Herzen aus Stein

Wächterschwingen 1

Wächterschwingen Band 1

Inka Loreen Minden

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

650 Seiten prickelnde Fantasy Romance.

Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer.

Sein Klan hat Vincent alles genommen und ihn zu einem Leben im Verborgenen gezwungen. Sein einziges Licht in dieser Düsternis ist die Hexe Noir LeMar. Doch niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend.

Aber das Schicksal hat andere Pläne. Noir, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden.

Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein.

Kann ihre Liebe das überstehen?

Zwei einsame Seelen, denen es verboten ist, zusammen zu sein ... Eine herzerweichende Lovestory über einen Gargoyle und eine Hexe.

Abermals huschte ein Lächeln über seine Lippen und er drehte ihr den Kopf zu, sodass sie seine Fangzähne aufblitzen sah. Himmel, er war düster und gefährlich wie ein Vampir und mindestens genauso attraktiv.

Info: Die Wächterschwingen-Reihe besteht aus zwei in sich geschlossenen Teilen:
Herzen aus Stein und Dunkle Träume.
Ableger der Serie sind die Romane
Engelslust (erzählt die Geschichte von Magnus)
und
Beim ersten Sonnenstrahl.

Produktdetails

Verkaufsrang 4884
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Verlag Via tolino media
Seitenzahl 650 (Printausgabe)
Dateigröße 702 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783739381824

Weitere Bände von Wächterschwingen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Ich habe diese wundervolle Geschichte mit Begeisterung gelesen.
von Christine S. am 02.05.2021

Ich liebe ja bereits die Warrior Lover Reihe der Autorin und war daher sehr gespannt auf diese Reihe und ich wurde nicht enttäuscht. Noir, Vincent, Kara und auch Ash sind sehr interessant Charaktere, jeder mit seiner eigenen Vergangenheit und doch sind ihre Schicksale miteinander verbunden. Vor allem mit Vincent, ein Garg... Ich liebe ja bereits die Warrior Lover Reihe der Autorin und war daher sehr gespannt auf diese Reihe und ich wurde nicht enttäuscht. Noir, Vincent, Kara und auch Ash sind sehr interessant Charaktere, jeder mit seiner eigenen Vergangenheit und doch sind ihre Schicksale miteinander verbunden. Vor allem mit Vincent, ein Gargoyl der sich von seinem Klan nie voll akzeptiert fühlt, habe ich mitgelitten. Seine Gedanken und Gefühle waren so mitfühlend und auch amüsant. Oft war er wie ein hormongesteuerter Teenager im Körper eines Erwaschsen. Er und Noir, die vor allem von Rache und der Suche nach ihrem Bruder angetrieben wird, sind ein sehr sympathisches Paar, die sich sehr gut ergänzen. Durchs Noirs Gabe, Gedanken zu lesen, spürt man Vincent Unsicherheit im Umgang mit ihr. Was ihn noch sympathischer macht. Ash und Kara können unterschiedlicher nicht seine. Dämon und Engel! Doch von Anfang fühlen sie sich zueinander hingezogen, obwohl Ash zu Beginn eigene Pläne verfolgt. Beide Paare erleben erst unabhängig voneinander ihre eigene abenteuerliche Reise, bevor sie aufeinander treffen. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und leicht zu lesen. Inka Loreen Minden baut von Anfang eine gewisse Spannung auf, die durch die abwechselnden Sichtweisen hoch gehalten wird. Bis zum Schluss war ich gefesselt und gespannt was passiert und ob Noirs Suche endlich zu Ende geht. Jetzt bin ich auf die weiteren Bände gespannt.

Außerordentlich gut
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen. Der flüssige Schreistil der Autorin hat mich sofort in die Welt hineingezogen. Beim Lesen direkt schwankte ich zwischen Lachen, Weinen, Prickeln (die Typen sind sehr heiß....oh ja) und Wut, man kann problemlos mit dem Charakteren mitfühlen, erlebt ihre inneren Konflikte, ihre Leiden... Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen. Der flüssige Schreistil der Autorin hat mich sofort in die Welt hineingezogen. Beim Lesen direkt schwankte ich zwischen Lachen, Weinen, Prickeln (die Typen sind sehr heiß....oh ja) und Wut, man kann problemlos mit dem Charakteren mitfühlen, erlebt ihre inneren Konflikte, ihre Leidenschaften und ihre Trauer. Ein besonderes Lob außerdem dafür, das sich die Autorin als Figuren Gargoyls ausgesucht hat...so viele Bücher gibt es mit ihnen nicht.

