>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Römisches Staatsrecht

Theodor Mommsen, der wichtigste Altertumswissenschaftler des 19. Jahrhunderts, hat mit dem vorliegenden Werk eine monumentale, systematische Darstellung des römischen Staatsrechts vorgelegt. Dabei behandelt er zunächst die römische Magistratur im Allgemeinen, anschließend die einzelnen Magistraturen im Besonderen und schließlich die Bürgerschaft und den Senat. Bis heute sind diese ersten drei Bände des »Handbuchs der römischen Alterthümer« für die althistorische und rechtshistorische Forschung von immenser Bedeutung. Als Forschungsleistung und Gesamtdarstellung steht das »Römische Staatsrecht« Mommsens »Römischer Geschichte«, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, gleichbedeutend zur Seite.
Portrait
Theodor Mommsen (1817–1903) gilt als der bedeutendste Altertumswissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Bahnbrechend unter seinen wissenschaftlichen Werken waren unter anderem die Sammlung aller antiken lateinischen Inschriften (Corpus Inscriptionum Latinarum) sowie die für das römische Recht grundlegenden Editionen des Corpus Iuris Civilis und des Codex Theodosianus. Für seine ›Römische Geschichte‹ erhielt er 1903 den Nobelpreis für Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 3320
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-534-26913-6
Verlag Wbg academic
Maße (L/B/H) 23,2/16,7/15,2 cm
Gewicht 3550 g
Auflage Neuausgabe 2017 (unveränderter Nachdruck der 3. Auflage 1887)
Buch (gebundene Ausgabe)
153,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.