// objekt für GTM window.object = { mandantId: 4, livesystem: '', protocol: 'https', // URL-Protokoll ("http" oder "https") provid: '', // Prov-ID prodid: [], // Artikel-ID prodid_underscore: [], // Artikel-ID (Liste der IDs mit Unterstrich getrennt) pagetype: '', // Seitentyp ('searchresults' => Suchergebnisseite, 'product' => Artikeldetailseite, 'category' => Kategorieseite, 'start' => Startseite, 'cart' => Warenkorbseite, 'purchase' => Bestellbestätigungsseite) pcat: [], // Shop-Label (Buch, DVD, Musik, etc.) prodcat: '', // Kategorie (buch, ebooks, special0(ereader), hoerbuch, musik, film, spielwaren, spiele, special02 (Papeterie) pname: [], // Artikel-Titel age: '', // Kundenalter (in Jahren) conversionId: '', // Auftragsnummer pageTitle: '', // HTML-Title discount: '', // Gutschein eingesetzt discountvalueDE: '', // Gutscheinwert (Kommanotation) discountvalueUS: '', // Gutscheinwert (Punktnotation) g: '', // Anrede ("m" oder "w") price: [], // Artikelpreis (Kommanotation) priceUS: [], // Artikelpreis (Punktnotation) conversionValue: '', // Gesamtsumme (Kommanotation) value: '', // Gesamtsumme (Punktnotation) quantity: 0, // Anzahl der Produkte conversionCurrency: '', // Conversion Währung conversionType: '', // Intelliad - Conversion Typ (sale -> "sa", lead -> "le", signup -> "si", pageview -> "pa", download -> "do") plz: '', // Intelliad - Rechnungsanschrift - PLZ ort: '', // Intelliad - Rechnungsanschrift - Ort artikelAnzahl: '', // Intelliad - Artikelanzahl intelliadRandom: '', // Intelliad - Zufallszahl sociomantics: '', // Sociomantics - Liste der Produkte im WK oder Checkout affilinet_products: [], criteoItems: '', // Criteo - Liste der Produkte im WK oder Checkout criteo: {}, // Criteo - Sponsored Products tdUid: '', // Trade Doubler - tdUid tdProductIds: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-IDs tdProductNames: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Titeln tdProductGroups: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Tradedouble Group IDs tdProductValues: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Preisen tdProductQuantities: [], // Trade Doubler - Pipe-separierte Liste von Artikel-Anzahlen xPlosion_event_id: '', // xPlosion - Event ID xPlosion_shop_trackingproducts: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste von EANs der ersten 6 Produkte auf der Seite xPlosion_shop_id: '', // xPlosion - Kategorie xPlosion_product_id: '', // xPlosion - EAN xPlosion_product_onsale: '', // xPlosion - 1, wenn Preisnachlass, 0 sonst xPlosion_product_price: '', // xPlosion - Artikelpreis (Punktnotation) xPlosion_order_article: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste von EANs xPlosion_order_products_quantity: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste der Anzahl der Produkte xPlosion_order_revenue: [], // xPlosion - kommaseparierte Liste der Preise der Produkte xPlosion_order_total: '', // xPlosion - Artikelsumme(Punktnotation) xPlosion_order_id: '', // xPlosion - Auftragsnummer xPlosion_customer_gender: '', // xPlosion - Geschlecht: 1 für männlich, 2 für weiblich xPlosion_customer_zip: '', // xPlosion - PLZ der Auftragsrechnungsanschrift xPlosion_customer_agerange: '', // xPlosion - Kundenalter order_payment_method: '', // Zahlungsart: 4 für Filialabholung, Zahlung vor Ort, 19 für Vorkasse, 9 für Rechnung, 10 für Bankeinzug, 1 für Kreditkarte, 21 - Geschenkkarte, 22 - Postfinance (Schweiz) order_in_store_pickup: '', // Filialabholung ja = 1/nein = 0 category_path: [], // Breadcrumbs / Artikel-Kategorie-Pfad recommendationsSessionId: '' // Empfehlungen-Session-ID };     object.livesystem = 1;      object.pageTitle = $('title').text(); object.criteo.items = []; object.shop_mandanten_id = 4; object.kunde = { }; object.recommendationsSessionId = "SIDXi0jgiXOeHYzQ5iShWuy2AAAAIM"; /* Kein GTM definiert */ window.dataLayer = [object]; if(trackData) { trackData.startGtm('GTM-3TL3') } else { (function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start':new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0],j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src='//www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f);})(window,document,'script','dataLayer','GTM-3TL3'); } Nevernight von Jay Kristoff - eBook | Thalia
Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

>>Viel lesen für wenig Geld - Lange Leselust für nur 4,99 EUR

Nevernight

Die Prüfung

Nevernight Chronicle Band 1

»Nevernight« ist der erste Roman einer neuen bildgewaltigen und epischen Fantasy-Serie von »New York Times«-Bestseller-Autor Jay Kristoff. In einer Welt mit drei Sonnen, in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes, sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache. Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …
Nach dem zusammen mit Amie Kaufman verfassten Science-Fiction-Roman »Illuminae« ist »Nevernight« der neueste Geniestreich von Jay Kristoff: für die Leser von Anthony Ryan, Patrick Rothfuss und Sarah J. Maas.
Rezension
Derb, direkt und blutig, aber auch kreativ und vielschichtig und alles andere als langweilig – ›Nevernight – Die Prüfung‹ hat alles was unverwechselbare Fantasy braucht.
Portrait
Jay Kristoff

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und zwanzigseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.


