Meine Filiale

Women/Gender Studies: Against All Odds

Dokumentation der 7. Österreichischen Wissenschafterinnentagung

Eva Blimlinger

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
24,90
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Unter dem Motto "Women/Gender Studies: Against All Odds" fand im November 2003 in Wien die 7. Österreichische Wissenschafterinnentagung statt. Veranstalterin war die "IG Externe LektorInnen und Freie WissenschafterInnen".
Neben Vorträgen und Diskussionen wurde in Workshops zu den Themen "Lehre" und "Forschung" ein Forderungskatalog erarbeitet, der in der sich wandelnden Universitäts- und Forschungslandschaft als Positionierung der Women/Gender Studies in Österreich zu verstehen ist. Die in diesem Band versammelten Beiträge geben Einblicke in die Geschichte und Zukunftsperspektiven von Women/Gender Studies in Österreich, Großbritannien, Deutschland, Russland und Ungarn. Kritisch beleuchtet werden darüber hinaus die Auswirkungen von Gender Mainstreaming im Zusammenhang mit feministischer Geschlechterforschung.
Mit Beiträgen von Erna Appelt, Erzsébet Barát, Marlen Bidwell-Steiner, Eva Blimlinger, Therese Garstenauer, Elisabeth Grabner-Niel, Gabriele Griffin, Elizabeth Harvey, Gudrun-Axeli Knapp, Susanne Mann, Maria Mesner, Alice Pechriggl, Sabine Prokop, Marianne Schmidbaur, Margit Sturm und Galina Zvereva.
Die Herausgeberinnen:
Eva Blimlinger ist Historikerin und seit 15 Jahren in unterschiedlichen Funktionen in den Bereichen Frauenförderung, Feministische Wissenschaft und Women/Gender Studies tätig.
Therese Garstenauer ist Soziologin, Universitätslektorin und Mitarbeiterin des Projektzentrums Genderforschung der Universität Wien.

"Zugleich traurige Realität wie unbeugsame Kampfansage österreichischer GenderforscherInnen. Die Beiträge der Wissenschafterinnen aus ganz Europa kreisten um diese aktuelle Problemstellung der Geschlechterforschung: Wo stehen die Gender Studies in Österreich, in Europa? Verdrängt Gender Mainstreaming feministische Forschung als politisches Programm oder ist es eine hilfreiche Entwicklung? Welche konkreten Berufsaussichten haben Absolventinnen dieser Studienrichtung? Im Buch finden sich alle Beiträge der Referentinnen sowie ein umfassender Forderungskatalog zur Verbesserung der Forschungsbedingungen für institutionalisierte wie nicht institutionalisierte WissenschafterInnen." (Progress 4/05)

"... eine aktuelle Bestandsaufnahme feministischer Forschung(sbedingungen) in Europa." (Weiberdiwan)

Eva Blimlinger, Historikerin und Beamtin, externe Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien, Salzburg, Klagenfurt und für angewandte Kunst, seit 1999 Forschungskoordinatorin der Historikerkommission, Publikationen zu Alltags- und Frauengeschichte, seit 1986 Mitarbeit in Bildungs- und Forschungsprojekten, Zahlreiche Publikationen, u.a. Heinz Blaumeiser, Eva Blimlinger, Alle Jahre wieder. Weihnachten zwischen Kaiserzeit und Wirtschaftswunder. Bd. 25 der Reihe "Damit es nicht verlorengeht...." Hg.v. Michael Mitterauer und Peter Paul Kloß, Böhlau Verlag, Wien, Köln 1993. Mitherausgeberin der Veröffentlichungen der Historikerkommission.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Eva Blimlinger, Therese Garstenauer
Seitenzahl 135
Erscheinungsdatum 24.02.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7065-4054-4
Verlag Studien Verlag
Maße (L/B/H) 23,6/15,7/1,2 cm
Gewicht 240 g
Abbildungen mit Abbildungen 23,5 cm
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0