Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Tüt-Tüt, das kleine Nilpferd

(1)
Ein kleines Nilpferd-Baby liegt mit seiner Mama an einem Fluss mitten in Afrika. Plötzlich kommen Jäger und entführen die Mama. Das Baby macht sich auf die Suche und trifft auf seinem langen Weg viele Tiere, mit denen es Freundschaften schließt und kleine Abenteuer erlebt. Ob „Tüt-Tüt“ seine Mama wiederfindet? Das bunte, witzige und zugleich einfühlsame Bilderbuch eignet sich zum Lesen und zum Vorlesen. Die Geschichte weckt Interesse an der vielfältigen Tierwelt Afrikas und unterstreicht die Bedeutung von Freundschaft und Zusammenhalt.

Zu dem Bilderbuch gibt es eine CD mit wunderbaren Liedern von Jan Haarmeyer über „Tüt-Tüt“ und seine Freunde. Die liebevollen und lustigen Lieder eignen sich zum Mitsingen, zum Mitspielen oder auch für Aufführungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 40
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 24.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936577-92-1
Verlag Buch Verlag Kempen
Maße (L/B/H) 25,6/21,5/1 cm
Gewicht 266 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 26 cm
Auflage 3. Auflage
Illustrator Julia Goschke
Buch (gebundene Ausgabe)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wunderschönes Bilderbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 02.12.2005

Die Mutter des kleinen Nilpferds wird von Jägern gefangen genommen und muss ihr Kleines zurücklassen. Als dieses die Hupen der Jagär hört, denkt es seine Mutter würde ihn rufen. Seit dem nennt es sich Tüt-Tüt. Tüt-Tüt wandert durch Afrike und versucht verzweifelt seine Mutter zu finden. Zum Schluss kann... Die Mutter des kleinen Nilpferds wird von Jägern gefangen genommen und muss ihr Kleines zurücklassen. Als dieses die Hupen der Jagär hört, denkt es seine Mutter würde ihn rufen. Seit dem nennt es sich Tüt-Tüt. Tüt-Tüt wandert durch Afrike und versucht verzweifelt seine Mutter zu finden. Zum Schluss kann es seine Mutter mit Hilfe von seinen Freunden befreien, die es auf seinem Weg gemacht hat. Die Geschichte ist gut geschrieben und spricht Kinder an. Mir haben besonders die Zeichnungen gefallen. Ein tolles Buch zum Vorlesen und zum ersten Selberlesen.