Meine Filiale

Seid wie reine Seide und scharfer Stahl

Das geistige Vermächtnis des großen Zen-Meisters

Shunryû Suzuki

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Das letzte Geschenk eines weisen Freundes der Menschen

Auch über 30 Jahre nach seinem Tod gilt Shunryu Suzuki als bedeutendster Zen-Meister der Neuzeit. In diesem Werk sind seine wichtigsten Lehrgespräche aus den letzten Lebensjahren in vollkommen authentischer Form wiedergegeben. Die kauzige Weisheit des »Vaters des westlichen Zen«, seine verständliche, bisweilen provozierende Art, die Menschen wachzurütteln und auf den Weg zur Erleuchtung zu führen, sind einzigartig und unverwechselbar.

Der berühmteste moderne Zen-Meister auf dem Höhepunkt seines Wirkens: »Zeige Klarheit. Lebe Schlichtheit. Vermindere Ich-Sucht. Wünsche wenig.«

Der Japaner Shunryû Suzuki (1904 - 1971) gilt als bedeutendster Zen-Meister der Neuzeit. Als einfacher Tempelpriester (wenn auch mit gediegener klassischer Mönchsausbildung) entschloss er sich 1959, als Meditationslehrer nach Amerika zu gehen. In San Francisco gründete er das erste Zen-Zentrum des Westens, später das legendäre Zen-Kloster Tassajara in den kalifornischen Bergen. Der Roshi ("alter Meister") wurde zu einem geisteigen Mittelpunkt der kulturellen und spirituellen Szene der 60er Jahre an der Westküste Amerikas. Zu seinen Schülern und Verehrern gehörten berühmte Künstler wie Alan Watts, Allan Ginsberg, John Lennon und andere.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 237
Erscheinungsdatum 06.02.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-70036-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/1,9 cm
Gewicht 343 g
Originaltitel Not always so
Abbildungen mit Illustrationen 19 cm
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Stephan Schuhmacher

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Finde dich selbst und nach dem sein
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 02.11.2018

Zen-Anhänger werden viel in den Worten von Shunryu Suzuki finden ... Zeige den Weg den du beschreitest und lasse den Weg finden den andere gehen werden. Schöpfe die Kraft aus deinem Zen ...

Die suche nach dem sein....
von Stefan aus Mainleus am 16.02.2006

ein gutes Buch für alle Anhänger des Zen. Es deutet nicht nur die Probleme an die es gibt, wenn man jemanden den Weg zeigen möchte ohne Ihn zu beeinflussen, sonder es beschreibt auch das Lebensgefühl und in die Innerekraft die aus dem Zen entstehen. Sicherlich ein Buch das niemanden gefallen wird der nicht offen für die Ideen de... ein gutes Buch für alle Anhänger des Zen. Es deutet nicht nur die Probleme an die es gibt, wenn man jemanden den Weg zeigen möchte ohne Ihn zu beeinflussen, sonder es beschreibt auch das Lebensgefühl und in die Innerekraft die aus dem Zen entstehen. Sicherlich ein Buch das niemanden gefallen wird der nicht offen für die Ideen des Zen ist.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1