Jünger-Debatte

Band 1 (2017): Ernst Jünger und das Judentum

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
49,40
49,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 49,40

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Jünger-Debatte ist das Publikationsorgan der Ernst und Friedrich Georg Jünger-Gesellschaft e.V. Veröffentlicht werden Beiträge und Dokumente zu Leben, Werk und Rezeption der Brüder Jünger. Ernst Jüngers Werk steht wegen seiner internationalen Bedeutung im Mittelpunkt. Jeder Band hat einen thematischen Schwerpunkt, der sich an der Jahrestagung der Gesellschaft orientiert. Darüber hinaus werden zeit- und literaturhistorische Darstellungen veröffentlicht, die einen Bezug zu den Brüdern Jünger aufweisen. Würdigung, Analyse und Kritik sind gleichberechtigt. Neben wissenschaftlichen Aufsätzen und Essays werden unveröffentlichte Materialien aus dem Nachlass Ernst Jüngers im Deutschen Literaturarchiv (Marbach) sowie aus weiteren Archiven gedruckt (kleinere Briefwechsel, Texte und Dokumente), zudem dokumentarische und bibliographische Beiträge.

Schwerpunkt des ersten Bandes der Jünger-Debatte ist Ernst Jüngers Verhältnis zum Judentum mit Beiträgen von Helmuth Kiesel, Reinhard Mehring, Detlev Schöttker, Peter Trawny u.a. Hinzu kommt unter anderem ein Überblick zur neueren Jünger-Forschung von Alexander Pschera und eine kommentierte Auswahl aus dem bisher nicht publizierten Briefwechsel zwischen Ernst Jünger und dem jüdischen Historiker Joseph Wulf, der das Konzentrationslager Auschwitz überlebte und zum Pionier der NS- und Holocaust-Forschung in Deutschland wurde.

"Mit dem Themenschwerpunkt "Ernst Jünger und das Judentum" ist den Herausgebern der "Jünger Debatte" ein spannendes, informatives und überraschendes Heft gelungen. Es ist zu hoffen, dass sich die "Jünger Debatte" als Konstante in der Jünger Forschung etablieren kann." Zeitschrift für Germanistik

The first volume of the “Jünger Debatte” focuses on Ernst Jünger's relation to Judaism with contributions by Helmuth Kiesel, Reinhard Mehring, Detlev Schöttker, Peter Trawny, and others. In addition, there is an overview of more recent research on Ernst Jünger and an annotated selection from the previously unpublished correspondence between Ernst Jünger and the Jewish historian Joseph Wulf, who survived the Auschwitz concentration camp and became a pioneer of Nazi and Holocaust research in Germany.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Thomas Bantle, Alexander Pschera, Detlev Schöttker
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 16.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-465-04312-6
Verlag Klostermann, Vittorio
Maße (L/B/H) 23,3/15,4/2 cm
Gewicht 396 g
Auflage 2017

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0