Warenkorb

>>Geschenkideen zu Weihnachten - Buch-Schnäppchen, die begeistern*

Der Kameramörder

Roman. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis 2002

Mit seiner Lebensgefährtin besucht der Erzähler ein befreundetes Paar in der Steiermark. In den Medien wird über einen Doppelmord an zwei Kindern berichtet, den der Mörder mit einer Videokamera aufgenommen haben soll. Und während die vier Freunde zwischen Fernseher und Kartenspiel, Küche und Gesprächen hin und her pendeln, wird ganz in ihrer Nähe fieberhaft nach dem Mörder gesucht.

»Wo Glavinic steht, das wissen wir nach diesem Buch: in der ersten Reihe der deutschsprachigen Literatur.«
Daniel Kehlmann, Literaturen
Portrait
Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. Sein erster Roman ›Carl Haffners Liebe zum Unentschieden‹ erschien 1998. Danach folgten u.a. die Romane ›Der Kameramörder‹, der mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet wurde, ›Wie man leben soll‹ und ›Die Arbeit der Nacht‹. ›Das bin doch ich‹ stand 2007 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschienen die Romane ›Das größere Wunder‹ und ›Der Jonas-Komplex‹. Zahlreiche seiner Romane wurden für die Bühne adaptiert und verfilmt. Seine Werke sind in 20 Sprachen übersetzt. Thomas Glavinic lebt in Wien und Rom.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 23.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29737-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/1,5 cm
Gewicht 145 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 685
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,40
11,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der Kameramörder
von einer Kundin/einem Kunden aus Petronell-Carnuntum am 04.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leider kann ich keine Bewertung abgeben, da dieses eBook auf meinem Tolino nur bis zur Seite 22 funktioniert hat.

Protokoll eines Doppelmordes
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2018

Ein grausamer Doppelmord hält vier Osterurlauber in Atem: während die Welt um sie herum den Mörder sucht, wird die Tat zum Medienereignis, das akribisch verfolgt wird. Ein ungewöhnlicher Krimi, intelligent komponiert, protokollarisch nüchtern aus ungewöhnlicher Perspektive erzählt, nahezu emotionslos kühl. Und mit einem Ende, da... Ein grausamer Doppelmord hält vier Osterurlauber in Atem: während die Welt um sie herum den Mörder sucht, wird die Tat zum Medienereignis, das akribisch verfolgt wird. Ein ungewöhnlicher Krimi, intelligent komponiert, protokollarisch nüchtern aus ungewöhnlicher Perspektive erzählt, nahezu emotionslos kühl. Und mit einem Ende, das einem das Blut in den Adern gefrieren läßt!