In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

LIZA

(5)
»Herr Schuster«, begann er. »Die Auswertung des MRTs ergab, dass Sie in Ihrer Hüfte einen Tumor haben … Es besteht der Verdacht auf Knochenkrebs.«

Diese Schreckensdiagnose verändert das Leben der schwangeren Liza schlagartig. Täglich muss sie mit ansehen, wie sich der Zustand ihres Mannes verschlechtert und er letztlich den Kampf gegen den Krebs verliert. In ihrer tiefen Trauer macht sie eine Entdeckung, die sie nicht nur in Gefahr bringt, sondern auch über die Landesgrenze hinaus.

Wie soll man weiterleben, nachdem der geliebte Ehemann aus dem Leben gerissen wird? Was, wenn sich herausstellt, dass man ihn eigentlich gar nicht kannte? Und welche Rolle nimmt der Psychologe ein?

Eine dramatische Geschichte für Frauen und Männer, die in der heutigen Zeit nicht alltagsfremd ist.

Wichtige Info: Drama mit Happy End
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 228 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783947115013
Verlag Booklounge Verlag
Dateigröße 910 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

LIZA

LIZA

von Caro Line
(5)
eBook
2,99
+
=
ZehnUhrTermin

ZehnUhrTermin

von Nora Adams
(4)
eBook
2,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Wundervoller Liebesroman - tiefgründig und emotionsgeladen!
von Sandys Welt aus Leipzig am 22.08.2017

Ich bin wunderbar in die Geschichte um LIZA reingekommen, wurde auch direkt ab der ersten Seite mitgerissen und an die Seiten gefesselt. Die Autorin hat wieder einen sehr dramatischen Liebesroman entstehen lassen, der sowohl tiefgründig als auch emotionsgeladen ist. Die Taschentücher fielen mir mehr als einmal zum Opfer. Ja,... Ich bin wunderbar in die Geschichte um LIZA reingekommen, wurde auch direkt ab der ersten Seite mitgerissen und an die Seiten gefesselt. Die Autorin hat wieder einen sehr dramatischen Liebesroman entstehen lassen, der sowohl tiefgründig als auch emotionsgeladen ist. Die Taschentücher fielen mir mehr als einmal zum Opfer. Ja, ich habe geweint und geschluchzt, ich war definitiv auch am Verzweifeln und Mitfühlen, aber auch hier konnte mir die Autorin das ein oder andere Mal ein Lächeln oder gar Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Es ist eine Liebesgeschichte mit Tiefgang, die trotz der Schwere und hier der Verlust des für die Protagonistin wertvollsten Lebensinhaltes gerade am Anfang, kommt die eigentliche Liebesgeschichte ja erst später. Gefühlvoll kann man sich in die Protagonistin reinversetzen, sie wirkt authentisch und glaubhaft, obwohl ich doch denke, dass ich mich vielleicht nicht ganz so einigeln würde, eben gerade wegen der Kinder. Trotzdem machte es auf mich einen glaubhaften Eindruck. Jeder reagiert eben auch anders auf bestimmte Situationen und genau das hat die Autorin in meinen Augen perfekt dargestellt. Sie hat definitiv ein Händchen eine Spannungsbogen aufzubauen, aufrechtzuerhalten und diesen dann gekonnt durch unvorhersehbare Wendungen zu unterbrechen, um die Geschichte in eine andere Richtung laufen zu lassen. Vor allem wenn man denkt, schlimmer kann es gar nicht mehr werden, wird man von der Autorin ordentlich ins Boxhorn gejagt, nach dem Motto "denn schlimmer geht immer". Der Schreibstil war gewohnt locker und flüssig zu lesen und auch hier beweist sie trotz der tiefgründigen Themen wieder ein wunderbares Händchen gezielt eine Prise Humor einzusetzen, so dass die Geschichte eine wundervolle Leichtigkeit versprühte und ich das Gefühl hatte durch die Seiten zu schweben. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und haben bei mir sofort einen Platz in meinem Herzen erhalten. Erzählt wird die Geschichte in der personellen Erzählperspektive aus verschiedenen Sichten (vorwiegend aus Lizas Sicht). Diese Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren gefiel mir sehr gut, da ich das Gefühl hatte sowohl Liza als auch Theo besser verstehen zu können und tiefer in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen konnte. Was mir persönlich auch sehr gefallen hat, waren alte bekannte Protagonisten aus ihrer SBG-Reihe wieder zu treffen. Alles in Allem ist dieser Liebesroman eine runde Geschichte, die spannend und mitfühlend ist, aber eben auch zum Nachdenken anregt. Vielleicht ist eben nicht immer alles rosarot in einer Beziehung und genau aus diesem Grund sollte man gerade in einer Beziehung immer ehrlich zu einander sein. Es heißt doch auch "in guten wie in schlechten Zeiten". Auch hier gibt es wieder wunderschön zu lesende romantische Szenen, die die Geschichte nur am Rande zieren. Vordergründig geht es hier tatsächlich um die Trauerbewältigung und den Mut über seinen Schatten zu springen, sich auf etwas neues einzulassen und zu begreifen, dass das Leben weiter geht. Fazit: "LIZA" ist ein wundervoller Liebesroman, der sowohl tiefgründig und emotionsgeladen ist mit einem wundervollem Setting und liebevoll gezeichneten Protagonisten, die man einfach in sein Herz schließen muss. Und wer so nah am Wasser gebaut ist, wie ich, benötigt definitiv eine Menge Taschentücher. Aber Achtung, wenn man meint, schlimmer kann es nicht werden, dann, ja dann kann die Autorin genau das noch toppen. Die Geschichte hat mir sehr schöne Lesestunden bereitet und ich kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Ein schwerer Schicksalsschlag nach dem anderem
von libris poison am 15.04.2017

