Meine Filiale

Von der Heydt Königshöhe

Sommersitz, Kiesberg, Ehrenfriedhof

Wuppertals grüne Anlagen Band 8

Gerhard Finckh, Antonia Dinnebier, Brigitte Alexander, Michael Streuf, Martin Lücke

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Vor knapp 150 Jahren erwarb der Bankier August III. von der Heydt das Gelände auf der Königshöhe, das er zusammen mit seiner Frau Selma in einen Wald statt in einen Landschaftsgarten umwandelte, zahlreiche Spazierwege anlegte und als Sommersitz nutzte.
Die Königshöhe ist jedoch ein Kunstwald – der aufmerksame Spaziergänger trifft auf zahlreiche Gedenk- und Namenssteine, die an Menschen erinnern, in deren Leben die Kunst eine zentrale Rolle spielte. So wird die Königshöhe zu einer Art Kunstgalerie, die in private Sammlungen und ins Von der Heydt-Museum weist.
Der neue Band der Reihe „Wuppertal grüne Anlagen“ geht den zahlreichen Verbindungen der Von der Heydts in die Kunstszene nach und zeichnet die interessante Geschichte der Königshöhe auf.

Gerhard Finckh studierte von 1974 bis 1987 an der Ludwig Maximilians-Universität, München, 1987 Promotion. 1987-1990 Direktor der Kunsthalle in Emden - Stiftung Henri Nannen, danach Ausstellungsleiter des Museum Folkwang Essen; seit 2000 Direktor des Museums Morsbroich, Leverkusen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Förderverein Historische Parkanlagen e.V.
Seitenzahl 100
Erscheinungsdatum 21.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-939843-81-8
Verlag Verlag Edition Köndgen
Maße (L/B/H) 21,1/15,2/0,8 cm
Gewicht 251 g
Auflage 1

Weitere Bände von Wuppertals grüne Anlagen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0