Kirsten Borchardt

Kirsten Borchardt übersetzt seit über zwanzig Jahren Bücher aus den Bereichen Phantastik und Popkultur, u. a. von Joe Abercrombie und Rae Carson. Sie lebt in Norddeutschland.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 784 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783104902906
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1544 KB
Übersetzer Kirsten Borchardt
Verkaufsrang 285
eBook
eBook
4,99
bisher 16,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 70  %
4,99
bisher 16,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen : 70 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Nevernight Chronicles I

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

In dieser sehr fantasievollen detailreichen Geschichte, trifft der geneigte Leser auf Mia Convere und ihren blutigen Weg zu einer Assassinen-Schule, die einer Organisation angehört, die sich selbst rote Kirche nennt. Hier werden ihre Fähigkeiten zum Morden bis an ihre Grenze ausgelotet und während sie versucht während ihrer Ausbildung am Leben zu bleiben, Familienmitglieder zu retten, den Tod ihres Vaters zu rächen, treibt ein Mörder in der Schule sein Unwesen. Einzig eine mysteriöse Schattenkatze kommt ihr zu Hilfe. Falls dem Leser meiner Rezensionen der Charakter von Mia bekannt vorkommt - die Vibes waren hier sehr deutlich und ohne es zu bewusst zu wollen,(=ich hadere eigentlich mit solchen Vergleichen) erinnerte mich Mia und ihr Schicksal ein wenig an Arya Starks Geschichte. Erzählt wird die sehr umfangreiche Geschichte von einem auktorialen Erzähler, der gewissermaßen allwissend und selbst, wahrscheinlich nicht Teil der Erzählung ist, denn gleich auf der ersten Seite erfährt man, dass er Mia kennt und sie liebt. Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat ist, dass er sich auch direkt an den Leser, in Form zahlreicher, oft sehr sarkastischen und humorvollen, Fußnoten wendet. Hier scheiden sich die Geister, denn nicht jedem gefällt dieses Stilelement. Sie bilden einen Kontrast zum Text und lockern ihn ein wenig auf. Im ersten und im zweiten Teil von - Die Prüfung - wird in Rückblenden Mias Vergangenheit beleuchtet und so erfährt der Leser häppchenweise mehr von ihr und der Welt in der sie lebt. Die Rückblenden sind vom eigentlichen Text in kursiv gehalten. Der Torverlag hat für Fantasy-Leser ein wunderbares Programm und wer sich nun an diesem Buch erfreut hat, dem kann ich wärmstens - Die vier Farben der Magie - empfehlen. Ein ebenfalls sehr rasantes - vielleicht nicht so blutiges - Fantasyspektakel rund um vier teils magische Londons. Ich freue mich bereits auf den nächsten Teil - Nevernight - Das Spiel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
72
5
2
2
2

