Warenkorb
 

>> Liebe, die sich lohnt - 60 Liebesromane zum halben Preis*

Die Farbe von Milch

Roman

Portrait
Nell Leyshons erster Roman, Black Dirt, stand auf der Longlist des Orange Prize und auf der Shortlist des Commonwealth Prize. Ihre Theaterstücke und Hörspiele erhielten ebenfalls zahlreiche Auszeichnungen. Im Eisele Verlag erschien zuletzt mit großem Erfolg bei Presse und Publikum Die Farbe von Milch, ihr zweiter Roman, für den sie neben James Salter und Zeruya Shalev für den Prix Femina nominiert war. Nell Leyshon wurde in Glastonbury geboren und lebt in Dorset.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961615018
Verlag Eisele eBooks
Dateigröße 1679 KB
Übersetzer Wibke Kuhn
Verkaufsrang 17.491
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfache Worte.. “

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein "leises" Buch mit einfachen Worten, fast leise und schüchtern erzählt Mary ihre Geschichte, die es in sich hat! Der Schluss heftig und ich würde ihn fast als "harte Kost" beschreiben. Ein "leises" Buch mit einfachen Worten, fast leise und schüchtern erzählt Mary ihre Geschichte, die es in sich hat! Der Schluss heftig und ich würde ihn fast als "harte Kost" beschreiben.

„grandios - Mary`s Geschichte “

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Mary erzählt dem Leser/ der Leserin direkt ihre Geschichte, der man sich durch ihre faszinierenden, bezaubernden, sowie durch die empfindsame Art und Weise der Erzählform nicht entziehen kann. Ein tolles Buch, eine irre berührende Geschichte. Eine volle Leseempfehlung von mir!!! Mary erzählt dem Leser/ der Leserin direkt ihre Geschichte, der man sich durch ihre faszinierenden, bezaubernden, sowie durch die empfindsame Art und Weise der Erzählform nicht entziehen kann. Ein tolles Buch, eine irre berührende Geschichte. Eine volle Leseempfehlung von mir!!!

„Eine Zeitreise ins Jahr 1831“

Kathrin Honauer, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Die 15-jährige Mary wird 1831 von ihrem Vater zum örtlichen Pfarrers wo sie sich, neben dem Haushalt, um dessen kranke Ehefrau kümmern soll.

Es hat ein paar Seiten gedauert bis ich mich mit dem Schreibstil anfreunden konnte. Im Endeffekt macht aber genau das die Geschichte fesselnd und authentisch.
Nüchtern beschreibt Mary das Leben auf dem Bauernhof der Eltern und die Arbeit im Haus des Pfarrers und machen das Leben zu dieser Zeit so greifbar und gut vorstellbar.
Die 15-jährige Mary wird 1831 von ihrem Vater zum örtlichen Pfarrers wo sie sich, neben dem Haushalt, um dessen kranke Ehefrau kümmern soll.

Es hat ein paar Seiten gedauert bis ich mich mit dem Schreibstil anfreunden konnte. Im Endeffekt macht aber genau das die Geschichte fesselnd und authentisch.
Nüchtern beschreibt Mary das Leben auf dem Bauernhof der Eltern und die Arbeit im Haus des Pfarrers und machen das Leben zu dieser Zeit so greifbar und gut vorstellbar.

„geht unter die Haut“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Mit ihren Eltern, dem Großvater und 3 Schwestern lebt Mary auf einem kleinen Bauernhof. Schon seit sie denken kann, muss Mary mitarbeiten. Es ist ein karges, bitterhartes, von liebevollen Gefühlen weitgehend befreites Leben. Als Mary 15 Jahre alt ist, wird sie von ihrem Vater mehr oder weniger verscherbelt. Die Frau des örtlichen Dorfpfarrers ist krank. Sie benötigt dringend Hilfe und Pflege. Ungebildet und hilflos fügt sich Mary den Drohungen ihres Vaters. Nach und nach gewinnt die Pfarrersfrau Marys Vertrauen. Zwischen ihr und Mary entwickelt sich ein zartes, freundschaftliches, wohlwollendes Verhältnis. Als sie ihrer Krankheit erliegt, bleibt Mary allein mit dem Hausherrn zurück....
Leselektüre die unter die Haut geht.
Mit ihren Eltern, dem Großvater und 3 Schwestern lebt Mary auf einem kleinen Bauernhof. Schon seit sie denken kann, muss Mary mitarbeiten. Es ist ein karges, bitterhartes, von liebevollen Gefühlen weitgehend befreites Leben. Als Mary 15 Jahre alt ist, wird sie von ihrem Vater mehr oder weniger verscherbelt. Die Frau des örtlichen Dorfpfarrers ist krank. Sie benötigt dringend Hilfe und Pflege. Ungebildet und hilflos fügt sich Mary den Drohungen ihres Vaters. Nach und nach gewinnt die Pfarrersfrau Marys Vertrauen. Zwischen ihr und Mary entwickelt sich ein zartes, freundschaftliches, wohlwollendes Verhältnis. Als sie ihrer Krankheit erliegt, bleibt Mary allein mit dem Hausherrn zurück....
Leselektüre die unter die Haut geht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
52
12
2
0
0

