Warenkorb
 

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

(ungekürzte Lesung)

"Gerissen, überwältigend und wie nichts, was Sie je gelesen haben." Lee Child

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit erhält, in ein hochmodernes Haus in London zu ziehen. Trotz der strengen Regeln – keine eigenen Möbel, ein Computer überwacht, was sie anzieht und was sie isst – ist sie fasziniert. Genauso wie von Edward, dem Besitzer und Architekten des Hauses. Doch bald erkennt Jane, dass sie ihrer verstorbenen Vormieterin Emma erschreckend ähnlich sieht. Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Gelesen von Petra Schmidt-Schaller, Anneke Kim Sarnau und Bibiana Beglau.

(Laufzeit: 10h 1)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    1. The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Bibiana Beglau, Petra Schmidt-Schaller, Anneke Kim Sarnau
Erscheinungsdatum 22.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844526134
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 601 Minuten
Format & Qualität MP3, 601 Minuten, 389.17 MB
Übersetzer Karin Dufner
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
21,95
21,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Das perfekte Haus?

Rainer Kleinferchner, Thalia-Buchhandlung Wien

Jane, Single, immer noch vom tragischen Schicksalsschlag einer Totgeburt mitgenommen, sehnt sich nach einem neuen Zuhause, um dadurch den ersten Schritt zu einem Neuanfang zu wagen. Die Wohnungssuche stellt sich auf Grund ihrer persönlichen Vorstellungen, der Wohnsituation allgemein und ihrem zur Verfügung stehenden Budget als alles andere als eine leichte Aufgabe heraus, doch gibt es da noch dieses eine Haus, welches die Maklerin ihr bis zum Schluss vorenthalten hat, da die Chancen, den Vorstellungen des Architekten und Vermieters gerecht zu werden als ziemlich aussichtslos gelten. Doch zu ihrer großen Überraschung besteht Jane den merkwürdig anmutenden Aufnahmetest und darf schon bald in das Wunderhaus in der Folgate Street 1 einziehen. Machen ihr anfänglich die vielen Regel und Vorschriften noch zu schaffen, gewöhnt sie sich zunehmend daran und beginnt schon bald dieses neue, von Schlichtheit aber auch Sicherheit geprägte Leben in dem Luxushaus, welches ein Wunder der verborgenen Technik ist, zu genießen. Obendrein bahnt sich noch eine Affäre mit dem Stararchitekten und Erbauer des Hauses an, der seinerseits einen ganz besonderen Reiz auf Jane ausübt. Alles in allem scheint es für sie endlich bergauf zu gehen. Hat Jane endlich Glück im Leben? Ist all das, was ihr widerfährt, der lang ersehnte Neustart, oder haben das Haus und sein Schöpfer vielleicht doch mehr zu verbergen, als Jane lieb ist, und was hat es mit der Vormieterin auf sich, der Jane zum Verwechseln ähnlich sieht? Wie lange dauert es, bis sich der Traum zu einem Alptraum entwickelt, aus dem es kein Erwachen mehr gibt? In Folgate Street 1 nicht all zu lange! Dieser raffiniert konstruierte Psychothriller ist ein wahrer Pageturner, den ich jedem Thriller-Fan wärmstens empfehle! Verfilmung in Planung!

Überraschend!

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Wer in das hochmoderne Haus in London einziehen will, muss einen eigenwilligen Bewerbungstest bestehen. Hat man diesen, durch den eigenwilligen und charismatischen Vermieter und Architekten bestanden, verpflichtet man sich im ständig bewachten und kontrollierten Haus nach einem "Regelbuch" zu leben. Die neue Mieterin Jane ist begeistert und geht das Experiment ein! Dieses Buch ist durch die zwei Zeitebenen und die Wendungen geschickt aufgebaut, der klare und trotzdem fantasievolle Sprachstil hat mich begeistert - ein Psychothriller, der ohne blutige Szenen auskommt! Kann mir dieses Buch gut als Film vorstellen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
36
29
10
1
1