Enttäuschender Fehlgriff
von Coriath am 18.01.2020

Im Gegensatz zu den meisten Käufern hat mich weder ein anderes Werk des Autors, noch die Aufmachung des Buches dazu bewogen zuzugreifen. Stattdessen hat bei mir einerseits der Verlag, bei dem mir bisher noch kein Schwarzes Schaf untergekommen ist, andererseits der Preisnachlass die Kaufentscheidung ausgelöst. Und ich muss sagen:... Im Gegensatz zu den meisten Käufern hat mich weder ein anderes Werk des Autors, noch die Aufmachung des Buches dazu bewogen zuzugreifen. Stattdessen hat bei mir einerseits der Verlag, bei dem mir bisher noch kein Schwarzes Schaf untergekommen ist, andererseits der Preisnachlass die Kaufentscheidung ausgelöst. Und ich muss sagen: Ich war lange nicht mehr so enttäuscht von einem Buch. Ein absolutes Manko ist der Schreibstil des Autors. Diesen als eigenwillig zu bezeichnen ist noch stark untertrieben. Zu Beginn schon der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Der ständige fließende Wechsel reißt mich immer wieder aus der Geschichte. Und dann die ständigen Wiederholungen von Informationen, die man teilweise alle paar Seiten wieder und wieder vorgesetzt bekommt. Da ich nur die eBook-Version besitze mag es vielleicht in der gedruckten Version anders sein, aber jedes mal, wenn eine Person spricht wird deren (meist eher kurzer) Beitrag in einen eigenen Absatz gesetzt. Mal abgesehen vom Gespräch selbst, das so unglaublich abgehackt und stockend wird, hat man hier wieder wunderbare Schnitte im Lesefluss. Nicht dass generell in dem Teil des Buches den zu ertragen ich gewillt war viel gesprochen würde. Zweites Manko sind die Personen. Abgesehen von der Protagonistin bleiben die Charaktere bestenfalls oberflächlich, während erstere einfach nicht mitreißen kann und kein bisschen Empathie auslöst. Dritter und nicht weniger anstrengender Kritikpunkt ist die Sprache. Eigentlich wäre die unter Stil gefallen, aber sie hat sich mit Bravour eine eigene Erwähnung erkämpft. Vulgärsprache ist ja kein Problem, sie unterstreicht die Herkunft und Bildung von Charakteren und macht die Welt bunter und vielfältiger. Leider nutzt der Autor sie aber auch für Beschreibungen und generell Sätze, die nicht den Gedanken einer Figur entsprungen sind. Die Wüste war trocken wie die Lippen eines Bettlers. Danke für diese reine Poesie und dafür immer wieder mit ähnlichen und auch vulgäreren Schöpfungen um die Ecke zu kommen. Zu den auch zum Teil stark kritisierten Fußnoten kann ich zum Glück nichts sagen, da ich nicht die Muße hatte mit meinem Tolino für jede Einzelne bis an das Buchende zu springen. Ich habe aber auch nicht das Gefühl, dass mir dadurch viel entgangen ist. Positiv möchte ich aber noch anmerken, dass mir die Welt an sich sehr gut gefallen hat. Passagen, in denen mehr über diese erzählt wurde waren für mich eine Erholung. Am Ende ist das Verhältnis von Welt zu Geschichte wie ein Tolkien, der sein Mittelerde mit RTL-Scripted-Reality füllt. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Enttäuschung sich gelegt hat, noch einen Versuch unternehmen. Es könnte ja sein, dass es mit jedem verstrichenen kapitel besser wird. Mal sehen ob sich an meiner Bewertung dann noch etwas ändert. Vielleicht packt mich die Geschichte ja doch noch.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2020
Bewertet: anderes Format

Eine äußerst wilde und geniale Mischung aus Fantasy, Action und einer Menge verrückter Ideen. Düster,derb,originell und als Hörbuch ein großer Spaß. Ab 14...

Bei der Gurgel, ist das gut
von FrauSchafski am 12.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Was macht diese Story so anders? Wie so häufig ist es ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Ganz oben steht für mich Jay Kristoffs Schreibstil. Er ist detailreich, bunt und von einem süffisanten Humor gespickt, der an völlig unerwarteten Stellen ein Schmunzeln aufkommen lässt. Der auktoriale Erzähler schleicht sich immer wie... Was macht diese Story so anders? Wie so häufig ist es ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Ganz oben steht für mich Jay Kristoffs Schreibstil. Er ist detailreich, bunt und von einem süffisanten Humor gespickt, der an völlig unerwarteten Stellen ein Schmunzeln aufkommen lässt. Der auktoriale Erzähler schleicht sich immer wieder zwischen die Zeilen, erweist sich als Experte seiner Welt, indem er die Handlung in teils ausufernden anekdotischen Fußnoten kommentiert und ergänzt. Manch einer mag dies als ermüdend empfinden, ich hingegen liebe diese Fußnoten und ihr „unnützes Wissen“. Ein weiterer für mich zentraler Punkt ist außerdem die Tatsache, dass Kristoff sich nicht mit gewohnten Genresettings abgibt, sondern eine zwar irgendwie verwandte aber doch ganz andere Welt ersinnt. Dafür erfindet er ganz nebenbei diverse neue Worte, die dennoch Assoziationen zu bekannten Begriffen zulassen, sodass man sie schnell einer Bedeutung zuordnen kann. Und dann die Figuren: Sie sind nahbar, vielschichtig und man kann sich nie sicher sein, ob sie das sind, was sie zu sein scheinen. Allein die Hauptprotagonistin Mia prägt sich tief in das Gedächtnis ein. Last but not least: Kristoff hat echt Eier in der Hose! Neben der Tatsache, dass das Blut literweise fließt und nicht gerade zimperlich miteinander umgegangen wird, hat der Autor einige unvorhersehbare Wendungen im Petto, die mich mehrmals fassungslos auf die Seiten starren ließen. Damit hebelt er so ganz nebenbei die Erwartungshaltung der Leser völlig aus. Großartig! Fazit: So muss Fantasy sein! Das war genau nach meinem Geschmack und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen, den ich mir sofort besorgen musste. Band 3 erscheint glücklicherweise bereits diesen Monat, sodass ich zum perfekten Zeitpunkt mit der Reihe angefangen habe. Absolutes Lesehighlight!