Hmm...nicht ganz überzeugt
von Mandy aus Berlin am 16.05.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Ich hatte mir das Buch bestellt, weil ich den Titel interessant fand und mal etwas anderes lesen wollte als sonst. Zusätzlich haben mich die Bewertungen mehr als neugierig gemacht und so dachte ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Es ist nicht schlecht, hat mich aber auch nicht so überrascht,... Ich hatte mir das Buch bestellt, weil ich den Titel interessant fand und mal etwas anderes lesen wollte als sonst. Zusätzlich haben mich die Bewertungen mehr als neugierig gemacht und so dachte ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Es ist nicht schlecht, hat mich aber auch nicht so überrascht, gefesselt und berührt. Es ist eine extreme Geschichte, aber in dem Jahrhundert in der sie erzählt wird vermutlich eher "normal". Ich habe jedenfalls schon viele andere Romane gelesen, die mich mehr berührt haben, bzw. die mich noch mehr beschäftigt haben. Schade. Als kleine Geschichte zwischendurch aber okay.

Sehr bewegender Roman
von Buchwurm05 am 14.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mary wächst mit ihren 3 Schwestern auf einem Bauernhof auf. Das Leben ist hart. Doch sie kennt es nicht anders. Ein bisschen Lebensfreude hat sie sich trotzdem bewahrt. Mit fast 15 schickt sie der Vater fort. Die Frau des Pfarrers ist krank und Mary soll sie pflegen und ihr... Mary wächst mit ihren 3 Schwestern auf einem Bauernhof auf. Das Leben ist hart. Doch sie kennt es nicht anders. Ein bisschen Lebensfreude hat sie sich trotzdem bewahrt. Mit fast 15 schickt sie der Vater fort. Die Frau des Pfarrers ist krank und Mary soll sie pflegen und ihr Gesellschaft leisten. Zum ersten Mal erlebt sie Freundlichkeit. Doch das Schicksal hat noch anderes mit ihr vor.... "Die Farbe von Milch" ist in Form von Aufzeichnungen durch Mary geschrieben. Diese beginnen im Frühling 1830 und enden ein Jahr später, im Frühling 1831. Die Besonderheit an dem Buch: Mary hat erst kurz bevor sie mit ihren Erzählungen beginnt, lesen und schreiben gelernt. So enthält der Text so gut wie kein Komma und auch Anführungszeichen in der wörtlichen Rede sucht man vergebens. Zusätzlich ist er so geschrieben wie Mary ihre Geschichte erzählen würde, wenn sie dem Leser gegenüber sitzen würde. Deshalb ist der Schreibstil auch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber genau deswegen konnte ich mich gut in Mary hinein versetzen. Sie und ihr Leben immer besser kennen lernen. Mary habe ich schnell  in mein Herz geschlossen. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie kein Blatt vor den Mund genommen hat und jeden unerbittlich mit der Wahrheit konfrontiert hat. Da musste ich ein paarmal über sie schmunzeln. Das Ende habe ich mir in etwa gedacht, trotzdem hatte es noch eine Überraschung parat. Ich konnte Marys Mut nur bewundern. Fazit: Ein sehr bewegender Roman, der das Leben von Mary innerhalb eines Jahres erzählt. Durch den Schreibstil wird das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis. Von mir eine große Leseempfehlung. 

Die Farbe von Milch
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Wow, was für ein unfassbar bewegendes Buch! Ich bin begeistert - bitte lesen.