...Wie viel Leid kann ein einzelner Mensch ertragen? Liza hat von Anfang an mit einem Schicksalsschlag nach dem anderem zu kämpfen. Sie leidet Höllenqualen und ist kurz davor sich aufzugeben. Aber ihre Freunde Paul und Tom lassen dies nicht zu und kämpfen um ihre Freundin. Was ich sehr bemerkenswert finde,... ...Wie viel Leid kann ein einzelner Mensch ertragen? Liza hat von Anfang an mit einem Schicksalsschlag nach dem anderem zu kämpfen. Sie leidet Höllenqualen und ist kurz davor sich aufzugeben. Aber ihre Freunde Paul und Tom lassen dies nicht zu und kämpfen um ihre Freundin. Was ich sehr bemerkenswert finde, Paul und Tom sind immer für sie da egal in welcher Lebenslage. Von Anfang bis Ende steckt soviel Gefühl in der Geschichte. Man leidet und fiebert richtig mit. Man kommt gut in die Geschichte rein und wird sofort mit dem ersten Schicksalsschlag von Liza konfrontiert. Man fängt an sich zu fragen wie würde ich reagieren? Und das finde ich bei Geschichten immer besonders toll wenn die Geschichte zum Nachdenken anregt. Wie würdet ihr reagieren wenn euer Partner oder Partnerin plötzlich die Diagnose Knochenkrebs bekommen würde? Ich würde wahrscheinlich genau wie Liza enden. Da in der Geschichte eine Katastrophe die nächste Jagt finde ich kommen manche Momente ein wenig zu kurz. Man hätte sie ein wenig ausführlicher beschreiben können. Zum Schluss hin als die "erotische" Zene kommt war ich anfangs kurz geschockt. Da erst die ganze Zene nur umschrieben wurde und leicht angedeutet und auf der nächsten Seite wurde es auf einmal zu einem richtigen Erotik Roman. Da wurden die Dinge dann auf einmal total versaut beschrieben. Um es mal so zu beschreiben von einem FSK 12 ging es plötzlich bergauf zu FSK 16 oder 18 je nach dem wie man selbst das beurteilt. :)

Liza - Caro Line
von einer Kundin/einem Kunden aus Mudersbach am 08.04.2017

Inhaltsangabe: Herr Schuster«, begann er. »Die Auswertung des MRTs ergab, dass Sie in Ihrer Hüfte einen Tumor haben … Es besteht der Verdacht auf Knochenkrebs.« Diese Schreckensdiagnose verändert das Leben der schwangeren Liza schlagartig. Täglich muss sie mit ansehen, wie sich der Zustand ihres Mannes verschlechtert und er letztlich den... Inhaltsangabe: Herr Schuster«, begann er. »Die Auswertung des MRTs ergab, dass Sie in Ihrer Hüfte einen Tumor haben … Es besteht der Verdacht auf Knochenkrebs.« Diese Schreckensdiagnose verändert das Leben der schwangeren Liza schlagartig. Täglich muss sie mit ansehen, wie sich der Zustand ihres Mannes verschlechtert und er letztlich den Kampf gegen den Krebs verliert. In ihrer tiefen Trauer macht sie eine Entdeckung, die sie nicht nur in Gefahr bringt, sondern auch über die Landesgrenze hinaus. Wie soll man weiterleben, nachdem der geliebte Ehemann aus dem Leben gerissen wird? Was, wenn sich herausstellt, dass man ihn eigentlich gar nicht kannte? Und welche Rolle nimmt der Psychologe ein? Eine dramatische Geschichte für Frauen und Männer, die in der heutigen Zeit nicht alltagsfremd ist. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht:-) Das Buch fängt so traurig an das ich Tränen in den Augen hatte. Ich wusste ehrlich nicht ob ich weiterlesen sollte, aber Gott sei Dank habe ich es gemacht. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und man ist von Anfang an direkt mitten im Geschehen. Die Hauptcharaktere sind wirklich sehr sympathisch und man leidet mit ihnen. Ich mochte nur die beiden Ehepartner nicht. Beide erweisen sich als sehr unsympathisch. Die Hauptperson in dem Buch macht soviel schreckliches mit das man einfach nur mit ihr leidet. Aber es macht auch Spass zu lesen wie sie sich wieder ins Leben zurück kämpft und alles wieder gut wird. Das Ende fand ich wirklich sehr gelungen, ich konnte mir auch nichts anderes vorstellen! Fazit: Ein rundum gelungener Liebensroman