Meine Filiale

QualityLand

Roman

Marc-Uwe Kling

(97)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,50

Accordion öffnen

eBook

ab € 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 14,89

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 14,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig - und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Marc-Uwe Kling ist Liedermacher, Kabarettist und Autor von kapitalismuskritischen Büchern, die sich total gut verkaufen. Seine »Känguru-Trilogie« wurde 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. 2012 wurde Kling mit dem Deutschen Kleinkunstpreis gewürdigt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783843715973
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2139 KB
Verkaufsrang 4785

Buchhändler-Empfehlungen

Made in Qualityland

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Qualityland hieß früher einmal Equalityland, bis irgendein hoher "Regierungsmensch" meinte, dass es viel besser und vertrauenswürdiger klingen würde, wenn auf den Produkten "Made in Qualityland" steht. Natürlich klingt es am besten und vertrauenswürdigsten, denn wenn man über Qualityland spricht, darf nur die Superlative verwendet werden! Marc-Uwe Kling wurde einem breiterem Publikum durch seine humoristische "Känguru-Chroniken" Trilogie bekannt und hat nun ein futuristisches, sehr humorvolles Werk geschrieben, das gespickt ist mit Anspielungen auf aktuelle Ereignisse wie den US-amerikanischen Wahlkampf, die Überwachung der Menschen und das Sammeln ihrer Daten über Soziale Netzwerke. Da in dieser Zukunftsvision die Nachnamen aller Menschen einfach die Berufe der Eltern während der Zeugung des Kindes (Mädchen = Nachname der Mutter, Buben = Nachname des Vaters) sind, trägt der Protagonist den Namen "Peter Arbeitsloser". Um die Menschen zu motivieren, ihr Leben "selbst in die Hand zu nehmen" und ständig an sich selbst zu arbeiten, erhält man für jede "positive" Tätigkeit wie z.B.: Besuch im Fitnessstudio, Anmeldung bei der erfolgreichsten Dating-Plattform "QualityPartner" , etc. Punkte, die das eigene Level entweder steigen oder sinken lassen. Die Level reichen von Eins bis 100 (jedoch gibt es keine Menschen auf Level Eins oder 100, weil sie glauben sollen, dass noch Menschen unter ihnen sind bzw. sie sich noch verbessern können) und unter Level 10 gilt man als "Nutzloser". Ab einer gewissen Levelhöhe kann man solche Dinge wie "mit einem Fingerschnipsen die Ampel grün schalten" oder "die U-Bahn wieder zurück in den Bahnhof holen, wenn man sie knapp verpasst hat" - jedoch auch nur begrenzt. Das gesamte Leben wird durch Algorithmen bestimmt - jedem wird die Werbung eingeblendet, die ihm laut seinen Interessen gefallen sollte und das funktioniert auch sehr gut, bis Peter Arbeitsloser ein Paket erhält, das ganz und gar nicht seinen Interessen entspricht.. Sehr amüsant und aktuell - besonders witzig fand ich die Parodie der TV-Debatte des US-Wahlkampfs!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
97 Bewertungen
Übersicht
73
16
4
2
2

Ziemlich treffend, aber doch nicht so gut wie das Känguru
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 19.06.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Habe mir die dunkle und die helle Edition bestellt, hätte aber auch nur eine getan. Insgesamt treffend, mir haben die Känguru-Stories besser gefallen.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2020
Bewertet: anderes Format

Die gelungene Graphic Novel-Version (Teil 1) des zukunftsweisenden Romans von Marc-Uwe Kling. Mit den Comiczeichnungen vor Augen macht der Roman noch einmal auf neue Art und Weise Spaß! Die Leserschaft darf sich auf den 2. Teil freuen!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2020
Bewertet: anderes Format

Eigentlich eine gelungene Umsetzung, wenn Marc-Uwe darauf geachtet hätte, das Zeichentalent nicht nur im Nachnamen des Illustrators zu finden. Unbeholfene Zeichnungen, billige Kolorierung und schreckliches Lettering.


  • Artikelbild-0