Warenkorb
 

Rimini

Roman

Eine ganz normale Familie, normal dysfunktional. Sonja Heiss’ Romandebüt wird einiges mit Ihnen anstellen: Sie werden laut lachen, Sie werden sich selbst und Ihre Familie wiedererkennen und Sie werden mehr lesen wollen. Versprochen!Hans ist Anwalt, reich und erfolgreich. Doch auf einmal kehrt diese irrationale Wut in ihm zurück. Seine Ehe funktioniert nicht mehr und statt mit seiner neuen Psychoanalytikerin Frau Doktor Mandel-Minkic an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt sich Hans in sie. Seine Schwester Masha ist 39 Jahre alt, als sie beschließt, ein Kind mit ihrem Freund zu bekommen. Doch plötzlich geht er ihr schrecklich auf die Nerven. Masha begibt sich auf die panische Suche nach einem neuen Mann, doch ihre Idee, im Bett den zukünftigen Vater ihres Kindes zu finden, ist zum Scheitern verurteilt.Alexander und Barbara, die Eltern der ungleichen Geschwister, sind seit über vierzig Jahren leidlich glücklich verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten. Während Alexander sich schon einsam fühlt, wenn seine Frau in ein anderes Zimmer geht, bleibt für sie nur die Flucht. Sie ahnt nicht, was sie damit in Gang setzt. Sonja Heiss entwirft ihre Charaktere mit enormer psychologischer Raffinesse. Ihr Blick auf den menschlichen Alltag zoomt Details heran, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind. Dabei entsteht ein meisterhafter und höchst unterhaltsamer Roman, der seinen Humor aus den Abgründen des Lebens schöpft.
Rezension
»Das könnte ich, das könnten wir, das könnte meine Familie sein. Genau das macht dieses Buch so besonders, so lesenwert. Eine bitterböse Familiengeschichte, witzig, unterhaltsam geschrieben. Und ungemein klug beobachtet.«
Portrait
Sonja Heiss, geboren 1976, absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. »Hotel Very Welcome«, ihr erster Kinofilm, feierte seine Premiere bei der Berlinale 2007, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lief weltweit auf Festivals. Ihr zweiter Kinofilm »Hedi Schneider steckt fest« war für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Drehbuch nominiert und gewann in der Kategorie Beste Hauptrolle. Sonja Heiss war Stipendiatin der Villa Aurora. 2011 erschien ihr vielbeachteter Erzählungsband »Das Glück geht aus« im Berlin Verlag. »Rimini« ihr erster Roman, wurde von der Kritik gefeiert und stand auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783462317282
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1300 KB
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

Das Anna-Karenina-Prinzip
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ganz spontan fiel mir beim Lesen Tolstoi ein, der gesagt hat:"..... jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich," und zu recht passt auch der Vergleich mit Jonathan Franzens "Korrekturen". Sonja Heiss schildert eine funktionslose Familie, ein empathieloses Gewurstel aller Figuren und ich hatte mit jedem Charakter... Ganz spontan fiel mir beim Lesen Tolstoi ein, der gesagt hat:"..... jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich," und zu recht passt auch der Vergleich mit Jonathan Franzens "Korrekturen". Sonja Heiss schildert eine funktionslose Familie, ein empathieloses Gewurstel aller Figuren und ich hatte mit jedem Charakter regelrecht Mitleid, wenn auch wenig Sympathie für jedes egoistische um sich selbst kreiseln. Sehr lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2018
Bewertet: anderes Format

Sonja Heiss schildert in diesem wunderbar traurig - komischen Roman das Leben einer ganz normalen, neurotischen Familie. Hoher Wiedererkennungswert! ;-))

Sehr unterhaltsames Hörbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 03.04.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Diese Hörbuch-Fassung ist rundum gelungen: Einerseits eine erfreulicherweise ungekürzte (!) Lesung mit 8 Stunden und 40 Minuten Spieldauer und zum anderen wurden mit Maren Kroymann, Heike Makatsch, Lars Eidinger und Ulrich Noethen vier wirklich hervorragende Sprecher verpflichtet. Erzählt werden in kurzen, wechselnden Episoden und Rückblicken der Alltag und die Lebensgeschichte... Diese Hörbuch-Fassung ist rundum gelungen: Einerseits eine erfreulicherweise ungekürzte (!) Lesung mit 8 Stunden und 40 Minuten Spieldauer und zum anderen wurden mit Maren Kroymann, Heike Makatsch, Lars Eidinger und Ulrich Noethen vier wirklich hervorragende Sprecher verpflichtet. Erzählt werden in kurzen, wechselnden Episoden und Rückblicken der Alltag und die Lebensgeschichte dreier Paare: Alexander & Barbara (die Eltern), Hans (Sohn) & Ellen sowie Masha (Tochter) & Georg. Die Lebenssituationen der sechs Protagonisten sowie ihre Erwartungen aneinander und an die Zukunft könnten kaum unterschiedlicher sein. Aus den Perspektivwechseln bezieht die Geschichte ihren Reiz ebenso wie aus dem Humor und der genauen Beobachtungsgabe der Autorin. Das Zuhören macht Spaß, es gibt kaum Längen. Schilderungen sexueller Situationen und Erwartungen gibt es dafür zuhauf, für mein Empfinden wäre da weniger mehr gewesen. Auch fand ich, dass die Entwicklung zum Ende hin etwas unglaubwürdig wirkt, wie wenn nun plötzlich ein Abschluss der Geschichte erzwungen werden müsste. Schade, zumal die Charaktere vorher wirklich sehr detailliert und feinsinnig entwickelt werden. Insgesamt gesehen dennoch ein guter Titel. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Sonja Heiss. Gute 4 Sterne.