Warenkorb
 

>> Großes Jubiläum, großartige Angebote. Feiern Sie mit und sparen Sie dabei.

Medizin zum Aufmalen für Tiere

Geliebte Tiere ganzheitlich heilen - ungeliebte Tierchen sanft umsiedeln

Tiere sind wie Menschen lebende Organismen, die letztendlich aus "Energie" oder "Schwingung" bestehen. Dementsprechend sind auch Krankheiten bei Tieren nichts anderes als Störungen im Energiefeld; Symptome, die nach einer ganzheitlichen Regulierung auf allen Ebenen des Seins rufen.

Die Neue Homöopathie bietet ein bewährtes Instrumentarium, um Tieren einen schonenden und dennoch sehr wirksamen Heilimpuls zu geben. Da sie uns nicht sagen können, woran sie erkrankt sind, ist hier das Austesten der Krankheitsursachen mithilfe der Einhandrute (Tensor) umso wichtiger: Leidet mein Hund an einer Allergie? Steht mein Pferd auf einer geopathischen Störzone? Verträgt mein Hase das Heu nicht? Oft braucht es keine spezielle Therapie mehr, wenn man die Ursache erkannt hat.

Der dritte Band aus der erfolgreichen Reihe "Medizin zum Aufmalen" gibt einen umfassenden Einblick in das Feld der energetischen Heilung von Tieren und erklärt Ihnen, wie Sie kleinere und größere Beschwerden Ihres Tieres mit Körbler’schen Strichcodes und Symbolen erfolgreich behandeln. In einem Sonderkapitel wird zudem erklärt, wie Sie unerwünschte tierische Gäste - etwa Mücken im Haus, Schnecken im Garten oder Schädlinge auf Pflanzen - sanft umsiedeln.

Zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele und Testlisten machen das Werk zu einem wertvollen Ratgeber für Tierbesitzer und Tiertherapeuten!

- Aktualisierte Taschenbuch-Ausgabe des Erfolgstitels -
Portrait
Petra Neumayer (geb. 1960) arbeitet als freie Medizinjournalistin, Texterin und Autorin. Zahlreiche Bücher über Nahrungsergänzungen, Alternativmedizin und Naturheilkunde sind von ihr veröffentlicht.

Roswitha Stark (geb. 1959) ist Heilpraktikerin für Informationsmedizin, energetische Heilweisen und Resonanztherapien. Als Kursleiterin und Autorin mit dem Spezialgebiet "Heilen mit Symbolen" gibt sie seit vielen Jahren ihr Wissen national und international weiter.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • ((Auszug aus "Teil I: Grundlagen"))

    NEUE HOMÖOPATHIE - HEILEN MIT STRICHCODES UND SYMBOLEN

    "Universell einsetzbar, leicht zu erlernen und kostet fast nichts" - so könnte man in einem Satz das sensitive Heilsystem der Neuen Homöopathie umschreiben. Mit dieser simplen Methode kann mit ein wenig Übung und Verantwortungsbewusstsein jeder Mensch selbst austesten, was die Lebensenergie seines Tieres fördert, schwächt oder gar krank machend auf seinen Organismus einwirkt. Denn jeder Mangel, aber auch ein einseitiges Zuviel an bestimmten "Heilimpulsen" kann das energetische Gleichgewicht empfindlich stören. Diese Grundaussage, die bereits seit vielen Tausenden von Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt und auch die Basis der Akupunkturlehre ist, trifft auf jeden lebendigen Organismus zu, auf Mensch und Tier.

    Die Neue Homöopathie ist ein unkompliziertes Behandlungskonzept, das ganz ohne Pharmaka mit ihren oftmals belastenden Nebenwirkungen auskommt.

    Der Ruf nach einer sanften Medizin ohne Nebenwirkungen kommt nicht allein aus der Humanmedizin. Viele Tierhalter wünschen sich auch für ihre Tiere eine sanfte Medizin. Diesem Wunsch kommen mittlerweile viele Tierärzte und Tierheilpraktiker nach: Homöopathische Globuli und Bachblüten sind keine Seltenheit mehr in der Therapie von Tieren - gleichgültig ob beim Fisch oder bei der Kuh -, und daher verwundert es nicht, dass längst auch die Neue Homöopathie Einzug ins Reich der Tiere gehalten hat.

