Meine Filiale

Omas Rumpelkammer

Bette Westera

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Sofia liebt ihre Oma. Und Oma liebt Sofia. Wenn Sofia in den Ferien bei ihrer Oma ist, schläft sie immer in Omas Rumpelkammer, die voll geheimnisvoller Dinge ist. Dass Oma ab und zu etwas vergisst, findet Sofia ganz normal – schließlich kann sie sich selbst auch nicht alles merken. Doch Mama sagt, dass Oma bald nicht mehr alleine in ihrem Haus wohnen kann und in ein Heim umziehen soll. Was wird dann aus Oma, aus ihrer Rumpelkammer und aus Sofia?
Das Thema Altersdemenz wird nicht problematisiert, sondern aus kindlicher Sicht als völlig natürlich beschrieben.

Bette Westera, geboren 1958, ist eine sehr vielseitige Schriftstellerin. Ihr umfangreiches Werk umfasst Bilderbücher, Lyrik, erzählendes Kinderbuch und modernes Märchen. Zielgruppe sind dabei immer Kinder bis zum Al ter von 10 Jahren. Nach einer kurzen Zeit als Grundschullehrerin studierte sie Psychologie. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Im Susanna Rieder Verlag ist bereits "Überall & Nirgends" von ihr erschienen..
Rolf Erdorf, geboren 1956, studierte Germanistik, Romanistik und Niederländische Philologie in Bonn, Köln und Berlin. Für sein umfassendes Übersetzerwerk wurde er
mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Gustav- Heinemann-Friedenspreis. Für den Susanna Rieder Verlag hat er bereits mehrere Bücher übersetzt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946100-33-1
Verlag Rieder, Susanna
Maße (L/B/H) 22,5/16,9/2,3 cm
Gewicht 592 g
Originaltitel Oma's rommelkamer
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 1
Illustrator Joanne Lew-Vriethoff
Übersetzer Rolf Erdorf

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • "Freitagnachmittag vor vier Uhr müssen wir den Truthahn abholen", sagt Oma, als die Pfannkuchen alle sind. "Hilfst du mir, daran zu denken, Sofia?"
    Sofia nickt.
    "Mein Gedächtnis ist manchmal wie ein Sieb. Was man an der einen Seite hinein- tut, kullert an der anderen Seite gleich wieder hinaus."
    "Dann musst du dir die Sachen aufschreiben", sagt Sofia.
    "Das tue ich ja", sagt Oma. "Ich schreibe alles auf Zettel. Aber dann vergesse ich wieder, wo ich die Zettel gelassen habe. Und wenn ich sie dann wiederfinde, weiß ich nicht mehr, ob ich das, was darauf steht, schon erledigt habe oder nicht." "Mama hat ein Schreibheft. Das liegt in der Küchenschublade. Sie schaut jeden Tag hinein, und was sie sich nicht mehr merken muss, streicht sie durch."
    "Aha, Mama vergisst also ab und zu auch etwas!", bemerkt Oma.
    "Sehr oft", nickt Sofia. "Manchmal vergisst sie, was für ein Tag es ist, und dann habe ich meine Turnsachen nicht dabei. Manchmal vergisst sie die Zeit und dann muss ich ganz lang vor der Schule auf sie warten. Und manchmal vergisst sie, dass ich keinen Blumenkohl mag. Aber ich glaube, das vergisst sie mit Absicht."
    "Ich hatte schon Angst, es läge an mir", sagt Oma. "Oder an meinem Alter. Was für einen Tag haben wir heute, Sofia?"
    "Mittwoch."