Warenkorb
 

>> Täglich wechselnder Rabatt - Jetzt Spielwaren, Filme & mehr für den Urlaub sichern**

Bestie Mensch

Tarnung. Lüge. Strategie

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Trauen Sie sich zu, Lüge und Strategien des Bösen zu erkennen?
Können wir davon ausgehen, dass wir der Bestie Mensch nie begegnen?
Aber wir begegnen ihr tagtäglich, weil wir die Tarnung nicht erkennen und uns in der falschen Sicherheit wiegen, das Böse sei weit weg. „Es gibt Menschen, die in Erfahrungswelten leben, die wir nicht betreten können“ meint Nobelpreisträger John Steinbeck. Und doch: Sie wandeln in den Schuhen jener, die in den gleichen Erfahrungswelten leben. Begleiten Sie jenen Mann ein Stück, der seit Jahren von den wahren Experten der Lüge, der Tarnung und des Betruges lernt. Es ist kein Buch für eine „Gute-Nacht Geschichte“. Es ist kein schockierender Roman - es ist die Realität!
Portrait
Dr. Thomas Müller ist Europas führender Kriminalpsychologe. Der gebürtige Tiroler wurde einer breiten Öffentlichkeit durch seine Tätigkeit bei der Aufklärung der spektakulärsten Serienmorde der Gegenwart bekannt (Jack Unterweger, Franz Fuchs uvm.). Gemeinsam mit seinem Mentor und Freund Robert Ressler (1,7 Millionen verkaufte Bücher weltweit – u.a. „Ich jagte Hannibal Lecter“) interviewt Dr. Müller in Hochsicherheitstrakten Serienkiller, um deren Erfahrungswelten und Abgründe verstehen zu lernen. Zukünftige Morde können dadurch besser und schneller aufgeklärt werden. Thomas Müller ist seit 01.01.2005 am Institut für Wissenschaft und Forschung der österreichischen Sicherheitsakademie tätig und agiert als selbstständiger Sachverständiger.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 28.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-902404-05-3
Verlag Ecowin
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,8 cm
Gewicht 471 g
Auflage 11. Auflage
Verkaufsrang 10409
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Bestie Mensch

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Anhand eines Interviews mit einem inhaftierten Kriminellen, führt er dem Leser an das Thema Bestie Mensch heran. Noch nie hat mir eine Tasse Tee so sehr fasziniert, wie in diesem Buch. Aber mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten. Lange bevor diverse Krimi-Serien sich im Fernsehen dem Profilen zugewendet haben, zeigte ein Polizeibeamter, Einsicht in die Arbeit eines Profilers. Um Täter aber aufgrund des Verhaltens dingfest zu machen, braucht es eine gewaltige Kenntnis der menschlichen Psyche. Thomas Müller ist wahrlich eine Koryphäe auf dem Gebiet der Kriminalistik. Mit einer ungeheuerlichen Disziplin geht er an seinen Beruf(=ung?) heran. Spannend und fesselnd hat sich dieses Buch gelesen. Immer mit dem Hintergedanken, dass hier von echten Kriminalfällen die Rede ist. Ein interessantes Buch, die sich gerade mit den Anfängen des Profilings auseinandersetzen möchten und einen Blick hinter die Kulissen wagen wollen. Dabei bleibt er die ganze Zeit auch für den Laien verständlich. Eine goldene Regel bedient sich der Autor und Polizeibeamter. „Es ist nicht entscheidend was jemand sagt, sondern das was er tut.“ Herr Müller lässt uns an Gesprächen mit Kriminellen teilhaben, denen wir sonst niemals begegnen würden. Damit hat er mich an meiner Neugier gepackt und ich wollte einfach mehr lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
1

Grandios
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2013

Dieses Buch ist kein Sachbuch, das ist Tatsache! Wer ein Sachbuch lesen will kann das Ganze auch in Wikipedia nachlesen. Thomas Müller ist ein grandioser Kriminalpsychologe der uns mit seinen spannendsten Fällen in die menschliche Psyche einführt! Mir hat das Buch gefallen! Ich habe es in ein paar Tagen gelesen, weil mich die Sk... Dieses Buch ist kein Sachbuch, das ist Tatsache! Wer ein Sachbuch lesen will kann das Ganze auch in Wikipedia nachlesen. Thomas Müller ist ein grandioser Kriminalpsychologe der uns mit seinen spannendsten Fällen in die menschliche Psyche einführt! Mir hat das Buch gefallen! Ich habe es in ein paar Tagen gelesen, weil mich die Skrupellosigkeit der Menschen gefesselt hat

echt vermeidbar
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2007

Weder Sachbuch noch "Unterhaltungswert" und irgendwie doch beides sein wollen. Weder Breite noch Tiefe. Alle Fälle viel zu oberflächlich beschrieben, rasch abgehandelt. Schade um die Zeit, die ich mit diesem Buch verbrachte, schon während des Lesens ärgerte ich mich darüber. Ein Polizist, der uns die Welt erklärt - der Autor... Weder Sachbuch noch "Unterhaltungswert" und irgendwie doch beides sein wollen. Weder Breite noch Tiefe. Alle Fälle viel zu oberflächlich beschrieben, rasch abgehandelt. Schade um die Zeit, die ich mit diesem Buch verbrachte, schon während des Lesens ärgerte ich mich darüber. Ein Polizist, der uns die Welt erklärt - der Autor möge mir verzeihen.

