Warenkorb

Schweres Beben

Roman

Louis Holland, ein Rundfunktechniker, zieht nach Boston, wo seine Familie lebt: seine Mutter, eine frustrierte Aufsteigerin, sein Vater, ein linker Geschichtsprofessor, und seine Schwester, eine ganz und gar verwöhnte, ichsüchtige Frau. Kaum ist er eingetroffen, passiert Merkwürdiges - ungewöhnliche Erdbeben erschüttern die Stadt, und gleich das erste tötet seine Großmutter. Während eines erbitterten Streits um das große Vermögen, das sie hinterlässt, verliebt sich Louis in Renée Seitchek, eine leidenschaftliche, kluge Seismologin, deren Enthüllungen über die Gründe der rätselhaften Erdstöße alles, wirklich alles durcheinander bringen.

Portrait
Jonathan Franzen, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller «Die Korrekturen» 2001 den National Book Award. Er veröffentlichte außerdem die Romane «Die 27ste Stadt», «Schweres Beben», «Freiheit» und «Unschuld», das autobiographische Buch «Die Unruhezone», die Essaysammlungen «Anleitung zum Alleinsein», «Weiter weg» und «Das Ende vom Ende der Welt» sowie «Das Kraus-Projekt». Er ist Mitglied der amerikanischen Academy of Arts and Letters, der Berliner Akademie der Künste und des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen, 2015 erhielt er für seinen Einsatz zum Schutz der Wildvögel den EuroNatur-Preis. Er lebt in Santa Cruz, Kalifornien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 22.07.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-02090-3
Verlag Rowohlt
Maße (L/B/H) 22,2/15,6/5,3 cm
Gewicht 941 g
Originaltitel Strong Motion
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Thomas Piltz
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,60
25,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Mehr als nur blosse Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 16.07.2006

Wenn man die Inhaltsangabe über dieses Buch liest (Chemiekonzern vergiftet mit Tiefenbohrungen die Umwelt und löst Erdbeben aus) könnte man meinen, es handelt sich um die übliche Massenware wie z.B. von Crichton, Brown usw. Doch vom Autor der „Korrekturen“ ist zu Recht mehr zu erwarten, als ein spannender Plot. Für diesen Roman ... Wenn man die Inhaltsangabe über dieses Buch liest (Chemiekonzern vergiftet mit Tiefenbohrungen die Umwelt und löst Erdbeben aus) könnte man meinen, es handelt sich um die übliche Massenware wie z.B. von Crichton, Brown usw. Doch vom Autor der „Korrekturen“ ist zu Recht mehr zu erwarten, als ein spannender Plot. Für diesen Roman muss man sich nicht nur aufgrund des Seitenumfangs von 685 Seiten viel Zeit nehmen, sondern auch wegen der vielschichtigen Handlung, die in einer klaren nüchternen Sprache mit ernstem Humor und sarkastischen Untertönen geschrieben ist. Natürlich ist die Handlung durch das Umweltthema, das auch nach mehr als 10 Jahren immer noch genügend Brisanz hat, spannender als "die Korrekturen", doch auch in diesem Buch geht es wieder hauptsächlich um eine Familie, diesmal die Hollands, die kurz davor stehen, ein millionenschweres Erbe anzutreten. Die Konflikte, die sich durch das anstehende Erbe innerhalb der Familie ergeben sowie neu entstehende Freundschaften – vor allem die des Sohnes Louis zu der Seismologin Renee – werden mit viel Einfühlungsvermögen und nie langweiliger Akribie geschildert. Franzens Buch ist Spannungsroman, hintersinnige Charakterstudie, Familiendrama und Gesellschaftsportrait in einem.