>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Winter der schwarzen Rosen

Ausgezeichnet mit dem Seraph 2016 für das Beste Buch

(37)
Ausgezeichnet mit dem Seraph 2016 für das Beste Buch

In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die Liebe der einen Schwester wird zur Obsession werden und die der anderen wird eine wahre Liebe sein. Denn mit den dunklen Mächten spielt man nicht und etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Portrait
Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Nina Blazons Bücher haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für das Beste Buch, für Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31177-6
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18/12,8/4,8 cm
Gewicht 507 g
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Winter der schwarzen Rosen

Der Winter der schwarzen Rosen

von Nina Blazon
(37)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Die kleine Weihnachtsmaus

Die kleine Weihnachtsmaus

von Carla Häfner
Buch (gebundene Ausgabe)
4,10
+
=

für

14,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Fantasy, Liebe, Spannung“

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

Obwohl Tarjann und Liljann Zwillingsschwestern sind, könnten sie unterschiedlich nicht sein: Tarjann, die ihrer verstorbenen Mutter ähnlich sieht, ist umgeben von magischen Wesen, kann diese aber nicht sehen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, endlich dem Haus ihres Vaters entfliehen. Liljann hingegen hat eine Gabe für das Magische, allerdings weiß niemand von ihrem Talent, denn Magie ist in ihrer Heimat verboten. Als Erstgeborene ist es Liljanns Pflicht, neues Territorium zu erobern, sobald ihr Vater sie freigibt. Solange das nicht passiert, muss auch Tarjann zuhause bleiben. Um endlich frei zu sein, schmiedet Tarjann einen Plan, der sich nicht nur auf ihre Familie auswirkt, sondern auf ein ganzes Volk.

"Der Winter der schwarzen Rosen" ist eines der besten Jugend-Fantasybücher, die ich bisher gelesen habe. Der Roman ist fesselnd, dramatisch und spannend bis zur letzten Seite. Dazu kommt, dass das Buch als Stand-alone-Werk eine erfrischende Abwechslung zum üblichen Serienwahn, der im Fantasygenre herrscht, bietet!
Obwohl Tarjann und Liljann Zwillingsschwestern sind, könnten sie unterschiedlich nicht sein: Tarjann, die ihrer verstorbenen Mutter ähnlich sieht, ist umgeben von magischen Wesen, kann diese aber nicht sehen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, endlich dem Haus ihres Vaters entfliehen. Liljann hingegen hat eine Gabe für das Magische, allerdings weiß niemand von ihrem Talent, denn Magie ist in ihrer Heimat verboten. Als Erstgeborene ist es Liljanns Pflicht, neues Territorium zu erobern, sobald ihr Vater sie freigibt. Solange das nicht passiert, muss auch Tarjann zuhause bleiben. Um endlich frei zu sein, schmiedet Tarjann einen Plan, der sich nicht nur auf ihre Familie auswirkt, sondern auf ein ganzes Volk.

"Der Winter der schwarzen Rosen" ist eines der besten Jugend-Fantasybücher, die ich bisher gelesen habe. Der Roman ist fesselnd, dramatisch und spannend bis zur letzten Seite. Dazu kommt, dass das Buch als Stand-alone-Werk eine erfrischende Abwechslung zum üblichen Serienwahn, der im Fantasygenre herrscht, bietet!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
26
10
1
0
0

Der Winter der schwarzen Rosen
von Vickie aus NRW am 22.06.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Gut geschrieben und leicht zu lesen. Eine Geschichte von zwei Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten. Anders als erwartet ergibt sich ein Weg, wie sie auf eine ganz andere Art und Weise zueinander finden. Irgendwie.

Der Winter der schwarzen Rosen
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 06.02.2018

Der Anfang fiel mir etwas schwer, da mir nicht aufgefallen ist, dass es zwei unterschiedliche Schriftarten gibt. Diese sollen die Schichtweisen der beiden Schwestern verdeutlichen. Ansonsten fande ich die Geschichte wunderbar. Ein gelungener Roman, auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

Einfach nur magisch
von Lisa F. aus Berlin am 17.01.2018

Das war wunderschön! Der Schreibstil war super, die Charaktere interessant und facettenreich und die Handlung spannend, auch wenn sie manchmal nur langsam voranschritt.