Ob Hexen oder Engel, hier ist für jeden was dabei
von jeannine am 21.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Wenn Gargoyles ihre Gefährten gefunden haben, können sie nur noch an Sex denken...." In der Tat ging es zu Beginn des Buches fast nur um solche Gedanken des Gargoyles, während er auf Noir aufpasst. Das zieht sich in dem Buch leider so lang, dass ich mir wie ein Kaugummi vorkam. Erst gegen Ende hört dies abrupt auf und man k... "Wenn Gargoyles ihre Gefährten gefunden haben, können sie nur noch an Sex denken...." In der Tat ging es zu Beginn des Buches fast nur um solche Gedanken des Gargoyles, während er auf Noir aufpasst. Das zieht sich in dem Buch leider so lang, dass ich mir wie ein Kaugummi vorkam. Erst gegen Ende hört dies abrupt auf und man kann einer Story folgen, die fantastisches Potenzial hat. Als Kinofilm kann ich mir diese Geschichte wunderbar vorstellen. Der Gargoyle, der immer über das Mädchen wacht. Dunkle Gassen, die er entlang läuft. An Hauswänden krabbelt er hinauf, nur um einen besseren Überblick zu haben. Neben der Geschichte vom Gargoyle und Noir gibt es noch weitere Charaktere, von denen man durch den Klappentext überhaupt nichts erfährt, obwohl die beiden genauso wichtig für die Geschichte sind. Kara und Ash. Die Beziehung der beiden ist, wenn man das Buch gelesen hat, irgendwie seltsam. Denkt man darüber nach, wie es für einen selber wäre, ich glaube, das wäre nichts für mich. Da ich nicht Spoilern will, erwähne ich hier nicht, was es damit auf sich hat. Eigentlich sehr schade, dass die beiden mit keinem Wort im Klappentext erwähnt werden, denn meines empfindens nach, haben die beiden genauso viel Platz in dem Buch eingenommen wie Noir und Vincent. In dem Buch kommen viele Fantasy Elemente vor. Hexen und Gargoyles lernen wir im Klappentext kennen. Es gibt aber auch Engel, Satyre, sogar Inkubus wird erwähnt. Man hat also ausreichende Fantasy Figuren zum lesen. Der Ort spielt in der Wirklichkeit und auch in der Dämonenwelt. Oft befinden wir uns in Paris, aber auch London und Florence. Ich konnte mit allen Figuren mitfühlen, muss aber sagen, dass mir Kara eher gefallen hat wie Noir. Irgendwie war Noir im Vergleich zu Kara flach. Und damit meine ich nicht die BH Größe. Noir ist eher von Rache getrieben, während Kara eher Befehle ausführt, ohne Fragen zu stellen. Irgendwie war sie mir symphatischer. Schwer zu erklären. Minus Punkte? Das ewige anschmachten ist sehr nervig. Ich hab’s ja begriffen: alle sehen geil aus, haben scharfe Körper und die sexuelle Anziehung ist stärker als die bösen UV Strahlen auf meiner Haut, weswegen ich ständig Sonnenallergie hab. Mir hätte ein: "Sie sind genauso scharf aufeinander wie gestern." vollkommen ausgereicht... :/ das nimmt dem Buch wirklich viel am Spaß. Ansonsten war es wirklich toll. Ich wollte es nicht aus der Hand legen. Noch eine Seite, ein Kapitel... Ach komm, wieso ist es schon Mitternacht? So war es bei mir^^ Bei den Sex Szenen, von denen es nicht so viele gibt, musste ich immer mit rotem Gesicht schnell blättern, denn irgendwie sind mir solche Szenen unangenehm. Wenn Charas ins Bett gehen, reicht mir eine kleine Andeutung und nicht, welche Stellungen usw. Aber das hier ist ein Inka Loreen Minden Buch! Da ist das eben so! 4 Sterne für viele spannende Lesestunden!


  • artikelbild-0