>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Junge auf dem Berg

(60)
NOMINIERT FÜR DEN DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREIS 2018 (Jugendjury)

NOMINIERT FÜR DEN BUXTEHUDER BULLEN 2017

Seit über 10 Jahren ein Welterfolg: ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹

Mit seinem neuen Roman kehrt John Boyne in das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zurück.

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.

Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

Ein brandaktuelles Buch in Zeiten des weltweiten Rechtsrucks.

'Unfassbar und unfassbar gut.' The Times

'Ein Bravourstück. Überwältigend.' The Guardian

'Die Leser werden John Boynes Botschaft begreifen: Wenn das Pierrot passieren kann, dann kann es auch uns passieren.' Irish Indipendent

'Erneut zwingt uns diese Parabel über einen Jungen in Kriegszeiten dazu, über das Beste und das Schlechteste im Menschen nachzudenken.' The Irish Times

'Eine tief bewegende Parabel. Diese erschreckende Darstellung jugendlicher Verführbarkeit und Sühne klingt noch lange nach.' Daily Mail
Portrait
John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von siebzehn Romanen, darunter ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹, der sich weltweit neun Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit großem Erfolg verfilmt wurde. John Boynes Romane wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt.Literaturpreise:›Der Junge auf dem Berg‹
Die Besten 7 im September 2017
Lese-Hammer 2018 (Jugendjury)›Der Junge mit dem gestreiften Pyjama‹
- Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
- Buch des Monats Dezember 2007 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Volkach
- Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2008
- Ausgezeichnet als Penguin Orange Readers’ Group Book of the Year 2009
- Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award: Bestes Kinderbuch des Jahres
- Ausgezeichnet mit dem Listener's Choice Book of the Year: Bestes Hörbuch des Jahres (UK)
- Nominiert für die Carnegie Medal (UK)
- Nominiert für den Ottakar's Book Prize (UK)
- Nominiert für den Paolo Ungari Prize (Italien)›Der Schiffsjunge‹
Die besten 7 Bücher für junge Leser (April 2011)›Der Junge mit dem Herz aus Holz‹
Nominiert für die Carnegie Medal 2012 (Longlist)
Buch des Monats August 2012 Jubu-Crew Göttingen›Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket‹
Nominiert für die CILIP Carnegie Medal 2013 (Longlist)
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 (Jugendjury)›So fern wie nah‹
Nominiert für die 2015 DILIP Kate Greenaway Medal
Ausgezeichnet mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2015
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 24.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-4062-5
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/3 cm
Gewicht 426 g
Originaltitel The Boy at the Top of the Mountain
Auflage 1
Übersetzer Ilse Layer
Verkaufsrang 35.906
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Junge auf dem Berg

Der Junge auf dem Berg

von John Boyne
(60)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
+
=
Was wir dachten, was wir taten

Was wir dachten, was wir taten

von Lea-Lina Oppermann
(52)
Buch (Paperback)
13,40
+
=

für

30,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„ein hochaktuelles Thema“

Jana Wottawa, Thalia-Buchhandlung Linz

"Der Junge auf dem Berg" ist ein bewegender Roman, der die Grauen der NS-Zeit einmal aus einer anderen Perspektive beschreibt. John Boyne hat bei diesem Buch einen sehr schlichten Schreibstil gewählt, aber gerade diese Schlichtheit unterstreicht die Veränderung, die Pierrot durchmacht.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und auch im Nachgang hat es mich sehr zum Nachdenken gebracht.
"Der Junge auf dem Berg" ist ein bewegender Roman, der die Grauen der NS-Zeit einmal aus einer anderen Perspektive beschreibt. John Boyne hat bei diesem Buch einen sehr schlichten Schreibstil gewählt, aber gerade diese Schlichtheit unterstreicht die Veränderung, die Pierrot durchmacht.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und auch im Nachgang hat es mich sehr zum Nachdenken gebracht.