Erfahrungen mit der "Bestie" Mensch
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 16.10.2007

Unter dem Titel Bestie Mensch, liefert der renommierte Psychologe und ehemalige Streifenpolizist Thomas Müller einen autobiografischen Bericht über seine Begegnung mit der Bestie Mensch. Doch zu dieser Begegnung gehört auch ein Weg, der Lebensweg Thomas Müllers, der ihn schließlich zu diesen Begegnungen führte. Natürlich wäre da... Unter dem Titel Bestie Mensch, liefert der renommierte Psychologe und ehemalige Streifenpolizist Thomas Müller einen autobiografischen Bericht über seine Begegnung mit der Bestie Mensch. Doch zu dieser Begegnung gehört auch ein Weg, der Lebensweg Thomas Müllers, der ihn schließlich zu diesen Begegnungen führte. Natürlich wäre das Buch unvollständig gäbe er darin keinen Ausblick auf seine grundlegenden Theorien, welche so dargestellt werden, dass sie auch jeder Leser verstehen kann. Er reiht Erfahrungen an Entdeckungen und kombiniert diese immer wieder auch mit Erzählungen von Kollegen. Verbrecher tragen kein Kainsmal und haben gelben Augen, es sei denn als Kennezeichen bestimmter Gangs und Banden, aber der gewöhnlichere Einzeltäter ist scheinbar unerkennbar. Es ist vielleicht sogar der nette Nachbar von gegenüber. Erst in der Tat, wird jedes Motiv offen gelegt und selbst dann ist der Mord noch des Verhaltens des Mörders, denn es bleibt die Wahl, die Entscheidungsfreiheit, wie Opfer, Tatort, Waffe und Vorgang auszuwählen. In der Tat liegt die Wahrheit, denn in Gesprächen kann man lügen, seine Absichten verschleiern und manipulieren, wie uns Unternehmensberater und Rhetoriktrainer beizubringen versuchen. Aber Serienmörder sind selten dumm, sondern eher hochintelligent, ihre Kunst der Manipulation übertrifft die der Lehrbücher oft bei weitem. Die wissenschaftlichen Theorien und Eckpunkte seiner Forschungen behält Thomas Müller in seiner Erzählung eher für sich und teilt sie stattdessen mit Kollegen und anderen Sachverständigen, die wohl auch mehr damit anfangen können, als der einfache Leser. Diese Vorenthaltung angeblichen Geheimwissens und voyeuristischer Einblicke in Kriminalfälle enttäuscht viele Leser, denn auch wenn Müllers Buch sehr interessant ist, so darf man auf keinen Fall zu viel erwarten - sie ist mehr Erzählungs, mehr Erfahrungsbericht, als ein wissenschaftliches Traktat, dass uns die forensische Tatortanalyse einführen soll. Was "Bestie Mensch" bietet sind grundlegende Ansätze und Erklärungen, keine Thesen und Analysen. Wer sich über den wissenschaftlichen Aspekt von Müllers Arbeit befassen will, für den gibt es andere Werke, vor allem von amerikanischer Autoren und ehemaligen "FBI-Profilern". Lieber lässt Müller den Leser an seinen Erfahrungen teilhaben, als an seiner Forschung, die wie er selbst andeutet vom Sammeln von Vergleichsfällen geprägt ist, denn um eine Wissenschaft betreiben zu können, muss man seine Theorien auch beweisen können und auch Morde sind sehr unterschiedlich - bedenkt man diesen Punkt seiner Forschungsarbeit, so wird man schnell erkennen, dass ein Buch darüber wohl kaum kürzer als 1000 Seiten sein kann, denn Beweise müssen angeführt, Experten zitiert und anschließend samt Quellen angeführt werden. Wirkt das von Müller vermittelte Wissen teilweise auch banal, so lohnt es sich durchaus darüber nachzudenken und entsprechende Passagen in Zusammenhang mit eigenen Gedankengängen und Erfahrungen zu betrachten. Müllers Profession, die Verhaltensforschung ist bei weitem nicht so einfach wie man womöglich annimmt und wozu diverse Fernsehserien verleiten. Fazit: Ein faszinierender Erfahrungsbericht.