    Ein weiterer großer Vorteil dieses sensitiven Heilverfahrens ist, dass die Kommunikation zwischen Tier und Tierhalter verbessert wird, denn das Tier kann schließlich nicht "aussprechen", woran es erkrankt ist oder was ihm wehtut. Durch die Neue Homöopathie sind wir in der Lage, mittels einfacher Austestung herauszufinden, was dem Tier fehlt und was die mögliche Ursache für die Erkrankung sein könnte. Die Informationsmedizin beinhaltet also zugleich die Möglichkeiten der Diagnose sowie der Therapie und wirkt ganzheitlich, indem sie Körper, Geist und Seele gleichermaßen miteinbezieht.

    Häufig muss auch der Tierhalter oder eine Bezugsperson mitbehandelt werden, auch das ist mit der Neuen Homöopathie natürlich möglich. Denn wie der ganzheitliche Berater Rudolf Fridum, der sich auf die Behandlung mit Tieren spezialisiert hat, einmal treffend sagte: "An jedem Tier hängt ein ganzer Mensch!"

    Vital durch die richtige Balance

    Mit der Neuen Homöopathie lassen sich Unverträglichkeiten auf einfache Art und Weise austesten - zum Beispiel von Futter, Allergenen, aber auch von elektromagnetischen Strahlen oder geopathischen Störzonen. Durch die Verwendung von energetisch wirksamen Zeichen und Symbolen kann dann die individuelle Verträglichkeit gesteigert werden. Das ist besonders wichtig, wenn das Tier äußeren Umständen nicht entrinnen kann - etwa wenn eine Kuh immer weniger Milch gibt und der Kuhstall auf einer geopathischen Störzone steht, aber nicht umgebaut werden kann.

    Doch die Zeichen und Symbole können noch viel mehr. In der therapeutischen Anwendung werden sie - analog der Nadelung bei der Akupunktur - auf verschiedene Meridianpunkte direkt auf den Körper des Tieres gemalt, um den Energiefluss der jeweiligen energetischen Leitbahnen wieder zu harmonisieren, man spricht dann von der "Strichakupunktur". Und diese funktioniert bei Mensch und Tier gleichermaßen: Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte und bringt die Energien wieder in die richtige Balance. (...)
  • INHALT

    Vorwort
    Einleitung

    TEIL I: GRUNDLAGEN

    Neue Homöopathie - Heilen mit Strichcodes und Symbolen
    Das Testverfahren mit der Einhandrute
    Die verwendeten Zeichen

    TEIL II: PRAXIS DER TIERTESTUNG UND –BEHANDLUNG

    Einsatzmöglichkeiten von heilenden Symbolen am Tier
    Die materiell-stoffliche Ebene testen
    Ausgleich mit Symbolen auf der Ebene der Symptome und Organe
    Die energetische Ebene der Meridiane
    Seelische Ursachen von Erkrankungen erkennen

    TEIL III: DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN MENSCH UND TIER

    Dort hinsehen, wo die Ursache wirklich liegt!
    Den unerlösten Konflikt beim Menschen finden
    Der Psychomeridian - das belastende Ereignis herausfinden

    TEIL IV: DIE FEINSTOFFLICH-GEISTIGE EBENE DER TIERE
    Aura-Ebenen der Tiere
    Einschwingen von Heilinformationen und Symbolen in die Aura
    Chakratestung und energetischer Ausgleich am Tier
    Chakra- und Auratestung: Beispielhafte Vorgehensweise
    Die Gruppenseele der Tiere ansprechen
    Die schamanischen Krafttiere

    TEIL V: UNGEBETENE GÄSTE SANFT UMSIEDELN
    "Schädlinge" umsiedeln mit Umkehrzeichen
    Plagegeistern auf den wahren Grund gehen
    Der Einsatz weiterer Symbole

    ANHANG
    Danksagung an Mensch und Tier
    Zu den Autorinnen
    Weitere gemeinsame Titel
    Literaturempfehlungen
    Internetadressen
    Testlisten und Arbeitshilfen
    Stichwortregister
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 207
Erscheinungsdatum 10.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86374-409-0
Verlag Mankau Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,2 cm
Gewicht 227 g
Auflage 1. Auflage (1. Auflage, aktualisierte und überarbeitete Taschenbuch-Ausgabe)
Verkaufsrang 24775
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.