Nun muss ich gestehen, dass ich doch ein wenig ernüchtert bin. Obwohl die Geschichte spannend, philosophisch und ein gewisser Teil der Wahrheit darin zu liegen scheint, dachte ich doch, sie wäre irgendwie anders. Für mich noch greifbarer. Nichtsdesto... FAHRENHEIT 451 war schon länger eine „Bildungslücke“, die es zu schließen galt. Nun muss ich gestehen, dass ich doch ein wenig ernüchtert bin. Obwohl die Geschichte spannend, philosophisch und ein gewisser Teil der Wahrheit darin zu liegen scheint, dachte ich doch, sie wäre irgendwie anders. Für mich noch greifbarer. Nichtsdestotrotz sind ganze Absätze dem Textmarker zum Opfer gefallen, da ich nicht anders kann, wenn es um die Vergänglichkeit von Wissen und Kultur geht, als eben genau diese festhalten zu wollen. Diskussionswürdige und vor allem zeitlose Lektüre.

Die Welt der brennenden Bücher
von Buecherseele79 am 20.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei 451 Fahrenheit (ca. 233 Grad C) beginnt Papier sich selbst zu entzünden. Damit die Menschen nicht zu viel nachdenken, hinterfragen, sich informieren und dann protestieren werden sie klein gehalten – mit Dauerbeschallung durch Werbung, Serien, Interaktionen mit dem Fernseher, Musik und ähnlichem. Denn der Krieg droht und di... Bei 451 Fahrenheit (ca. 233 Grad C) beginnt Papier sich selbst zu entzünden. Damit die Menschen nicht zu viel nachdenken, hinterfragen, sich informieren und dann protestieren werden sie klein gehalten – mit Dauerbeschallung durch Werbung, Serien, Interaktionen mit dem Fernseher, Musik und ähnlichem. Denn der Krieg droht und die Menschen sollen still bleiben. Guy Montag ist Feuermann und verbrennt Bücher…denn sie sind staatlich verboten. Doch Guy ist nicht wie die anderen Menschen und beginnt, nach einigen Ereignissen, das System zu hinterfragen… „Letzte Nacht dachte ich an all das Kerosin, das ich in den vergangenen zehn Jahren verbraucht habe. Und ich dachte an Bücher. Und zum ersten Mal ist mir klargeworden, dass hinter jedem einzelnen dieser Bücher ein Mensch steckte. Ein Mensch muss sie sich ausgedacht haben.“ (Seite 85) Ein Buch welches durch seine Neuauflage durch den Diogenes Verlag nochmals einen eigenen Antrieb erhalten hat. Und wenn man nun bedenkt dass der Autor Ray Bradbury dieses Buch 1953 erschaffen hat, dann ist dies fast beängstigend. Die Neuauflage hat mich auf das Buch aufmerksam und neugierig gemacht und ich bin auf jeden Fall schwer angetan von der Thematik die der Autor in seinem Buch verarbeitet. Das Buch wurde zwar überarbeitet und vom Schreibstil abgeändert, und doch trägt es die Handschrift des Autors. Man wird sehr schnell in diese Geschichte mit einbezogen, der Schreibstil konnte mich begeistern und ja, natürlich muss man hier aufmerksam lesen und auch mitdenken. Aber es lohnt sich. Guy Montag ist Feuermann, ich nenne ihn nicht Feuerwehrmann, denn er wehrt das Feuer nicht ab. Wer das Lesen und Bücher liebt, der wird Guy, zu Beginn, auf jeden Fall hassen. So erging es mir mal. Und doch trifft er auf eine Person die ihn verwundert, die die Welt so ganz anders sieht, aber anders ist in dieser Zeit nicht gerne gesehen. Und ein Vorfall bei „der Arbeit“ lässt Guy zu zweifeln beginnen. Durch seine Frau Millie erhält man den erschreckenden Einblick wie die meisten Menschen sich berieseln lassen. Egal ob es um Werbung geht, den Interkationen mit dem eigenen Fernseher, ja eher Fernseherwänden die das Wohnzimmer beschallen, nächtliche Möglichkeiten für Musik, Werbung und anderen Beschallungsmöglichkeiten, Millie nimmt alles dankend an und kann gar nicht mehr ohne. Durch die „Verwandlung“ von Guy nimmt die Geschichte eine Wendung und die hat es in sich. Es ist spannend, atemlos, mit Glück und Leid durchsetzt und lässt einen immer wieder Lichtblicke in diesem Dunkeln erkennen. Guy versucht sein eigenes Feuer zu stillen, das ihn so ganz anders macht und auszeichnet als die restlichen Menschen. Der Autor besticht nicht nur mit einem unglaublich toll alles umschreibenden Schreibstil, nein, man merkt wie sehr er Bücher und ihre Geschichten liebt. Und Menschen die diese Liebe ebenso empfinden, werden von diesen Gefühlen überrannt, mitgenommen und angestrahlt. Damit hat der Autor bei mir sehr hoch gepunktet. Aktueller und wichtiger, darüber muss man jetzt nicht so sonderlich diskutieren, könnte das Buch gar nicht mehr sein. Man muss sich nur auf den Strassen umsehen oder im nahen/fernen Bekanntenkreis, da sieht man die Ergebnisse. Und ja, es darf Angst machen, denn ja, man sollte immer noch eine Möglichkeit zum abschalten finden, und bei wichtigen Themen die Möglichkeit zum einschalten. Ein Buch was mich zu seiner Liebe zum lesen und den Büchern begeistern konnte aber auch ermahnen wie wichtig es ist sich nicht ständig berieseln zu lassen. Ich empfehle es auf jeden Fall weiter!


  • Artikelbild-0