„Pierrot oder Peter? “

Lisa B., Thalia-Buchhandlung Wien

John Boyne ist bekannt durch sein einschlagends Werk "Der Junge im gestreiften Pyjama". Auch in "Der Junge auf dem Berg" greift er die Thematik des zweiten Weltkrieges auf, jedoch erzählt er von einem Jungen, der als kriegsneutraler Waise aufwächst und durch Hitler´s Manipulation zu einem Deutschen wird, der dem System des NS komplett verfällt.
John Boyne´s Stil ist wie immer einfach, gut zu verstehen und schnell zu lesen. Einige könnten mit diesem "einfachen" Still nicht zurecht kommen, im Großen und Ganzen ist daran aber nichts auszusetzen! Genau wegen diesem Stil ist er nicht nur für Erwachsene verständlich, sondern eignet sich auch für Jugendliche oder als Schullektüre.
Die Charaktere sind gut getroffen und als Leser weiß man nicht recht, ob man positive oder negative Gefühle mit dem Protagonisten empfinden soll. Dass sein jüdischer Freund weniger vorkommt, als ich zunächst dachte, ist gar nicht schlimm!
Gut und überraschend war ein Teil vom Ende für mich!
Alles in allem ein runder Roman über den zweiten Weltkrieg mit einem etwas anderen Blickwinkel. Wer die Thematik und/oder John Boyne mag, sollte zugreifen!
John Boyne ist bekannt durch sein einschlagends Werk "Der Junge im gestreiften Pyjama". Auch in "Der Junge auf dem Berg" greift er die Thematik des zweiten Weltkrieges auf, jedoch erzählt er von einem Jungen, der als kriegsneutraler Waise aufwächst und durch Hitler´s Manipulation zu einem Deutschen wird, der dem System des NS komplett verfällt.
John Boyne´s Stil ist wie immer einfach, gut zu verstehen und schnell zu lesen. Einige könnten mit diesem "einfachen" Still nicht zurecht kommen, im Großen und Ganzen ist daran aber nichts auszusetzen! Genau wegen diesem Stil ist er nicht nur für Erwachsene verständlich, sondern eignet sich auch für Jugendliche oder als Schullektüre.
Die Charaktere sind gut getroffen und als Leser weiß man nicht recht, ob man positive oder negative Gefühle mit dem Protagonisten empfinden soll. Dass sein jüdischer Freund weniger vorkommt, als ich zunächst dachte, ist gar nicht schlimm!
Gut und überraschend war ein Teil vom Ende für mich!
Alles in allem ein runder Roman über den zweiten Weltkrieg mit einem etwas anderen Blickwinkel. Wer die Thematik und/oder John Boyne mag, sollte zugreifen!

„Macht verändert den Charakter.“

Ursula Schwarz, Thalia-Buchhandlung max-center

Pierrot´s Eltern sind tot. Nun lebt er bei seiner Tante auf dem Berghof, der Sommerresiden Adolf Hitlers, unter seinem neuen Namen "Peter". Abgeschottet von der Welt findet er gefallen an der Macht die ihm von Hitler gegeben wird. Doch darf man ihn verurteilen? oder kann das mit jedem passieren. Ein aufrüttelndes Buch über Manipulation, Liebe, Verrat und falschem Patriotismus.
Vom Autor des Buches: Der Junge im gestreiften Pyjama
Pierrot´s Eltern sind tot. Nun lebt er bei seiner Tante auf dem Berghof, der Sommerresiden Adolf Hitlers, unter seinem neuen Namen "Peter". Abgeschottet von der Welt findet er gefallen an der Macht die ihm von Hitler gegeben wird. Doch darf man ihn verurteilen? oder kann das mit jedem passieren. Ein aufrüttelndes Buch über Manipulation, Liebe, Verrat und falschem Patriotismus.
Vom Autor des Buches: Der Junge im gestreiften Pyjama

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
46
14
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Junge kommt in die Nähe Hitlers, weil seine Mutter auf dem Berghof arbeitet. Er fällt in Hitlers Bann und ist bereit, für ihn alles zu tun, auch die zu verraten, die er liebt.

...Es geht echt unter die Haut.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Der junge Pierrot zieht nach dem Tod seiner Familie zu seiner Tante nach Deutschland. Diese ist die Hauswirtschaftlerin in der Sommerresidenz eines Mannes, der uns heute noch mehr als genug Anlass zum Nachdenken gibt: Adolf Hitler. Pierrot, bald genannt Peter, sieht in Hitler eine Art Vaterfigur und lässt sich... Der junge Pierrot zieht nach dem Tod seiner Familie zu seiner Tante nach Deutschland. Diese ist die Hauswirtschaftlerin in der Sommerresidenz eines Mannes, der uns heute noch mehr als genug Anlass zum Nachdenken gibt: Adolf Hitler. Pierrot, bald genannt Peter, sieht in Hitler eine Art Vaterfigur und lässt sich immer weiter von ihm inspirieren. Anfangs war er ein sehr mitfühlender Junge, sein bester Freund ein Jude und er selbst immer am nachdenken. Doch er verändert sich und trifft immer mehr fragwürdige Entscheidungen. Boyne schafft es, mit einer einfachen, kindlichen Sprache einem einen Schauder über den Rücken zu jagen. Der Bezug zur Realität ist erschreckend und selbst, wenn die Ereignisse des 2. Weltrieges schon lange her sind, geht es uns heute noch was an. Gerade unsere Jugend sollte nicht die Augen verschließen. Wirklich tolles Buch - Unbedingt lesen!.

Kindliche Naivität und falsche Entscheidungen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2018

Ein außergewöhnliches Buch. Trotz einfacher Sprache gelingt es dem Autor eine Geschichte von solchem Schrecken zu erschaffen. Mit jedem Kapitel muss man miterleben, wie sich der Protagonist in eine völlig falsche Richtung entwickelt und dies erst bemerkt, als es eigentlich schon fast zu spät ist. Ein Buch das so fesselnd... Ein außergewöhnliches Buch. Trotz einfacher Sprache gelingt es dem Autor eine Geschichte von solchem Schrecken zu erschaffen. Mit jedem Kapitel muss man miterleben, wie sich der Protagonist in eine völlig falsche Richtung entwickelt und dies erst bemerkt, als es eigentlich schon fast zu spät ist. Ein Buch das so fesselnd ist, dass man es nicht aus der Hand legen möchte.