Die IT-Intrige

Rückflug nach 29 Stunden

Bert Sieverding

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Hannes Macke ist Softwareentwickler in einem deutschen Großunternehmen. In seiner introvertierten und ehrgeizigen Art übererfüllt er gerne die Anforderungen seiner Kunden, sehr zum Leidwesen des Managements, welches das von Hannes entwickelte System gerne durch Standardsoftware ersetzen möchte. Doch Hannes legt nach: Sein Internet-Ausschreibungsmodul verspricht hohe Einsparungspotentiale und gefährdet gleichzeitig Tausende von Arbeitsplätzen. Hannes erhält eine letzte Chance sein System zu retten: Er soll mit der neuen Software die Effizienz der brasilianischen Niederlassung verbessern. Dort trifft er auf verkrustete Strukturen, eingefahrene Abläufe und auf Regina, die ihm bereits bei seinem letzten Besuch vor 17 Jahren den Kopf verdrehte. Nach einer ereignisreichen Nacht kommt es zu einem Vorfall. Bereits nach 29 Stunden wird er zur Zentrale zurück beordert ...

Bert Sieverding wurde 1956 im Kreis Vechta geboren und ist auf dem Bauernhof aufgewachsen. Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums in Braunschweig arbeitet er im IT-Umfeld. Als freier Mitarbeiter verfasst er seit Anfang der 1990er Artikel für eine bekannte Computerzeitschrift. 2014 erschien sein erster Roman.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783744804394
Verlag Books on Demand
Dateigröße 601 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Eine interessante Idee, doch die Geschichte wird erst nach der Hälfte etwas spannend.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 08.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Roman erzählt mit Rückblenden das Leben von Hannes Macke. Wer als IT-Berater sein Lebensunterhalt verdient, wird diesen Typus kennen. Begnadeter Entwickler, kann fast jede Anforderung umsetzen, nur nicht so, wie die Vorgaben waren, sondern viel umfangreicher als der Kunde und Berater es wollen. So jemanden unter Kontrolle zu... Der Roman erzählt mit Rückblenden das Leben von Hannes Macke. Wer als IT-Berater sein Lebensunterhalt verdient, wird diesen Typus kennen. Begnadeter Entwickler, kann fast jede Anforderung umsetzen, nur nicht so, wie die Vorgaben waren, sondern viel umfangreicher als der Kunde und Berater es wollen. So jemanden unter Kontrolle zu halten, erfordert sehr viel Kraft. Leider verliert sich der Autor in Kleinigkeiten, was der Handlung alle Spannung nimmt. Erst ab der Hälfte des Buches wird die Handlung interessanter. Da ist diese geheimnisvolle Brasilianerin, in die sich Hannes nach seiner gescheiterten Ehe verliebt. Das ist sein Kampf um seine Software. Doch dann wird Hannes plötzlich aus Brasilien zurückbeordert. Sein Chef fordert in nach einer Rückkehr auf, selbst zu kündigen, andernfalls würde er wegen Softwarediebstahl angeklagt. Völlig auf sich allein gestellt und in der „normalen“ Welt sich nicht wirklich auskennend, versucht er das Rätsel der Intrige, deren Opfer er geworden ist, zu lösen. Der Spannungsbogen des Buches nimmt sehr langsam zu und zu Beginn ist der Schreibstil durch viele unnötige Details recht langatmig. Inhaltlich ist die Geschichte interessant, doch es fehlt für mich eindeutig ein höherer Spannungsbogen, der das Lesen interessanter macht. Wer sich in der IT-Branche auskennt, wird sich in dem Buch wiederfinden; doch wer möchte schon an die Ungereimtheiten erinnert werden, die ihm so wie so täglich auf der Arbeit begegnen? Ich halte das Buch daher nur für sehr bedingt empfehlenswert.

Ja, nicht schlecht, aber kein Überflieger.
von kvel am 05.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt und meine Meinung: Der Protagonist ist Softwareentwickler bei einer großen deutschen Firma. Als Toolbetreuer soll er in der Niederlassung in Brasilien sein Tool einführen und somit Kosteneinsparungen durchsetzen. In der Ich-Perspektive erzählt er aus seinem Leben; dabei berichtet er von den aktuellen Geschehnissen und ... Inhalt und meine Meinung: Der Protagonist ist Softwareentwickler bei einer großen deutschen Firma. Als Toolbetreuer soll er in der Niederlassung in Brasilien sein Tool einführen und somit Kosteneinsparungen durchsetzen. In der Ich-Perspektive erzählt er aus seinem Leben; dabei berichtet er von den aktuellen Geschehnissen und auch von seinen Erlebnissen vor 17 Jahren als er schon einmal beruflich in Brasilien war. Beim Lesen war mir jedoch nicht in jedem Kapitel immer klar, aus welcher Zeitphase er gerade erzählt. Bei den ersten zwei Dritteln des Romans hatte ich den Eindruck auf einer Weihnachtsfeier den Ausführungen eines Kollegen zu lauschen. Denn neutral und ohne große Gefühlswallungen berichtet er von seiner Arbeit und lässt auch persönliche Details, wie Kinderwunsch, einfließen. Erst im letzten Drittel kommt, meiner Meinung nach, so etwas wie Spannung auf, als es darum ging herauszufinden, was die Hintergründe seiner überstürzten Rückbeorderung in die deutsche Zentrale waren.

nur für kenner aus der it branche
von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

erstmal möchte ich sagen , bevor jemand das buch liest sollte man wissen es ist jetzt kein krimi oder thriller. auch wären einige vorkenntnisse aus der it branche vom nutzen. es ist nicht gerade leichte kost. das gehirn wird schon etwas gefordert. schon alleine zwecks der ganzen fachbegriffe und deren abkürzungen. auch mir fi... erstmal möchte ich sagen , bevor jemand das buch liest sollte man wissen es ist jetzt kein krimi oder thriller. auch wären einige vorkenntnisse aus der it branche vom nutzen. es ist nicht gerade leichte kost. das gehirn wird schon etwas gefordert. schon alleine zwecks der ganzen fachbegriffe und deren abkürzungen. auch mir fiel es anfangs schwer mich reinzufinden. aber nach ein paar seiten ging es. ich würde das buch trotzdem nur denen empfehlen wo sich auf diesem gebiet etwas auskennen bzw. denen wo es nicht stört das viele fachbegriffe im buch enthalten sind. allen anderen würde ich raten die finger davon zu lassen , weil sie es ansonsten nur in der luft zerreissen würden.

  • Artikelbild-0