>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Wut ist ein Geschenk

Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi. Lesung

(26)
Mahatma Gandhi, einer der einflussreichsten Philosophen und Friedensaktivisten des 20. Jahrhunderts, hat mit seiner Lehre des gewaltlosen Widerstands die Welt verändert. Sein Enkel Arun wurde als wütender und aggressiver 12-Jähriger für zwei Jahre in Gandhis Ashram geschickt. Die täglichen Gespräche mit dem Großvater am Spinnrad und seine Ratschläge gaben dem Jungen eine neue Sicht auf die Welt. In »Wut ist ein Geschenk« teilt Arun Gandhi die zehn wichtigsten Lebenslektionen seines Großvaters und entwirft zugleich ein intimes Porträt der bedeutenden Ikone. Bis heute geben Gandhis Weisheiten eine wertvolle Orientierung in schwierigen Zeiten.

Lesung mit Bernt Hahn
4 CDs | Laufzeit ca. 5 h 27 min
Portrait
Arun Gandhi, geboren 1934, ist der fünfte Enkel von Mahatma Gandhi. 30 Jahre lang arbeitete er als Journalist für die Times of India und die Washington Post. Er ist Präsident des Gandhi Worldwide Education Institute und hält regelmäßig Reden über die Praktiken des Friedens und der Gewaltlosigkeit. Er lebt in Rochester, New York.

Bernt Hahn, geboren 1945, spielte nach seiner Schauspielausbildung über dreißig Jahre auf renommierten deutschen Theaterbühnen, u.a. am Schauspielhaus Bochum, Düsseldorfer Schauspielhaus und Schauspiel Frankfurt. Seit einigen Jahren hat er sich ganz der Stimmarbeit verpflichtet und ist Sprecher zahlreicher Hörspiele, Lesungen und Rundfunkproduktionen. Für die Komplettlesung von Marcel Prousts »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« wurde er 2003 für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Bernt Hahn
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 07.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742402028
Genre Sachbuch (populärwissenschaftlich)
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 327 Minuten
Übersetzer Alissa Walser
Verkaufsrang 822
Hörbuch (CD)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wut ist ein Geschenk

Wut ist ein Geschenk

von Arun Gandhi
(26)
Hörbuch (CD)
22,99
+
=
Die Geschichte der Bienen

Die Geschichte der Bienen

von Maja Lunde
(202)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
+
=

für

42,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„eindrucksvoll und wichtig“

Margarete Stadlbauer, Thalia-Buchhandlung Linz, Online-Shop

Respekt, Verständnis, Akzeptanz, Wertschätzung und Mitgefühl. Arun Gandhi befüllt diese Wörter mit Geschichten und der Philosophie seines berühmten Großvaters. Ein schönes Buch zur Fokussierung auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Respekt, Verständnis, Akzeptanz, Wertschätzung und Mitgefühl. Arun Gandhi befüllt diese Wörter mit Geschichten und der Philosophie seines berühmten Großvaters. Ein schönes Buch zur Fokussierung auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Inspirierendes Buch! Der Glaube an das Gute und an eine bessere Welt lassen einem selbst beim Lesen auch vieles überdenken! Leicht verständlich und schnell gelesen! Pflichtlektüre! Inspirierendes Buch! Der Glaube an das Gute und an eine bessere Welt lassen einem selbst beim Lesen auch vieles überdenken! Leicht verständlich und schnell gelesen! Pflichtlektüre!

„Sei die Veränderung die du in der Welt sehen willst...“

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Im Alter von 12 Jahren wurde Arun Gandhi zu seinem Bapuji (Großvater) Mahatma Gandhi gebracht um von ihm zu lernen und zu leben wie er. Er verbrachte 2 Jahre lang bei seinem Großvater. In diesem Buch erzählt er wie er bei ihm gelbet und was er von ihm gelernt hat. Er zeigt auch wunderschön auf wie jeder mit seiner eigenen Wut gut umgehen kann und wie wir mit unserer Wut etwas positives bewirken können, solange wir sie richtig einsetzen.
Ein sehr schönes Buch das ich wirklich jedem empfehlen kann. Es ließt sich locker und leicht wie ein Roman und birgt aber trotzdem viel Weisheit in sich.

UNBEDINGT LESEN!!!
Im Alter von 12 Jahren wurde Arun Gandhi zu seinem Bapuji (Großvater) Mahatma Gandhi gebracht um von ihm zu lernen und zu leben wie er. Er verbrachte 2 Jahre lang bei seinem Großvater. In diesem Buch erzählt er wie er bei ihm gelbet und was er von ihm gelernt hat. Er zeigt auch wunderschön auf wie jeder mit seiner eigenen Wut gut umgehen kann und wie wir mit unserer Wut etwas positives bewirken können, solange wir sie richtig einsetzen.
Ein sehr schönes Buch das ich wirklich jedem empfehlen kann. Es ließt sich locker und leicht wie ein Roman und birgt aber trotzdem viel Weisheit in sich.

