Warenkorb
 

>> Der Anfang großer Geschichten - Erste Bände reduziert sichern*

Zeit der Ernte

Ein Hackberry-Holland-Roman

Hackberry Holland Band 1

Weitere Formate

Eine texanische Kleinstadt an der Grenze zu Mexiko. Als Hackberry Holland im Jahr 1967 aus dem Koreakrieg zurückkehrt, wird er von vielen Seiten zu einer politischen Karriere gedrängt. Doch der Anwalt setzt sich stattdessen für einen mexikanischstämmigen Landarbeiter ein, der kurz vor seiner Freilassung im Gefängnis ermordet wird. Bald kommt es zu handfesten Auseinandersetzungen mit der Polizei und gewaltbereiten Rednecks.
Portrait
James Lee Burke, 1936 in Louisiana geboren, wurde bereits Ende der Sechzigerjahre von der Literaturkritik als neue Stimme aus dem Süden gefeiert. Nach drei erfolgreichen Romanen wandte er sich Mitte der Achtzigerjahre dem Kriminalroman zu, in dem er die unvergleichliche Atmosphäre von New Orleans mit packenden Storys verband. Burke wurde als einer von wenigen Autoren zweimal mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. 2015 erhielt er für Regengötter den Deutschen Krimi Preis. Er lebt in Missoula, Montana.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641188887
Verlag Random House ebook
Originaltitel Lay Down my Sword and Shield
Dateigröße 2388 KB
Übersetzer Daniel Müller
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Hackberry Holland

  • Band 1

    62294926
    Zeit der Ernte
    von James Lee Burke
    (7)
    eBook
    13,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39364663
    Regengötter
    von James Lee Burke
    (13)
    eBook
    13,99
  • Band 3

    42746048
    Glut und Asche
    von James Lee Burke
    (8)
    eBook
    13,99

Buchhändler-Empfehlungen

spannend und abwechslungsreich

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

hat mir gut gefallen - las sich angenehm - spannend mit detaillierten Beschreibungen - fast schon bildhaft und abwechslungsreich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Thriller der es versteht, ein Amerika der 60er Jahre, in einer spannenden Story, ungeschminkt wiederauferstehen zu lassen.

Ein Anwalt in Texas kämpft für Gerechtigkeit!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Dieser umwerfende Thriller nimmt einen direkt mit, in diese staubige, texanische Kleinstadt. Wobei man mal wieder auf der Seite von Hackberry Holland ist. Mehr als ein Anwalt! James Lee Burke ist ein Meister seines Faches und lässt einen nicht mehr los!

LAY DOWN MY SWORD AND SHIELD - Die 1967 spielende Vorgeschichte des späteren Sheriffs Hackberry Holland
von j.h. aus Berlin am 18.10.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Texas 1967. Der 35-jährige Anwalt Hackberry Holland leidet noch immer an seinen Erinnerungen an den Koreakrieg, die er selbst mit exzessivem Alkoholgenuss nicht verdrängen kann. Unter unmenschlichem Druck war er in einem Gefangenenlager der Koreaner 1953 durch Verrat mitschuldig an der Hinrichtung zweier Gefangener geworden, die... Texas 1967. Der 35-jährige Anwalt Hackberry Holland leidet noch immer an seinen Erinnerungen an den Koreakrieg, die er selbst mit exzessivem Alkoholgenuss nicht verdrängen kann. Unter unmenschlichem Druck war er in einem Gefangenenlager der Koreaner 1953 durch Verrat mitschuldig an der Hinrichtung zweier Gefangener geworden, die einen Ausbruch planten. Inzwischen ist Holland standesgemäß verheiratet und führt ohne große Begeisterung gemeinsam mit seinem Bruder eine kleine Anwaltskanzlei. Seine von Frau und Bruder im Bündnis mit einem korrupten Senator forcierte Kandidatur für den US-Kongress soll neben persönlicher Reputation auch für die Geschäfte der Kanzlei hilfreich sein. Durch die Verteidigung des zu Unrecht verurteilten mexikanisch-stämmigen ehemaligen Armeekameraden Art Gomez aus einem persönlichen Schuldgefühl heraus erkennt Holland einen Sumpf aus Vetternwirtschaft, Hass und Gewalt ... Im Jargon der Vermarktung von TV-Serien könnte man den Roman von James Lee Burke (*1936) als Prequel zu den beiden erfolgreichen Thrillern um den texanischen Sheriff Hackberry Holland bezeichnen. Doch LAY DOWN MY SWORD AND SHIELD entstand bereits 1971 und blieb bis zum Erscheinen von RAIN GODS (2009) und FEAST DAY OF FOOLS (2011) ein Solitär. Zwischenzeitlich hatte sich Burke mit den 4 Thrillern der Billy-Bob-Holland-Reihe nochmals mit der texanischen Familie beschäftigt. Der mit einer kraftvollen Bildsprache aufwartende Roman von 1971 handelt von Rassismus und Korruption in den US-Südstaaten - und hat damit in den vergangenen 45 Jahren kaum an Aktualität verloren. Etwa ein Drittel des Buches nehmen die in ihrer Brutalität ausgesprochen naturalistischen Erinnerungen Hollands an die Gewalt im koreanischen Gefangenlager ein. Die Schilderungen vom gewerkschaftlichen Kampf in den Südstaaten kommen mit übergroßem Pathos daher und sind damit durchaus typisch für die Entstehungszeit. Der HEYNE-Verlag legt das bereits 1971 erschienene Buch unter dem Titel ZEIT DER ERNTE in der der HARDCORE-Reihe (Übersetzung von Daniel Müller) nun erstmals auf dem deutschen Markt vor und bietet damit eine interessante Ergänzung zur Figur des späteren Sheriffs Hackberry Holland. In einem dreiseitigen Nachwort (Mai 2017) zur deutschen Ausgabe nimmt James Lee Burke zu seinen Intentionen und der leider durchaus gegenwärtigen Aktualität des Romans Stellung: "Legale und illegale Immigration; die Ausbeutung der Armen; demagogische Politiker, die Angst schüren und Hass predigen, sowohl religiös als auch rassistisch motiviert; die Neo-Kolonialisten, die den Interessen der Rohstoffindustrien dienen und die Kriegstreiber, die für die Waffenunternehmen arbeiten ... sie alle sind noch da, entschlossen, gierig, ohne Scham oder Gewissen, gleichgültig angesichts des Leids, das sie über Unschuldige bringen." (S. 382) Für Fans von James Lee Burke eine interessante Ergänzung!