Ein seltsames Mietverhältnis
von Tina Bauer aus Essingen am 20.07.2019

"Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot." Ein guter Einstieg für einen Thriller. Emma ist nach einem Einbruch in der gemeinsamen Wohnung auf der Suche nach einem neuen Zuhause für sich und ihren Freund Simon. Nach unendlich vielen Wohnungspleiten schlägt die Maklerin ein ganz besonders eigentümliches Mietverhältnis vor. Dieses ... "Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot." Ein guter Einstieg für einen Thriller. Emma ist nach einem Einbruch in der gemeinsamen Wohnung auf der Suche nach einem neuen Zuhause für sich und ihren Freund Simon. Nach unendlich vielen Wohnungspleiten schlägt die Maklerin ein ganz besonders eigentümliches Mietverhältnis vor. Dieses entpuppt sich als ein vollkommen durchgestyltes und hochmodernes freistehendes Haus. Die Nachbarn sind gut betucht und die Gegend ist ruhig und teuer. Allerdings ist der Mietvertrag an über zweihundert Bedingungen und Regeln geknüpft. Emma lässt das Haus auf sich wirken und beschließt, dass ebenfalls etwas spezielle Bewerbungsverfahren auf sich zunehmen. Sie schindet Eindruck mit ihrem dezenten Widerwillen bei dem markanten Vermieter und Bauherren Monkford, der dem Pärchen schließlich das Haus zu seinen Bedingungen vermietet. Jahre später begibt sich Jane, nach der Totgeburt ihrer Tochter, auf Wohnungssuche und gerät ebenfalls an Edward Monkford. Jane findet erstmals zu sich selbst. Doch dann beginnt sie eine Affäre mit Edward, der sich als meisterhafter Liebhaber herausstellt. Ein Strauß Lilien vor der Haustüre lässt Jane jedoch aus ihrem scheinbar unglaublich wahrgewordenen Traum aufwachen. Diese Geste hätte Sie von Edward gar nicht erwartet. Als sie die Wahrheit über diesen Blumenstrauß herausfindet, gerät sie selbst in höchste Gefahr. Sie gräbt zu tief in der Vergangenheit. J. P. Delaney ist mittlerweile ein Garant für Spannung. Emma und Jane verbinden einzig Edward Monkford und der gibt sich als nobler und großzügiger Liebhaber, wenn die Bedingungen stimmen. In welche Art von Leben begeben wir uns mit Jane und Emma? Diese vollständige Kontrolle des Hauses über das eigene Leben scheint heute nicht mehr so abwegig. Es scheint beiden Frauen schwer zu fallen, in der Realität aufzuwachen und für eine ist schon viel zu spät. Emma, gelesen von Anneke Sim Sarnau, zeigt sich als kleine Rebellin, die ganz genau weiß, was sie will. Doch ihre Zukunft ist bereits besiegelt. Jane, hier gelesen von Petra Schmidt-Schaller, geht vollständig in dem neuen Haus und der neuen Lebenssituation auf, bis die Vergangenheit sie einholt. Ein wirklich ausgezeichneter Thriller, bei dem man dank seiner vielen Wendungen und den parallelen Sichtweisen von Emma und Jane, die bis zur letzten Seite die Spannung halten erst nach dem letzten Ton ausatmen kann.

Grandios!!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Dieses Buch hat mich total überrascht und einfach total begeistert.Ständig wieder neue ändernde Plottwists .Wirklich ich hätte nicht erwartet,dass dieses Buch so gut ist,aber ich kann es wirklich absolut empfehlen. Voller Spannung und es hat mich so sehr in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Unb... Dieses Buch hat mich total überrascht und einfach total begeistert.Ständig wieder neue ändernde Plottwists .Wirklich ich hätte nicht erwartet,dass dieses Buch so gut ist,aber ich kann es wirklich absolut empfehlen. Voller Spannung und es hat mich so sehr in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Unbedingt lesen!!

Nichts für mich
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch ist Slider überhaupt nicht das, was ich mir vorgestellt habe.. leider