UNBEDINGT LESEN!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
23
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2018
Bewertet: anderes Format

Noch heute können wir eine Menge von Mahatma Gandhi lernen! Arun Gandhi schildert sei hier das Wesen des berühmten Großvaters und dessen Lehren eindringlich und mitreißend.

Stell dir vor, es ist Krieg - und keiner geht hin!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Enkel Mahatma Gandhis vermittelt die Werte seines berühmten Großvaters. Er beschreibt, wie durch Gewaltverzicht ? der in Wahrheit Stärke ist ? Zusammenleben in Frieden ?werden? könnte! Durch diese autobiografische Stippvisite ins Leben eines Großvaters mit seinem Enkel - darüber hinaus natürlich in die Familie und das gesamte Land der... Der Enkel Mahatma Gandhis vermittelt die Werte seines berühmten Großvaters. Er beschreibt, wie durch Gewaltverzicht ? der in Wahrheit Stärke ist ? Zusammenleben in Frieden ?werden? könnte! Durch diese autobiografische Stippvisite ins Leben eines Großvaters mit seinem Enkel - darüber hinaus natürlich in die Familie und das gesamte Land der Protagonisten - lernen wir als Leser/innen ein fremdes Land kennen und achten... und eine Möglichkeit, in Frieden zu leben.

"Die Leute werden mich verehren im Tod, aber sie werden meine Sache nicht zu ihrer Sache machen"
von Dr. M. am 20.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Prophetischer können Worte kaum sein. Gandhi kannte seine Landsleute sehr genau, denn er war ein feiner Beobachter. In diesem Buch eines seiner Enkel wird versucht, Gandhis Lebensphilosophie und seinen inneren Kompass zu erklären. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um einige der Grundlehren des Hinduismus bzw. des Buddhismus, die... Prophetischer können Worte kaum sein. Gandhi kannte seine Landsleute sehr genau, denn er war ein feiner Beobachter. In diesem Buch eines seiner Enkel wird versucht, Gandhis Lebensphilosophie und seinen inneren Kompass zu erklären. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um einige der Grundlehren des Hinduismus bzw. des Buddhismus, die es schon lange vor Gandhi gab und die dieser berühmte Mann im Alter lediglich konsequent befolgte und lehrte. Dabei geht es nicht nur um das Prinzip der Gewaltlosigkeit, sondern der Gesamtheit um die eigene Lebensweise. Bevor man sich daran macht, die Welt zu verbessern, sollte man erst einmal versuchen, sein eigenes Verhalten zu ändern. Denn das ist schon schwer genug. Beispiele und Anleitungen findet man in diesem Buch zur Genüge. Leider schreibt sein Autor im typisch amerikanischen Belehrungsstil, den er mit einer gewissen Heiligenverehrung Gandhis vermischt. Ob das im Sinne seines Großvaters gewesen wäre, sei einmal dahingestellt. Natürlich ändert dies nichts an der tiefen Weisheit der Lebenslehren Gandhis und seiner Quellen. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass ihre Annahme und praktische Umsetzung mit vielen Schwierigkeiten verbunden ist, weil sie sowohl in der westlichen Kultur als auch unserer genetischen Erbmasse erhebliche Gegner besitzt. Da wird es ihnen nicht anders ergehen als den zehn christlichen Geboten, die auch niemand offen infrage stellt, aber kaum jemand befolgt. Dass Wut ein Geschenk sein soll, wird den meisten Menschen ein Rätsel bleiben, selbst wenn dies im Text sehr schön erklärt wird. Auch das Schätzen von Einsamkeit scheint nicht sehr verbreitet zu sein. Vielen Menschen werden schon nervös, wenn es eine Weile nur still ist. Demut ist auch keine Errungenschaft des typisch westlichen Verhaltens, eben so wenig wie das Vermeiden von Verschwendung. Wenn man den Stil dieses Buches aushält, liest es sich recht gut. Gandhis Vermächtnis, jedenfalls das, was sein Enkel darunter versteht, beinhaltet auch Ehrlichkeit. Und die fängt bereits damit an, dass man sich selbst nicht belügt. Leider lernt man aus diesem Text nicht, wie Gandhi zu seinem Verhalten kam, das er in seiner Jugend nämlich noch nicht an den Tag legte. Mit der Schilderung solcher inneren Kämpfe ist Arun Gandhi jedoch überfordert. Wie soll er denn wissen, welche Schwierigkeiten sein Großvater überwinden musste, um schließlich zu dem Menschen zu werden, den heute viele bewundern? Aber das gehört natürlich auch zu Gandhis Geschichte und zu seinem Vermächtnis. Erst damit nämlich wird es nachvollziehbar menschlich und frei von kultartiger Verehrung.