>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Typhus

Historischer Roman

(1)
1790. Ein todbringende Krankheitswelle bedroht das beschauliche Städtchen Guldenburg. Verzweifelt ruft der Magistrat den jungen, doch bereits renommierten Arzt Leander Fabrizius um Hilfe im Kampf gegen die unbekannte Seuche. Der ehrgeizige Mediziner sieht die Chance, sein Wissen und seine Fähigkeiten zum Wohle der Menschen anzuwenden und zugleich seine Forschungen weiter voranzutreiben. Unterstützt von seinem undurchsichtigen Adlatus Florian Häusler stellt er sich der Herausforderung, die seinen ganzen Einsatz fordern wird. Inmitten von Krankheit, Mühen und Elend begegnet
er der jungen Rosalie, Tochter eines Tagelöhners, die dank seiner Behandlung dem Tod entgeht. Zwischen beiden entspinnen sich zaghaft zarte Bande. Doch trotz seines erfolgreichen Wirkens sieht sich Leander Fabrizius Skepsis und Unverständnis für seine Arbeit gegenüber. Missgunst und Intrigen stören nicht nur sein privates Glück, sondern bringen ihn und Rosalie schließlich in höchste Gefahr.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 372 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956330827
Verlag Saarliteratur
Dateigröße 2502 KB
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Sehr gelungener Roman von Bernard Hayo
von einer Kundin/einem Kunden aus Völklingen am 24.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Als Leser wird man von Anfang an mitgenommen, in die Welt des jungen Arztes Leander Fabrizius und seinem Assistenten Florian Häusler ,dessen dunklen Machenschaften und sein Verrat an dem schaffen des Arztes .Die Liebe der jungen Rosalie ,der verzweifelte Kampf gegen die Krankheit Typus das alles ist so... Als Leser wird man von Anfang an mitgenommen, in die Welt des jungen Arztes Leander Fabrizius und seinem Assistenten Florian Häusler ,dessen dunklen Machenschaften und sein Verrat an dem schaffen des Arztes .Die Liebe der jungen Rosalie ,der verzweifelte Kampf gegen die Krankheit Typus das alles ist so gut beschrieben das man die Zeit beim lesen vergisst.